Ankündigung:

Die ersten fünf Apple Support-Videos sind auf YouTube verfügbar.
Abonniert den Apple Deutschland Channel und erhaltet hilfreiche Tipps, Tricks & Kurzanleitungen — direkt von Apple!

Frage:

Frage: APFS Volume automatisch mounten

Nach dem Update auf macOS 10.13.1 wird ein APFS Volume beim Systemstart nicht mehr automatisch aktiviert. Ich kann dies nur noch manuell im Festplattendienstprogramm bei jedem Systemstart selbst durchführen. Gibt es eine Alternative im Terminal?

Mac mini (Late 2012), macOS High Sierra (10.13.1)

Gepostet am

Antworten

Seiteninhalt wurde geladen

04. Nov. 2017, 08:11 als Antwort auf marc_aus_berlin Als Antwort auf marc_aus_berlin

Ein erneutes Löschen des Laufwerkes könnte was bringen. Also die Daten des externen Laufwerks vorher auf ein anders sichern. Ansonsten gibt es da noch keine Info.

http://www.macgadget.de/News/2017/09/08/Dateisystem-APFS-Apple-streicht-Kompatib ilit%C3%A4t-mit-macOS-Sierra

04. Nov. 2017, 08:11

Antworten Hilfreich

04. Nov. 2017, 11:22 als Antwort auf marc_aus_berlin Als Antwort auf marc_aus_berlin

Bedeutet also, dass der Mac nicht startet. Oder ist diese in einem Mac Pro. Egal mit oder ohne System. Die Festplatte oder SSD muss gelöscht werden und ggf. mit dem System neu installiert werden.

04. Nov. 2017, 11:22

Antworten Hilfreich

04. Nov. 2017, 14:32 als Antwort auf llllppp Als Antwort auf llllppp

Warum?

Über das Festplattendienstprogramm kann ich jederzeit manuell das Laufwerk mounten/ aktivieren. Daran liegt es nicht. Es wird halt nur beim Starten seit dem Update nicht mehr automatisch gemountet. Dieses Lauwerk ist nicht die Systemfestplatte. Die funktioniert einwandfrei.

04. Nov. 2017, 14:32

Antworten Hilfreich

17. Nov. 2017, 12:23 als Antwort auf marc_aus_berlin Als Antwort auf marc_aus_berlin

Ich hab das gleiche Problem mit einer externen Platten. Allerdings nur, wenn ich sie als APFS (verschlüsselt) formatiere.

Automount funktioniert nur zufällig und wenn, dann nur von einer Partition meines externen Volumens (LaCie Rugged 4 TB). Im Festplattendienstprogramm ist die Partition dann ausgebaut und kann Manuel problemlos remounted werden.

Es wäre wirklich prima, wenn man den Automount wie auch immer aktivieren könnte. Der Umweg über das Festplattendienstprogramm ist extrem nervig.

Geschützte Partitionen konnte ich übrigens nur über den Sybolleistenknopf "APFS-Volumen hinzufügen/löschen" erstellen, den ich dazu erst in der Symbolleiste hinzugefügen musste. Mit dem Sybolleistenknopf "Partitionieren" konnte ich wegen Fehlerabbruch keine geschützten APFS-Volumen anlegen.

17. Nov. 2017, 12:23

Antworten Hilfreich (1)
Benutzerprofil für Benutzer: marc_aus_berlin

Frage: APFS Volume automatisch mounten