Frage:

Frage: MacBook Pro (Mid 2009) Problem Wiederherstellung

Guten Morgen zusammen


Ich hoffe, dass mir jemand von euch weiterhelfen kann...


Ich habe gestern Abend ein neues Projekt gestartet und die alte HDD von meinem 15'' Mid 2009-MacBook Pro durch eine neue SSD austauschen wollen. Vorbereitend habe ich hierfür...


  • das neuste verfügbare Betriebssystem installiert (bin mir nicht mehr sicher, aber es ist mindestens Lion, meine aber sogar El Capitan)
  • ein TimeMachine-Backup erstellt
  • Die neue SSD im Mac OS Extended (Journaled) mit einer Partition formatiert (GUID)


...und anschliessen die Festplatten ausgetauscht. Nach dem Neustart nun bringe ich das Teil nicht mehr zum Laufen:


Starte ich das Gerät im Anschluss neu, ohne eine Taste zu drücken, erscheint das Ordnersymbol mit dem Fragezeichen --> Soweit so gut, er findet dann ja kein Betriebssystem


Mit der gedrückten ALT-Taste beim Start kann ich die per USB angeschlossene externe Festplatte mit dem Backup zwar auswählen, danach erscheint nur noch das Apple-Logo und ein "Verbots-Zeichen" --> Ich nehme an aus dem selben Grund wie oben


Mit der nun aber gedrückten CMD + R Taste (oder auch CMD + ALT + R Taste) hätte ich nun via Web (gem. Anleitung Informationen zu macOS-Wiederherstellung - Apple Support) das aktuell mögliche Betriebssystem für den Mac installieren und im Anschluss darauf das Backup wiederherstellen wollen. Leider klappt das auch nicht, es erscheint erneut nur das Apple-Logo mit dem anschliessenden "Verbots-Schild".


Könnt ihr mir erklären, was ich falsch gemacht habe und wie ich nun aus der Misere rauskomme? Bin um jede Idee und jeden Tipp sehr dankbar 😟

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Gelöst
Antwort:
Antwort:

Guten Morgen Swisslu...


viele Wege führen nach Rom... aber hier der gangbarste...


Du müsstest dir vorab auf einem lauffähigen Mac das MacOS (vermutlich El Capitan) über den App Store komplett neu laden (5,xx GB oder mehr). Die Datei wird dann in Programme gespeichert...


Danach erstellst du einen bootbaren USB Stick via Terminal


baust die SSD ein...


startest mit der „Alt“ Taste über den USB Stick


und installierst El Capitan...


Ich schicke dir dazu noch einen Link hinterher...


Liebe Grüße

Ueli

Gepostet am

Diese Unterhaltung geht noch weiter.

Alle Antworten lesen

Seiteninhalt wurde geladen

Frage gekennzeichnet als Gelöst

29. Nov. 2017, 11:03 als Antwort auf swisslu Als Antwort auf swisslu

Guten Morgen Swisslu...


viele Wege führen nach Rom... aber hier der gangbarste...


Du müsstest dir vorab auf einem lauffähigen Mac das MacOS (vermutlich El Capitan) über den App Store komplett neu laden (5,xx GB oder mehr). Die Datei wird dann in Programme gespeichert...


Danach erstellst du einen bootbaren USB Stick via Terminal


baust die SSD ein...


startest mit der „Alt“ Taste über den USB Stick


und installierst El Capitan...


Ich schicke dir dazu noch einen Link hinterher...


Liebe Grüße

Ueli

29. Nov. 2017, 11:03

Antworten Hilfreich (1)

29. Nov. 2017, 11:05 als Antwort auf Ueli Als Antwort auf Ueli

Hallo Ueli


Vielen Dank für die schnelle und kompetente Antwort (und den Link). Zu Hause liegen noch zwei weitere Macs rum, daran solls also definitiv nicht scheitern. Ich werde das heute Abend gleich ausprobieren und hier Bescheid geben, obs geklappt hat oder nicht. Ich wünsch mir Glück 😉

29. Nov. 2017, 11:05

Antworten Hilfreich

29. Nov. 2017, 18:45 als Antwort auf Ueli Als Antwort auf Ueli

So, das Projekt läuft weiter...


Nach deiner Beschreibung oben habe ich mich an meinem iMac gleich mal ranmachen wollen, das Betriebssystem El Capitan herunterzuladen (via Link hier: https://itunes.apple.com/ch/app/os-x-el-capitan/id1147835434?mt=12) Den Link zu finden war schon gar nicht so einfach. Der Download klappt dann übrigens auch nur mit einem Mac, welcher noch kein aktuelles Betriebssystem als El Capitan installiert hat. Bei neueren Geräten lohnt sich ein Blick in das Register "Gekaufte Artikel" im Mac App Store. Von dort ist der Download auch von aktuelleren Geräten aus möglich.


Nach dem Download hab ich dann einen entsprechenden USB-Stick mit dem Apple Extended Journaled Format neu aufgesetzt und via Terminal den Befehl, den du per Link oben mitgeteilt hast, ausgeführt.


Und nun wirst du nicht (oder eben doch 😉) glauben, was passiert ist: Mit ALT + Startknopf konnte ich OS X auf das Gerät hauen und gleich zusammen mit dem Backup auf das Gerät schmeissen. Darauf hab ich mir gleich ein Bier gegönnt und auf dich angestossen. Vielen Dank, Ueli!

29. Nov. 2017, 18:45

Antworten Hilfreich

29. Nov. 2017, 19:39 als Antwort auf swisslu Als Antwort auf swisslu

Das ist wohl zutreffend ...


Eine Empfehlung hätte ich dann noch für dich, die du aber bitte erst nach Abschluss der Wiederherstellung des Backups durchführen solltest...!


Sagt dir TRIM etwas...?

Bei SSD von Drittherstellern ist dieser meist (nie) aktiviert... zu erkennen in...


 => über diesen Mac

Systembericht

SATA/SATA Express

dann rechts oben die EVO auswählen

unten rechts wird das die TRIM-Unterstützung angezeigt die vermutlich auf Nein steht...


Dieses solltest du via Terminal ändern...


sudo trimforce enable

[Enter]


Dann Passwort eingeben [Enter] und mit y bestätigen...


Der Mac startet dann neu und du kannst im Systembericht das nochmal kontrollieren ob die Unterstützung nun eingeschaltet ist. Fertig !

(Das kann auch länger als gewöhnlich dauern - Geduld ! )


Alle anderen Tools für SSD‘s kannst du besser ignorieren...


Liebe Grüße

Ueli

29. Nov. 2017, 19:39

Antworten Hilfreich

30. Nov. 2017, 08:23 als Antwort auf Ueli Als Antwort auf Ueli

Vielen Dank für den Tipp. Ich kannte die Option nicht und bin kurz googlen gegangen: TRIM stellt einfach gesagt sicher, dass die SSD auch langfristig schnell bleibt und nicht an Geschwindigkeit einbüsst (muss ja alles für die Nachwelt dokumentiert sein hier 🙂). Gemäss deinen Aussagen, Samsung und auch anderen Websiten (Google hilft weiter) scheint diese SSD definitiv für den TRIM-Modus beim Macs geeignet zu sein, Warnmeldungen des OS zu trotz.


Nun hoffe ich, dass mein gutes Stück (immerhin Jahrgang 2009!) noch ein paar weitere Jahre hält!

30. Nov. 2017, 08:23

Antworten Hilfreich

30. Nov. 2017, 09:51 als Antwort auf swisslu Als Antwort auf swisslu

Hoi Swisslu,


das hast du gut recherchiert...! ich hätte es dir auch gesagt wenn du mich gefragt hättest ... ehrlich !


Die Evo macht meiner Erfahrung nach keinerlei Probleme mit derTRIM-Unterstützung... und die “läuft“ auf etlichen mir bekannten (gewarteten) Mac‘s ! U.a. sind da auch zwei MacBook Pro Mid 2009 darunter die keine Auffälligkeiten zeigen außer einer guten Performance...


Wenn der Rest des MacBook‘s noch funktionsfähig ist, spricht auch nichts gegen eine Weiterverwendung... solange kein größerer Defekt eintritt.


So wünsche ich dir nun viel Spaß mit deinem SSD...!


Liebi Grüessli

Ueli

30. Nov. 2017, 09:51

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: swisslu

Frage: MacBook Pro (Mid 2009) Problem Wiederherstellung