Frage:

Frage: iCloud-Backup über mobile Daten

Warum lassen sich iCloud-Backups beim iPhone (iOS11.1) nach wie vor nur über eine WLAN-Verbindung erstellen? Mittlerweile bieten viele Mobilfunkverträge ausreichend Datenvolumen und vor allem eine viel höhere Uploadgeschwindigkeit als viele WLAN-Festnetzanschlüsse.

iPhone 8, iOS 11.1

Gepostet am

Antworten

Seiteninhalt wurde geladen

01. Nov. 2017, 16:00 als Antwort auf Schnee Als Antwort auf Schnee

Nehmen wir mal an, du hast ein volles iPhone mit 64 GB und du willst ein Backup mit Mobile Daten erstellen, dann wird dann teuer. Allerdings lässt sich das iPhone auch austricksen. Wenn du ein anderes iPhone, Smartphone, iPad oder ein Mifi-Gerät benutzt. Bei diesen aktuvierst du den Hotspot. Dann ist dein iPhone mit Wlan verbunden und macht die Flat des anderen Gerätes platt.

01. Nov. 2017, 16:00

Antworten Hilfreich

01. Nov. 2017, 19:38 als Antwort auf llllppp Als Antwort auf llllppp

Hallo IIIIIIppppppp.


Danke für Deine Antwort, aber in der Regel will ich ja kein komplettes Backup machen, sondern nur die Daten, die im Laufe des Tages angefallen sind, sichern. Das sind normalerweise wenige MB und bei den Mobilfunkverträgen heutzutage kein Problem. Für komplette Backups oder Wiederherstellungen würde ich selbstverständlich eine WLAN-Verbindung verwenden.


Der Umweg über einen Hotspot ist mir bekannt, das ist aber ein umständlicher Workaround, der ein weiteres Gerät und eine weitere SIM-Karte benötigt. Bei der Bedienung von Apple-Geräten erwarte ich eigentlich komfortablere Lösungen. Es wäre so einfach: Mobile Daten für Backups freigeben!

01. Nov. 2017, 19:38

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: Schnee

Frage: iCloud-Backup über mobile Daten