Ankündigung:

Apple YouTube Videos in euren Beitragen!

Ab heute können alle Benutzer der Stufe 2 oder höher Videos aus dem deutschen und englischen Apple Support YouTube Kanals zu Beiträgen hinzufügen.

Wie dies genau funktioniert, könnt ihr hier sehen: YouTube Videos von Apple zu deiner Antwort hinzufügen

Frage:

Frage: iMac bootet nicht mehr

Habe ein riesiges Problem mit meinem lieben, alten iMac (2010). Betriebssystem El Capitan. Zunächst bei normalem Betrieb plötzlich grauer Bildschirm mit noch laufendem Internetradio. Musste Ausschalten erzwingen. Danach Booten bis zur Hälfte des Balkens. Dann wurde der Bildschirm schwarz und der Rechner startete neu. Der Bildschirm blieb schwarz und der Startton wiederholte sich alle 2-3 Sekunden. Die USB-Tastatur wurde, so denke ich, nicht erkannt, da das Lämpchen der Shift-Feststelltaste nicht aufleuchtete. Nach Beendigung dieses Vorganges durch längeres Drücken der Ein- Ausschalttaste und neuerlichem Neustart läuft der iMac an, der Bildschirm bleibt schwarz und der Startton erklingt alle 2-3 Sekunden. Eine eingeschobene DVD mit Snow Leopard wird nach einiger Zeit ausgeworfen. Ist dieses Problem bekannt? Und kann ich da selbst noch irgendwas machen? Würde mich sehr über Tips und Hinweise freuen.

Gepostet am

Antworten

Seiteninhalt wurde geladen

10. Dez. 2017, 22:34 als Antwort auf Jon_M Als Antwort auf Jon_M

Bei Hardwarefehler ertönt ein Geräusch, was sich nach Autounfall anhört.

Ev. funktioniert die Tastatur noch, dann könnte nach dem Neustart, mit den sofort gedrückten Tasten alt cmd p r, das Nvram gelöscht werden. Die Tasten länger drücken, bis der Startton 3-4 x erklungen ist. Danach kann mit der ersten original System-DVD mit Taste c gebootet werden und mit Festplattendienstprogramm die Festplatte repariert, Zugriffsrechte etc.

10. Dez. 2017, 22:34

Antworten Hilfreich

10. Dez. 2017, 23:59 als Antwort auf llllppp Als Antwort auf llllppp

Der Startton klingt nicht wie bei einem Autounfall 😉, sondern wie immer. Habe nun alt cmd p r, wie empfohlen sehr lange gedrückt gehalten (den Startton mehr als zwanzigmal ertönen lassen) - keine Änderung der Starttonfrequenz. Auch der Versuch, die Snow leopard DVD mit gedrückter C-Taste zum Leben zu erwecken, brachte keinen Erfolg. Nach einigen Sequenzen der "Startton Rhapsody" wurde sie wieder ausgeworfen. Trotzdem, vielen Dank für die Hinweise.

10. Dez. 2017, 23:59

Antworten Hilfreich

11. Dez. 2017, 05:01 als Antwort auf Jon_M Als Antwort auf Jon_M

Die Tastatur funktioniert also. Mac einschalten, sofort die Taste d lange gedrückt halten. Es wird ein Hardware Diagnose gestarten. Beim kleinen Fenster die Diagnose starten. Ev. startet er dann wieder normal. Ansonsten zieh alle Kabel und lass den iMac mal mehrere Tage ungenutzt, und probiers später nochmal.

War in letzter gelegentlich mal die Uhrzeit verstellt? Ev. könnte es an der kleinen Pufferbatterie liegen, die nur wenige € kostet. Allerdings ist der Austausch sehr umständlich.

11. Dez. 2017, 05:01

Antworten Hilfreich

11. Dez. 2017, 11:15 als Antwort auf llllppp Als Antwort auf llllppp

Sollte bei einer funktionierenden Tastatur beim Booten nicht kurz das Lämpchen der Shift-Feststelltaste aufleuchten? Ob die Tastatur angeschlossen ist, oder nicht, es verändert sich an der Starttonsequenz überhaupt nichts. Werde trotzdem einen Versuch starten und die Taste D lange gedrückt halten.

11. Dez. 2017, 11:15

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: Jon_M

Frage: iMac bootet nicht mehr