Frage:

Frage: Option-Taste bei itunesstart ignoriert

Hallo,


eigentlich sollte itunes mit der Frage, ob man eine neue Mediathek anlegen will, reagieren, wenn man es mit gedrückter alt/optionstaste startet. Was macht man, wenn das nicht passiert und immer wieder mit der alten mediathek gestartet wird?


Viele Grüße und dank im Voraus für eine hilfreiche Antwort


Heike


imac 21,5", Late 2015, OS 10.13.1, itunes 12.6.3 (da ich das neue itunes ohne Klingeltöne und App-Verwaltung unmöglich finde).

iMac (21.5-inch, Late 2015), macOS High Sierra (10.13.1)

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Gelöst
Antwort:
Antwort:

Hallo Heike,

das mit der NAS ist so eine heikle Angelegenheit: wenn iTunes mit dem Mac zusammen startet, hat der noch keine WLAN-Netzverbindung zu deiner NAS. iTunes richtet dann den Pfad in deinen Benutzerordner auf der internen Platte ein und sagt dir dann irgendwann, dass die Datei nicht gefunden wird, wenn du darauf zugreifen willst. Anderenfalls ändert iTunes den Pfad nicht.


Der Mac warnt dich ggf. wenn die NAS nicht gefunden wird ("Server nicht gefunden" oder so ähnlich), aber iTunes sendet keine Meldungen!


Ist deine NAS per WLAN oder per LAN angeschlossen? Kannst du sie alternativ per LAN anschließen?

Wenn nur WLAN möglich ist, starte iTunes nicht beim Rechnerstart sondern manuell erst dann, wenn du am WLAN-Symbol siehst, dass der Mac im Netz ist. Autostart bei iTunes schaltest du über die Systemeinstellungen > Benutzer & Gruppen aus. Deine NAS sollte aber beim Start gemounted werden. Das muss ggf. irgendwo eingestellt werden, ich habe aber nicht auf dem Schirm, wo, weil ich jetzt nicht am Mac bin.


Ich nutze meine NAS am MacBook per WLAN, die Einschränkung beim Rechnerstart ist unerheblich, es gibt ja auch Tage, an denen iTunes gar nicht benötigt wird. Wenn ich einen stationären Rechner hätte, würde ich auf der NAS nur die TimeMashine-Backups sichern und die iTunes-Mediathek über eine USB-Festplatte auslagern, weil der Datentransfer erheblich zügiger geht, ggf. diese Festplatte bei TimeMashine mit einbinden, das ist über einen kleinen Umweg möglich:

So sichern Sie auch externe Festplatten mit Time Machine

Öffnen Sie die Systemeinstellungen Ihres Mac. Klicken Sie darin auf Time Machine.

In der Time Machine-Übersicht finden Sie die Schaltfläche Optionen. Klicken Sie einmal darauf.

Vom Benutzer hochgeladene DateiEinstellungen von Time Machine zum Sichern externer Laufwerke

Jetzt sehen Sie eine Liste der externen Laufwerke, die nicht mitgesichert werden. Um ein externes Laufwerk in die Datensicherung einzuschließen, markieren Sie es mit einem Klick auf dessen Namen. Anschließend klicken Sie unter der Liste auf das Minuszeichen.

Das vorher markierte Laufwerk verschwindet aus der Liste und wird künftig mit in die Datensicherung Ihres Mac einbezogen.


Gruß Thomas

Gepostet am

Seiteninhalt wurde geladen

27. Nov. 2017, 12:21 als Antwort auf Trude_Lunz Als Antwort auf Trude_Lunz

Hallo Trude_Lunz,

beende zuerst mal iTunes über das Menu und danach veranlasse den iMac über das Menü, einmal neu zu starten. Versuche es dann mal erneut. Wenn die Wahltaste nicht geht, versuche mal die Umschalttaste. Funktionieren alle Tasten sonst einwandfrei?

Gruß Thomas

27. Nov. 2017, 12:21

Antworten Hilfreich

27. Nov. 2017, 12:40 als Antwort auf tbannert Als Antwort auf tbannert

Hallo Thomas,


dank für die schnelle Antwort. Weder die option- noch die shift-Taste haben den gewünschten Erfolg. Auch mit Neustart keine Änderung. Bei der Umstellung von neu itunes auf nun wieder alt itunes hatte ich denselben Effekt, da zeigte er mir aber die .itl Datei, die nicht abwärtskompatibel war. Die habe ich umbenannt und so frgate er nach einer neuen Mediathek - auch da hat es schon nicht geklappt.


Die Tastatur funktioniert, die Menues reagieren auf die ALT-Taste.


Ich habe meine gesamte Musik auf ein Laufwerk kopiert und möchte dies nun als neue Mediathek haben, ohne daß in die bestehende irgendetwas kopiert wird, um dann die Datenbank nur noch dort zu haben und den Rest zu löschen. Dazu würde ich gerne die neue Mediathek auf besagte Weise festlegen.


Wenn es gar nicht anders geht, muß ich wohl itunes und die alte Mediathek löschen und dann hoffen, daß es bei der Neuinstallation klappt...


Viele Grüße


Heike

27. Nov. 2017, 12:40

Antworten Hilfreich

27. Nov. 2017, 13:29 als Antwort auf Trude_Lunz Als Antwort auf Trude_Lunz

Hallo Heike,

dann ist ja gut, dass wir vorher das abklären. Du benötigst keine neue Mediathek sondern behältst deine alte Mediathek.


Deine Mediathek ist in deinem Benutzerordner > Heike > Musik > iTunes. Da legt iTunes die Mediathek automatisch an, wenn du iTunes nicht in den Einstellungen mitteilt, wohin die Dateien gespeichert werden.

Meine Mediathek lieht im heimatlichen Netzwerk auf eine Festplatte, die per WLAN mit dem Mac verbunden ist. Dadurch ist der Pfad zur Mediathek immer vorhanden und iTunes findet darauf auch die Dateien. Auf dem Mac sind dann letztendlich nur die Dateien, die iTunes die Einstellungen un dPlaylisten etc. mitteilen. Bei mir sind im iTunes-Ordner lediglich nur noch diese Dateien enthalten:

Vom Benutzer hochgeladene Datei

Bei dir wird "(original)" nicht stehen, das ist bei mir durch ein TimeMashine-Backup hinzugekommen.


Auf der externen Festplatte sind dann die Dateien in den von iTunes auch erwarteten Unterordnern:

Vom Benutzer hochgeladene Datei

Die Ordner "Audiobook Builder" und die Datei "ohne Titel" werden bei dir nicht vorhanden sein. Ebenfalls ist denkbar, dass iTunes die Unterordner für Klingeltöne, Filme etc. erst anlegt, wenn diese auch in iTunes vorhanden sind.


Die dazu notwendigen Einstellungen sehen so aus:

Vom Benutzer hochgeladene Datei


Du müsstest ja jetzt deine Mediathek doppelt haben: 1 x die alte auf dem Mac und die Kopie auf der Festplatte. Beende iTunes über das Menü.

Dann solltest du vorerst die Unterordner mit den Dateien aus iTunes auf dem Mac in einen anderen Ordner verschieben und umbenennen. Dann machst du das gleiche mit den anderen Dateien auf deiner externen Festplatte. Danach startest du iTunes neu und passt die Einstellungen an. iTunes wird darauf hin alle Dateien der Festplatte scannen. Dann iTunes wieder über das Menü beenden.


Wenn du danach iTunes startest, sollte iTunes die Dateien von der Festplatte finden und alles ist wieder bestens.

Das geht aber nur, wenn du nicht bereits auf 12.7. geupdatet und dann wieder 12.6 installiert hast. Die Mediathek wurde beim Update geändert und ist mit 12.6 nicht mehr kompatibel. Wenn du dann eine neue Mediathek erstellen würdest, sind auch alle Playlisten etc. weg.

Leider "meckert" iTunes nicht, wenn du iTunes startet und die Dateien auf der Festplatte werden nicht gefunden, weil du z.B. vergessen hast, die Festplatte zu verbinden. Dann legt iTunes in seinem Ordner einen Neuen Datenordner an, in dem die Dateien abgelegt werden. An einem iMac wird das wohl kein Problem sein, die Platte bleibt ja immer am Mac, mit einem MacBook muss man aber aufpassen.

Gruß Thomas

27. Nov. 2017, 13:29

Antworten Hilfreich (1)

27. Nov. 2017, 16:16 als Antwort auf tbannert Als Antwort auf tbannert

Hallo Thomas,


leider ist das nicht die Lösung für mich. Auf dem imac ist zwar ein itunes-Verzeichnis, aber unberührt und unverändert - weil es ja auch die erste NAS zugreift. Ich hatte meine Datenbanken auf einer NAS und habe sie nun auf einer anderen zusammengelegt. Ich kann weder itunes löschen (wird von Apple benötigt), noch stört es sich daran, wenn ich die Dateien in einen anderen Ordner verschiebe - es ändert einfach den Pfad in itunes auf das Verzeichnis, in das ich die alten Dateien verschoben habe! Langsam gehen mir die Ideen aus. Ich kann also weder den alten Pfad ändern, ohne Gefahr zu laufen, daß er mir das neue Verzeichnis in das alte kopiert, noch itunes dazu bringen, eine neue Mediathek zu akzeptieren, noch itunes löschen und neu installieren. Hast Du noch eine Idee?


Viele Grüße


Heike

27. Nov. 2017, 16:16

Antworten Hilfreich

27. Nov. 2017, 16:30 als Antwort auf Trude_Lunz Als Antwort auf Trude_Lunz

Nachsatz: selbst als ich die NAS ausgeworfen habe, verband sich itunes automatisch wieder - eigentlich ein wünschenswerter Zustend, nur nicht in dieser Situation. Nun hab ich die NAS runtergefahren und itunes so gezwungen, ein neues Verzeichnis anzunehmen. Umständlich, aber nun hab ich was ich will.


Dir, Thomas, ganz lieben Dank für Deine Unterstützung und Deine Zeit. Es ist schön auf Menschen wie Dich zu treffen.

27. Nov. 2017, 16:30

Antworten Hilfreich
Frage gekennzeichnet als Gelöst

27. Nov. 2017, 21:42 als Antwort auf Trude_Lunz Als Antwort auf Trude_Lunz

Hallo Heike,

das mit der NAS ist so eine heikle Angelegenheit: wenn iTunes mit dem Mac zusammen startet, hat der noch keine WLAN-Netzverbindung zu deiner NAS. iTunes richtet dann den Pfad in deinen Benutzerordner auf der internen Platte ein und sagt dir dann irgendwann, dass die Datei nicht gefunden wird, wenn du darauf zugreifen willst. Anderenfalls ändert iTunes den Pfad nicht.


Der Mac warnt dich ggf. wenn die NAS nicht gefunden wird ("Server nicht gefunden" oder so ähnlich), aber iTunes sendet keine Meldungen!


Ist deine NAS per WLAN oder per LAN angeschlossen? Kannst du sie alternativ per LAN anschließen?

Wenn nur WLAN möglich ist, starte iTunes nicht beim Rechnerstart sondern manuell erst dann, wenn du am WLAN-Symbol siehst, dass der Mac im Netz ist. Autostart bei iTunes schaltest du über die Systemeinstellungen > Benutzer & Gruppen aus. Deine NAS sollte aber beim Start gemounted werden. Das muss ggf. irgendwo eingestellt werden, ich habe aber nicht auf dem Schirm, wo, weil ich jetzt nicht am Mac bin.


Ich nutze meine NAS am MacBook per WLAN, die Einschränkung beim Rechnerstart ist unerheblich, es gibt ja auch Tage, an denen iTunes gar nicht benötigt wird. Wenn ich einen stationären Rechner hätte, würde ich auf der NAS nur die TimeMashine-Backups sichern und die iTunes-Mediathek über eine USB-Festplatte auslagern, weil der Datentransfer erheblich zügiger geht, ggf. diese Festplatte bei TimeMashine mit einbinden, das ist über einen kleinen Umweg möglich:

So sichern Sie auch externe Festplatten mit Time Machine

Öffnen Sie die Systemeinstellungen Ihres Mac. Klicken Sie darin auf Time Machine.

In der Time Machine-Übersicht finden Sie die Schaltfläche Optionen. Klicken Sie einmal darauf.

Vom Benutzer hochgeladene DateiEinstellungen von Time Machine zum Sichern externer Laufwerke

Jetzt sehen Sie eine Liste der externen Laufwerke, die nicht mitgesichert werden. Um ein externes Laufwerk in die Datensicherung einzuschließen, markieren Sie es mit einem Klick auf dessen Namen. Anschließend klicken Sie unter der Liste auf das Minuszeichen.

Das vorher markierte Laufwerk verschwindet aus der Liste und wird künftig mit in die Datensicherung Ihres Mac einbezogen.


Gruß Thomas

27. Nov. 2017, 21:42

Antworten Hilfreich (1)
Benutzerprofil für Benutzer: Trude_Lunz

Frage: Option-Taste bei itunesstart ignoriert