Ankündigung: Upgrade auf macOS Mojave

Dank Funktionen wie dem Dunkelmodus, Stapeln und zwei neuen integrierten Apps könnt Ihr unter macOS Mojave mit einem Klick noch mehr erledigen.

Erfahrt hier, wie Ihr ein Upgrade auf macOS Mojave durchführen könnt >

Frage:

Frage: Finder zeigt plötzlich keine Dateien mehr an

Hallo liebe Support-Community,


seit meinem Update auf High Sierra stelle ich ein seltsames Verhalten des Finders fest.


Manchmal zeigt der Finder plötzlich keinerlei Dateien mehr in den Ordner an. Alle Ordner (auch Unterordner) aber eben keine einzige Datei. Unten in der Statusleiste steht dann auch "0 Dateien".


Mit CMD+I zeigt mir das Infofenster aber an, dass in dem Ordner z.B. 1000 Dateien mit insgesamt 30GB sind.

Erst ein Neustart oder ein Neustart des Finders führt dazu, dass die Dateien wieder angezeigt werden.


Ich kann leider nicht ganz reproduzieren, wann und warum dieser Fehler auftritt.

Der einzige Anwendungsfall bei dem danach jedes Mal der Finder dieses Verhalten zeigt ist, wenn ich mit dem Festplattendienstprogramm meine Festplatte überprüfe (Erste Hilfe). Danach sind alle Dateien "weg".


Mir ist der Fehler aber wie gesagt auch schon aufgefallen beim normalen Arbeiten, völlig aus dem Nichts.


Der Fehler gibt einem nur irgendwie ein ungutes Gefühl was die Sicherheit meiner Daten angeht.

Backups werden aber natürlich gemacht nach dem 3-2-1 Prinzip.

Das Festplattendienstprogramm zeigt übrigens an, dass alles in bester Ordnung ist.


Ein "Clean Install" bzw. ein komplett neues Aufsetzen würde ich mir dennoch gern ersparen, da ich aktuell leider absolut keine Zeit dafür habe und auf die Produktivität meines Rechners angewiesen bin.


Zur Info: Auf meinem MacBook Pro 13" (Mid 2012) läuft High Sierra 10.13.1. Eingebaut habe ich eine 1 TB Samsung SSD 850 EVO (welche aber unter El Capitan diesen Fehler nie zeigte)


Schon mal vielen Dank und viele Grüße

Daniel

MacBook Pro (13-inch Mid 2012), macOS High Sierra (10.13.1)

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

03. Dez. 2017, 16:41 als Antwort auf Dan93 Als Antwort auf Dan93

Liegt vermutlich wegen der Umstellung auf das neue APFS, früher wurde HFS+ verwendet.


El Capitain hatte keinen Trim Enabler für selbst eingebaute SSDs, nur fpr die von Apple verbaute. Neuere unterstützen diese auch. Der Trim Enabler ist lebenswichtig für jede SSD.


In deinem Fall hilft vermutlich nur die komplette Neuinstallation. Altlasten von El Capitain könnten zu diesem Fehler führen.

Diese Unterhaltung geht noch weiter.

Alle Antworten lesen

Seiteninhalt wurde geladen

03. Dez. 2017, 04:44 als Antwort auf Dan93 Als Antwort auf Dan93

Wäre sinnvoll die Daten extern zu sichern. Nur sich auf den Mac verlassen ist tödlich.

Die Daten sind vorhanden. Nach dem Neustart dauert es, bis die Daten im Ordner angezeigt werden, abhängig von der Anzahl. Danach liegt die Liste im Cache.

Das MacBook scheint etwas zu lahm zu sein um High Sierra betreiben zu können. Ausserdem wird vermutlich kein Trim-Enabler nach dem Einbau der SSD aktiviert worden sein, was nicht zur vollen Leistung der SSD führt und diese auch frühzeitig ablebt.

03. Dez. 2017, 04:44

Antworten Hilfreich

03. Dez. 2017, 11:26 als Antwort auf llllppp Als Antwort auf llllppp

Hallo,


vielen Dank für deine Antwort!


Wie ich oben geschrieben habe, sichere ich meine Daten regelmäßig nach dem 3-2-1 Prinzip.


Der Fehler tritt auch wie beschrieben nicht nach einem Neustart auf (weil er irgendetwas laden muss) sondern während des Arbeitens nach Stunden plötzlich.


An der Leistung des Mac liegt es auch nicht. Ich habe 2,9 GHz i7 und 16gb RAM und mit keiner Anwendung oder dem sonstigen Systembetrieb irgendwelche Probleme, der Mac rennt!


Der Fehler tritt ja auch erst seit dem Update auf High Sierra auf (welches ich vor ca. 2 Wochen gemacht habe).


Davor habe ich El Capitan betrieben und hatte nie solche Probleme, die Leistung war hier aber die gleiche!


Bzgl. Trim: Ich dachte immer es wird bei MacOS nicht empfohlen TRIM zu aktivieren?

Allerdings war TRIM auch nicht unter El Capitan aktiviert und da zeigte der Mac diesen Fehler nicht, also sehe ich auch hier keinen Zusammenhang.


Viele Grüße

Daniel

03. Dez. 2017, 11:26

Antworten Hilfreich
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

03. Dez. 2017, 16:41 als Antwort auf Dan93 Als Antwort auf Dan93

Liegt vermutlich wegen der Umstellung auf das neue APFS, früher wurde HFS+ verwendet.


El Capitain hatte keinen Trim Enabler für selbst eingebaute SSDs, nur fpr die von Apple verbaute. Neuere unterstützen diese auch. Der Trim Enabler ist lebenswichtig für jede SSD.


In deinem Fall hilft vermutlich nur die komplette Neuinstallation. Altlasten von El Capitain könnten zu diesem Fehler führen.

03. Dez. 2017, 16:41

Antworten Hilfreich (1)

03. Dez. 2017, 16:44 als Antwort auf llllppp Als Antwort auf llllppp

Vielen Dank für den Tipp! Habe Trim jetzt aktiviert! Stimmt es, dass ich dies jetzt bei jedem Systemupdate manuell wieder aktivieren muss?


Der Fehler ist aber leider immer noch da. Alle Dateien sind da, ich öffne das Festplattendienstprogramm und starte die erste Hilfe. Diese sagt mir alles ist in Ordnung. Ich öffne den Finder und alle Ordner sind leer. Starte ich den Finder neu, sind alle Dateien sofort wieder da. Ganz komisch!


Ich wüsste jetzt auch nicht welche Altlasten ich von El Capitan mitgenommen haben sollte, hier lief alles rund und auch dieser Fehler tauchte nie auf! Muss sagen bin im Ganzen ziemlich enttäuscht von High Sierra... (s. auch meine anderen Threads mit Bugs seit dem Update)

03. Dez. 2017, 16:44

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: Dan93

Frage: Finder zeigt plötzlich keine Dateien mehr an