Ankündigung:

Die ersten fünf Apple Support-Videos sind auf YouTube verfügbar.
Abonniert den Apple Deutschland Channel und erhaltet hilfreiche Tipps, Tricks & Kurzanleitungen — direkt von Apple!

Frage:

Frage: Telekom ip apple time capsule

Hallo Community,

die Telekom möchte meinen 16k DSL Anschluss auf IP-Technik umstellen. Magenta zu Hause S oder M.

Sonst wird mein Vertrag gekündigt.

Ich habe ein VDSL-Modem von Zyxel. Daran hängt eine TimeCapsule der letzten Generation.

Brauche ich einen IP-fähigen Router wie den in dem Schreiben angebotenen "Speedport Smart"?

Was muss ich unternehmen?

Es wird auch ein "Installationsservice" angeboten.

Kommt da jemand zu mir nach Hause und macht alles?

Vielen Dank.

Kai

iMac, iOS 10.3.2

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

27. Dez. 2017, 20:15 als Antwort auf KaiAmMac Als Antwort auf KaiAmMac

Ich habe als Router ein Vorgängermodell, einen IP fähigen Speedport W 921V. Daran hängt über die Lan-Anschlüsse mein Ethernet Hub, und daran wiederum meine TimeMachine, meine Apple Rechner, Drucker, etc. Alles in einem Netzwerk.

Und natürlich die Telefonie mit DECT Mobilteil, ISDN Telefon aus der Zeit vor IP, und sogar ein analoges Sinus Set.

Die Installation war einfacher als damals mit ISDN und funktioniert bis jetzt reibungslos.

Frage gekennzeichnet als Hilfreich

27. Dez. 2017, 21:32 als Antwort auf KaiAmMac Als Antwort auf KaiAmMac

Aus meiner Erfahrung würde ich die Konstellation erst einmal so lassen. Die IP Telefonie hat ja nichts mit dem Computernetzwerk zu tun. Das Telefonsignal ist nur jetzt ein Teil des Signals über ein Kabel.

Wichtig wäre eine Liste der zugeteilten IP Adressen, falls die Einstellung nicht überall auf "DHCP" steht, dadurch bekommen alle Geräte zwar wechselnde IP Adressen, aber es kann so keine Konflikte geben.

Also alle Netzwerkeinstellungen so lassen. Bei mir hat es gereicht, den Router an die neue Leitung anzuschließen.

Alles lief danach im Netzwerk ohne Probleme, das Wlan der TC kann ich auch mit anderen Computern nutzen, bei mir wird ja das Signal vom Router über Ethernet an die TC geliefert.

Klickt man im Airport Dienstprogramm auf die TimeCapsule, dann werden Details über die IP angezeigt.

Diese Unterhaltung geht noch weiter.

Alle Antworten lesen

Seiteninhalt wurde geladen

Frage gekennzeichnet als Hilfreich

27. Dez. 2017, 20:15 als Antwort auf KaiAmMac Als Antwort auf KaiAmMac

Ich habe als Router ein Vorgängermodell, einen IP fähigen Speedport W 921V. Daran hängt über die Lan-Anschlüsse mein Ethernet Hub, und daran wiederum meine TimeMachine, meine Apple Rechner, Drucker, etc. Alles in einem Netzwerk.

Und natürlich die Telefonie mit DECT Mobilteil, ISDN Telefon aus der Zeit vor IP, und sogar ein analoges Sinus Set.

Die Installation war einfacher als damals mit ISDN und funktioniert bis jetzt reibungslos.

27. Dez. 2017, 20:15

Antworten Hilfreich (1)

27. Dez. 2017, 20:23 als Antwort auf Ingo1127 Als Antwort auf Ingo1127

Hallo Ingo1127,

Danke für Deine Antwort.

Da Du Dich ja offenbar auskennst oder zumindest Erfahrungen hast.:

Ist es sinnvoll, vor Erscheinen des Telekomtechnikers meine TC über das Airport- Dienstprogramm abzuschalten? Ich stelle mir das so vor, das da drin ja meine Zugangsdaten hinterlegt sind und diese dann eventuell mit den dann im Speedport hinterlegten Zugangsdaten kollidieren könnten?

Könnte ich, wenn der Techniker weg ist und der Internetzugang funktioniert, mein "altes" WLAN samt gewohnten Passwort dann selbst erneut einrichten?

Sonst müsste ich meine 10 WLAN fähigen Geräte (nicht nur von Apple) ja auf ein neues WLAN konfigurieren?

Viele Grüße

KaiAmMac

27. Dez. 2017, 20:23

Antworten Hilfreich
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

27. Dez. 2017, 21:32 als Antwort auf KaiAmMac Als Antwort auf KaiAmMac

Aus meiner Erfahrung würde ich die Konstellation erst einmal so lassen. Die IP Telefonie hat ja nichts mit dem Computernetzwerk zu tun. Das Telefonsignal ist nur jetzt ein Teil des Signals über ein Kabel.

Wichtig wäre eine Liste der zugeteilten IP Adressen, falls die Einstellung nicht überall auf "DHCP" steht, dadurch bekommen alle Geräte zwar wechselnde IP Adressen, aber es kann so keine Konflikte geben.

Also alle Netzwerkeinstellungen so lassen. Bei mir hat es gereicht, den Router an die neue Leitung anzuschließen.

Alles lief danach im Netzwerk ohne Probleme, das Wlan der TC kann ich auch mit anderen Computern nutzen, bei mir wird ja das Signal vom Router über Ethernet an die TC geliefert.

Klickt man im Airport Dienstprogramm auf die TimeCapsule, dann werden Details über die IP angezeigt.

27. Dez. 2017, 21:32

Antworten Hilfreich (1)

27. Dez. 2017, 21:41 als Antwort auf Ingo1127 Als Antwort auf Ingo1127

Halo Ingo 11127,

danke nochmal.

Ich habe eine TC als Router mit den Zugangsdaten hinter dem DSL - Modem und eine "alte" TC als Repeater.

Funktioniert alles "Apple Like".

Ich stelle also die 1. TC von PPPoE auf "DHCP" und schließe die einfach am Speedport an?

Das WLAN des Speedport könnte ich ja dann einfach abschalten, zumal ich in der TC auch eine umfängliche Liste erlaubter Geräte hinterlegt habe - meine und die meiner Freundin.

Wäre das so möglich?

Ich wäre mit meinem DSL 16000 noch auf Jahre zufrieden gewesen- Danke, Telekom.

KaiAmMac

27. Dez. 2017, 21:41

Antworten Hilfreich

27. Dez. 2017, 22:12 als Antwort auf KaiAmMac Als Antwort auf KaiAmMac

Meine Zugangsdaten sind alle über den Speedport von Telekom hinterlegt. Dadurch war die Konfiguration des Speedport automatisch, und mein Netzwerk hat wie zuvor funktioniert.

Daher habe ich die TC noch nie als Router eingesetzt.

27. Dez. 2017, 22:12

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: KaiAmMac

Frage: Telekom ip apple time capsule