Ankündigung:

Apple Pay startet in Deutschland

Kunden in Deutschland können ab sofort Apple Pay mit iPhone, Apple Watch, iPad und Mac benutzen.
Mehr dazu in unserer Pressemitteilung.

Frage:

Frage: iPhone Backup über iTunes speichert Fotos trotz iCloud Fotomediathek

Hallo zusammen,


ich stelle gerade etwas nerviges fest. Ich mache aus alter Tradition immer noch verschlüsselte Backups über iTunes für mein iPad und iPhone. Ich traue am Mac Time Machine mehr als iCloud.

Das ging auch immer gut, nur jetzt ist plötzlich der Speicherbedarf der Backups von iPhone und iPad extrem angestiegen. von rund 20GB auf mittlerweile 70GB.

Mein Verdacht ist, dass iTunes auch die vorhandenen Fotos trotz der aktivierten iCloud Fotomediathek im Backup speichert. Leider reicht nun mein Speicherplatz auf dem Mac für die Backups nicht mehr aus.

Was kann ich tun? Kennt jemand das Problem?


Ich würde mich über sachdienliche Ideen freuen. Vielen Dank!! 🙂

iPhone X, iOS 11.1

Gepostet am

Antworten

Seiteninhalt wurde geladen

12. Nov. 2017, 17:21 als Antwort auf JimPanse Als Antwort auf JimPanse

Das Backup über iTunes am Computer beinhaltet immer die Bilder der Kamera.

Gibt es keine alten Backup zu löschen?


Man könnte versuchen, die Bilder vorher auf den Mac durch die Foto-App oder das Programm "Digitale Bilder" zu importieren, dann durch den Mac die Fotos vom iPhone löschen zu lassen und das Backup zu machen.

Danach die benötigten Bilder wieder über iTunes synchronisieren.


Aber dann würde iCloud die Fotos in der Cloud wahrscheinlich auch verändern bzw. löschen, da ja alle Veränderungen auf alle anderen Geräte übertragen werden.

Fotos auf dem iPhone, iPad und iPod touch löschen - Apple Support

12. Nov. 2017, 17:21

Antworten Hilfreich

12. Nov. 2017, 17:26 als Antwort auf Ingo1127 Als Antwort auf Ingo1127

Hmm. Bist du sicher, dass iTunes immer alle Bilder vom iPhone speichert? Dann würde die Music App ja auch alle Musiktitel noch mal speichern. Das erscheint mir unplausibel. Zumal ich ja an den gespeicherten Bildern nichts verändert habe und beide Backups mit einem Schlag extrem gewachsen sind.

Daher meine Verwunderung. Ich habe an der Anzahl der gespeicherten Bilder auf dem iPhone nichts verändert.

12. Nov. 2017, 17:26

Antworten Hilfreich

12. Nov. 2017, 17:37 als Antwort auf JimPanse Als Antwort auf JimPanse

iTunes speichert alle Bilder, die zum Zeitpunkt des Backups im Album "Aufnahmen" sind.

Informationen zu Backups für iOS Geräte - Apple Support


Die Musik, die Teil der Mediathek auf dem Computer ist, wird auch wieder bei der Wiederherstellung auf das iPhone übertragen. Sind Titel nicht mehr auf dem Rechner vorhanden, werden sie auch nicht wieder über das Backup hergestellt, sondern man muss sie erst wieder kostenlos über iTunes laden.

Daher auch die Frage von iTunes, nach der Übertragung von Einkäufen vom iPhone zur iTunes Mediathek auf dem Computer, wenn gekaufte Artikel auf dem iPhone sind, aber nicht auf dem Rechner.

12. Nov. 2017, 17:37

Antworten Hilfreich

12. Nov. 2017, 18:04 als Antwort auf Ingo1127 Als Antwort auf Ingo1127

Bei der Musik stimmt das definitiv nicht. Meine Mediathek ist nach einer Wiederherstellung immer wieder blank. Ich muss hier alle Titel wieder über Playlisten und einzelne Alben hinzufügen. Es ist ja eben auch hier die iCloud Mediathek aktiviert.

Die Anfragen zu der Umfang der Backups scheint sich aber aktuell zu häufen. Vielleicht ein "neues" Verhalten unter 11.1, ich werde das mal wieder beobachten.

12. Nov. 2017, 18:04

Antworten Hilfreich

12. Nov. 2017, 18:18 als Antwort auf JimPanse Als Antwort auf JimPanse

Ich habe vorhin über den Mac ein Update auf iOS 11.1.1 gemacht. Backup verschlüsselt über iTunes, iTunes Musikmediathek ist in den Einstellungen aktiviert.

Meine iTunes Mediathek auf dem Mac hat alle Titel, die auf dem iPhone sind, gekaufte und auch importierte Musik von meinen CDs.

Bei der Erstellung des Backups kam die Frage nach Titeln, die auf dem iPhone, aber nicht in iTunes wären, und ob diese zum Mac kopiert werden sollten.

Nachdem iTunes die neue iOS Version installiert hatte, wurde das iPhone vom letzten Backup wiederhergestellt.

Es fehlen keine Musiktitel, weder gekaufte noch importierte Titel. Auch die geladenen Titel über Apple Music sind alle da.

12. Nov. 2017, 18:18

Antworten Hilfreich

12. Nov. 2017, 18:24 als Antwort auf Ingo1127 Als Antwort auf Ingo1127

Ich glaube, wir reden aneinander vorbei. Bei einem Update auf 11.1.1 wird doch nicht alles vom iPhone gelöscht und dann wieder hergestellt. Die Daten bleiben auf dem iPhone! Nur die Software wird aktualisiert.

12. Nov. 2017, 18:24

Antworten Hilfreich

12. Nov. 2017, 18:43 als Antwort auf JimPanse Als Antwort auf JimPanse

Nein, da wird das iPhone von iTunes gelöscht, dann die iOS Software installiert, dann die Daten vom letzten Backup wiederhergestellt. Deshalb kommt zwischen durch auch das Dialogfenster mit der Benachrichtigung, dass iTunes jetzt das Gerät löscht, was man ja bestätigen muss.

Was sich geändert hat ist, dass die Apps nicht mehr in der iTunes Mediathek auf dem Rechner sind.


Wenn man über iCloud aktualisiert, dann werden nur Teile der Software ersetzt.

12. Nov. 2017, 18:43

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: JimPanse

Frage: iPhone Backup über iTunes speichert Fotos trotz iCloud Fotomediathek