Frage:

Frage: Macbook Pro 2017 | Kann Wasser in das Trackpad eindringen?

Hallo liebe Community,


Ich besitze das neuste Macbook Pro 2017 in der 15 Zoll Variante.


Ich habe vor ca. 1 Monat mein Trackpad mit einem feuchten Tuch abgewischt. Obwohl das Tuch nur feucht war, haben sich trotzdem kleine-mini Wassertropfen am rand vom Trackpad gebildet.

Ich hab das ganze mal unten im Bild makiert.


Wie wahrscheinlich ist es jetzt, das diese Wassertropfen in das innere eingedrungen sind?

Können die überhaupt eindringen?


Weil das Trackpad bei den neuen Modellen ja nur noch aus einer Fläche besteht, die man nicht eindrücken kann.


Wie bereits erwähnt ist das ganze vor einem Monat passiert und es funktioniert immer noch alles perfekt. Trotzdem wollte ich mal zur Sicherheit nachfragen.




Vom Benutzer hochgeladene Datei

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

04. Nov. 2017, 15:04 als Antwort auf SketchSlack Als Antwort auf SketchSlack

Kommt wie immer auf die Menge darauf an.


Prinzipiell ist das MB Pro nicht wasserdicht. Die Tastatur/Trackpad können Schaden nehmen oder verkleben. Natrülich kann auch das Nass weiter eindringen und auf die Hauptplatine laufen. Und dann wird‘s richtig teuer.


Kleine mini mini mini Tropfen werden wohl nix anstellen.

Diese Unterhaltung geht noch weiter.

Alle Antworten lesen

Seiteninhalt wurde geladen

Frage gekennzeichnet als Hilfreich

04. Nov. 2017, 15:04 als Antwort auf SketchSlack Als Antwort auf SketchSlack

Kommt wie immer auf die Menge darauf an.


Prinzipiell ist das MB Pro nicht wasserdicht. Die Tastatur/Trackpad können Schaden nehmen oder verkleben. Natrülich kann auch das Nass weiter eindringen und auf die Hauptplatine laufen. Und dann wird‘s richtig teuer.


Kleine mini mini mini Tropfen werden wohl nix anstellen.

04. Nov. 2017, 15:04

Antworten Hilfreich (1)

04. Nov. 2017, 15:05 als Antwort auf pweber Als Antwort auf pweber

Gibt es denn auch eine Möglichkeit das irgendwie zu überprüfen? Also ob Wasser reingelaufen ist?

Wie bereits erwähnt ist das ganze vor einpaar Monaten passiert aber ich wollte trotzdem nochmal sicher gehen



Lg

04. Nov. 2017, 15:05

Antworten Hilfreich

04. Nov. 2017, 15:23 als Antwort auf SketchSlack Als Antwort auf SketchSlack

Sicherlich lässt sich das überprüfen.

Hierzu muss nur das Unibody-Gehäuse zerlegt werden. Dann ein Blick auf die Innereien. Somit sieht man dann ob was Flecken hat oder nicht.

Mir ist allerdings nicht bewusst, ob es wie das iPhone einen Feuchtigkeitsindikator hat.


Zerlegen würde ich es nicht selber, sondern würde es nur im Apple Store / Service Partner machen lassen.


Also: sofern keine Fehlfunktion vorliegt, lass es so wie es ist.

04. Nov. 2017, 15:23

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: SketchSlack

Frage: Macbook Pro 2017 | Kann Wasser in das Trackpad eindringen?