Frage:

Frage: Probleme beim Rippen von Audio-CDs

Beim Rippen von (gekauften) Audio-CDs via iTunes entstehen in jedem Song Knackgeräusche in regelmäßigen Abständen von ca. 2–3 Sekunden. Der Fehler lässt sich durch keine einzige der in iTunes angebotenen Importeinstellungen verhindern. Angeschlossen ist ein aktuelles externes Apple Superdrive-Laufwerk. Auch das Neucodieren der aiff-Dateien der CD via Adobe Media Encoder hilft nicht. Wenn ich die CD im Büro am iMac (El Capitan) rippe, funktioniert es wunderbar. Kann es sein, das es diesbezüglich einen Bug in Sierra gibt?


Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir helfen?

MacBook Pro mit Retina display, macOS Sierra (10.12.6), 2,6 GHz Quad_Core Intel Core i7

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

15. Nov. 2017, 14:45 als Antwort auf Schweißer Als Antwort auf Schweißer

Hallo Schweißer,

wenn du die Audiodateien direkt abspielst (ohne Codierung), knacken sie dann auch? Vermutlich kannst du sie nur mit Quicktime abspielen, möglicherweise benötigst du einen anderen Player, ich habe alternativ auch den VLC Player auf dem MacBook, der kann auch fast alles abspielen. Bei iTunes müsstest du sie erst importieren und dann ggf. wieder löschen, zum Testen ist der Aufwand wohl zu groß.

Du kannst aber mal testen, ob die Dateien nach dem codieren (in AAC?) mit einem anderen Abspielprogramm (z.B. VLC oder Quicktime) auch knacken.

Thomas

Frage gekennzeichnet als Hilfreich

15. Nov. 2017, 16:02 als Antwort auf Schweißer Als Antwort auf Schweißer

Hallo Schweißer,

wenn das Knacken nur bei iTunes ist, liegt möglicherweise ein Fehler in der Installation von iTunes vor. Dann hilft in der Regel die Neuinstallation von iTunes. Wenn du noch nicht iTunes 12.7.1 nutzt, bekommst du hier die Vorgängerversion 12.6.3: Deploy apps in a business environment with iTunes - Apple Support mit der du noch die Apps verwalten kannst. Benötigst du das aber nicht (ich habe schon viele Jahre vor 12.7.1 alle Apps aus iTunes gelöscht), nimm gleich die aktuelle iTunes-Verion:https://www.apple.com/de/itunes/

Gruß Thomas

Diese Unterhaltung geht noch weiter.

Alle Antworten lesen

Seiteninhalt wurde geladen

15. Nov. 2017, 14:04 als Antwort auf Schweißer Als Antwort auf Schweißer

Hallo Schweißer,

hast du im Büro das gleiche Laufwerk benutzt oder das LW vom iMac?

Haben die Audiodateien auch die Aussetzer, wenn du die Originale auf die Festplatte kopierst und von dort abspielst?

Gruß Thomas

15. Nov. 2017, 14:04

Antworten Hilfreich

15. Nov. 2017, 14:13 als Antwort auf tbannert Als Antwort auf tbannert

Ich habe im Büro auch ein Apple Superdrive-Laufwerk. Gute Idee, dieses mal zuhause zu testen (und umgekehrt). Wenn ich die aiffs von der CD auf die SSD kopiere und sie von dort rippe (egal ob iTunes oder Media Encoder) knacksen sie.


Grüße Schweißer

15. Nov. 2017, 14:13

Antworten Hilfreich
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

15. Nov. 2017, 14:45 als Antwort auf Schweißer Als Antwort auf Schweißer

Hallo Schweißer,

wenn du die Audiodateien direkt abspielst (ohne Codierung), knacken sie dann auch? Vermutlich kannst du sie nur mit Quicktime abspielen, möglicherweise benötigst du einen anderen Player, ich habe alternativ auch den VLC Player auf dem MacBook, der kann auch fast alles abspielen. Bei iTunes müsstest du sie erst importieren und dann ggf. wieder löschen, zum Testen ist der Aufwand wohl zu groß.

Du kannst aber mal testen, ob die Dateien nach dem codieren (in AAC?) mit einem anderen Abspielprogramm (z.B. VLC oder Quicktime) auch knacken.

Thomas

15. Nov. 2017, 14:45

Antworten Hilfreich (1)

15. Nov. 2017, 14:45 als Antwort auf tbannert Als Antwort auf tbannert

Hallo Thomas,

soweit ich weiß, knacken sie nicht, wenn ich sie via Vorschau (QuickTime?) abspiele, aber ich prüfe das nochmal. Auch Deine Tipps mit den anderen Playern teste ich. Sollte das funktionieren, wäre das eine ärgerliche Notlösung, da ich meine gesamte Musik über iTunes spiele/verwalte. Morgen weiß ich mehr. Danke für die Tipps!

Schweißer

15. Nov. 2017, 14:45

Antworten Hilfreich
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

15. Nov. 2017, 16:02 als Antwort auf Schweißer Als Antwort auf Schweißer

Hallo Schweißer,

wenn das Knacken nur bei iTunes ist, liegt möglicherweise ein Fehler in der Installation von iTunes vor. Dann hilft in der Regel die Neuinstallation von iTunes. Wenn du noch nicht iTunes 12.7.1 nutzt, bekommst du hier die Vorgängerversion 12.6.3: Deploy apps in a business environment with iTunes - Apple Support mit der du noch die Apps verwalten kannst. Benötigst du das aber nicht (ich habe schon viele Jahre vor 12.7.1 alle Apps aus iTunes gelöscht), nimm gleich die aktuelle iTunes-Verion:https://www.apple.com/de/itunes/

Gruß Thomas

15. Nov. 2017, 16:02

Antworten Hilfreich (1)

16. Nov. 2017, 08:16 als Antwort auf tbannert Als Antwort auf tbannert

Guten Morgen Thomas,

jetzt ist alles anders. Ich habe gestern Abend erneut die bisherige Konfiguration ausprobiert – es hat geklappt! Scheinbar hatte die Software einen Hänger, irgendein Stecker einen Wackler oder der Mac einen schlechten Tag. Ich kenne zwar immer noch nicht die Ursache aber es zeigt wieder mal, dass einfach mal ausschalten, abstöpseln, neu starten auch Probleme lösen kann. Vielen Dank für Deine tolle Hilfe (und sorry für die Mühe)!

Grüße Schweißer

16. Nov. 2017, 08:16

Antworten Hilfreich

20. Nov. 2017, 12:10 als Antwort auf Schweißer Als Antwort auf Schweißer

Hallo Schweißer,

war kein Problem, gerne habe ich dir geholfen.

Du schreibst "mal ausschalten...". Das ist nicht nur aus Stromspargründen empfehlenswert, auch die Routinen, die die Software beim "ordentlichen" herunterfahren (über das Apfel-Menü) macht, sind für einen reibungslosen Lauf unerlässlich. Also das MacBook nicht nur zuklappen, sondern tatsächlich über das Menü ausschalten.

Gruß Thomas

20. Nov. 2017, 12:10

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: Schweißer

Frage: Probleme beim Rippen von Audio-CDs