Frage:

Frage: Nach Migration mit Time Machine Zugriffsrechte auf eigene Dateien verloren

Vor einigen Wochen habe ich "High Sierra" auf meinen Mac Mini (Ende 2014) geladen.

Nach einigen Tagen startete er nicht mehr (Fortschrittsbalken blieb bei 2/3 hängen, stundenlang!)

Habe dann zum ersten mal in meinem Leben eine Migration aus einem Time-Machine-Backup durchgeführt.

Der Computer startete wieder, aber ich konnte zunächst nicht auf meine Dateien zugreifen die ich im letzten Jahr erstellt hatte. Habe verschiedene Dinge ausprobiert und nachdem ich einen neuen "Benutzer" erstellt hatte, kann ich die Dateien wieder öffnen.

Folgende Probleme plagen mich seitdem:

1. Ich kann aber die Dateien nicht bearbeiten, da mein Mini behauptet, ich habe nicht die erforderlichen Schreibrechte für z.B. Numbers-Dateien.

Selbst ein gestern von mir erstelltes Dokument ist heute "geschützt" und ich kann es nicht mehr bearbeiten.

Und das obwohl ich über Ablage>Informationen>Zugriffsrechte für alle Benutzer auf "Lesen&Schreiben" umgestellt habe.

2. Ausserdem verweigert mir seit neuestem der Computer das Erstellen einer PDF-Datei aus einem Numbers-Dokument.

Wenn ich über Drucken>PDF>Als PDF sichern>sichern unterdann den Button sichern drücke, erscheint en Fenster "Fehler beim Drucken"

Hat jemand eine Idee?

Könnte ich bei der Migration was falsch gemacht haben?

Grüße


ratlosinköln

Mac mini (Late 2014)

Gepostet am

Antworten

Seiteninhalt wurde geladen

Es sind keine Antworten vorhanden.
Benutzerprofil für Benutzer: ratlosinköln

Frage: Nach Migration mit Time Machine Zugriffsrechte auf eigene Dateien verloren