Ankündigung:

Die ersten fünf Apple Support-Videos sind auf YouTube verfügbar.
Abonniert den Apple Deutschland Channel und erhaltet hilfreiche Tipps, Tricks & Kurzanleitungen — direkt von Apple!

Frage:

Frage: Akku nach Update iOS 11.2.1 schnell leer?

Nachdem ich das neueste Update 11.2.1 auf mein iPhone 6S geladen habe, ist der Akku ab ca. 45% in einer knappen halben Stunde komplett leer. Vor dem Update hat der Akku rund 2 Tage gehalten. Jetzt gerade noch so einen Tag. Woran liegt das?

Gepostet am

Antworten

Seiteninhalt wurde geladen

22. Dez. 2017, 20:54 als Antwort auf Carrie Als Antwort auf Carrie

Wurde das Update über Wlan gemacht?

Wenn man die Nutzungsdaten für die Batterie in Einstellungen/Batterie aufruft, gibt es Apps die auffällig viel Nutzungszeit haben?

Wie sieht es mit Standby und Nutzungszeit weiter unten aus?

Unterscheiden sich die Werte, oder sind sie gleich?

Wenn Standby und Nutzungszeiten gleich sind, dann läuft etwas dauernd im Hintergrund.

Ein erzwungener Neustart könnte so etwas stoppen. Dazu die Home und die Standby Taste für ca. 10 sec. gemeinsam gedrückt halten, bis das Apple Logo wieder erscheint.

Es wäre auch eine Möglichkeit, den Zustand des Akkus über eine kostenlose App anzuschauen, z.B. Battery Life.

Je nach Alter und Benutzung könnte es tatsächlich sein, dass der Akku getauscht werden sollte.

22. Dez. 2017, 20:54

Antworten Hilfreich

22. Dez. 2017, 23:35 als Antwort auf Carrie Als Antwort auf Carrie

Angeblich hat Apple durch das neue Update das Handy langsamer gemacht, damit sich der Akku nicht so schnell entleert, bei dir hört sich das anders an. Prüfe mal Hintergrund Aktivitäten zbdp bei allgemein/hintergrundaktualisierung. Und schau bei Batterie nach, wer wieviel Strom verbraucht. Ansonsten würde ich, wenn ich nicht aufladen kann in den Stromsparmodus gehen, den kannstbdu die sogar ins Kontrollzentrum holen. Oder der Akku ist alt, oder es ist dem Handy zu kalt.

22. Dez. 2017, 23:35

Antworten Hilfreich

23. Dez. 2017, 08:46 als Antwort auf AppleWolf Als Antwort auf AppleWolf

Ich habe das gleiche Problem mit mein iPhone6 seit vor gestern nach dem Update, ich dachte erst es liegt an mein Ladegerät da dass Kabel kaputt war, nun habe ich ein neues und es lädt wieder schneller. Doch nun ist trotzdem nach zwei std mein Akku zur Hälfte leer sonst hielt es immer mit Musik hören komplett ein Tag wenn nicht sogar länger, deine Hinweise mit den Hintergrund habe ich alles gemacht. Trotz allem ist mein Akku gefühlt schon wieder leer, ein gutes Beispiel vor ca. Dreiviertelstunde war mein Akku auf 100% nun ist es auf 74%.

Was kann ich noch tun? Es macht mich mehr als unglücklich! :(

23. Dez. 2017, 08:46

Antworten Hilfreich

23. Dez. 2017, 09:39 als Antwort auf Trang93 Als Antwort auf Trang93

Hallo,

was Abhilfe schaffen kann:

Das Gerät einmal vollständig entladen, bis es sich selbsttätig ausschaltet! Danach zu 100% laden, vorzugsweise ohne es während des Ladevorgang zu nutzen.

Beispielsweise über Nacht.

Das Vorgehen zeigt dem energie Management wieviel kapazitive elastizität der Akku noch hat.

Bei permanenter, Teilweiser Entladung ergeben sich ungünstige Schätzwerte.

23. Dez. 2017, 09:39

Antworten Hilfreich

23. Dez. 2017, 09:46 als Antwort auf Carrie Als Antwort auf Carrie

Hallo, wie hast du deine E-Mails Synchronisation eingestellt? Ich hatte nach dem Update immer noch das stündliche automatische abrufen von E-Mails eingestellt und da hätte ich innerhalb von einer Stunde keinen Akku mehr (erklären kann ich es mir auch nicht davor war alles gut) ich habe alles in den manuellen Modus eingestellt (das geht über Einstellungen Account und Passwörter) seit dem hält mein Akku wieder 2 Tage trotz Musik, Kamera usw...

Liebe Grüße

Stella 😊

23. Dez. 2017, 09:46

Antworten Hilfreich

25. Dez. 2017, 22:28 als Antwort auf Carrie Als Antwort auf Carrie

Habe seit ca 3-4 Wochen das selbe Problem mit meinem SE … auch mein Akku Verschleißgrad ist plötzlich um 7% gesunken sowie auch die Kapazität von 99% auf 92%.

Außerdem reagiert das Handy oft langsam auf Berührungen… sowas ist doch total ärgerlich – dass die neuen updates so dem Akku schaden.

habe morgen schon einen Telefonsupport mit Apple … bin gespannt was die sagen. Ob ein akkutausch wohl hier Sinn macht?

25. Dez. 2017, 22:28

Antworten Hilfreich

30. Dez. 2017, 09:05 als Antwort auf Carrie Als Antwort auf Carrie

Hallo,

zum Thema:

Akkus und Batterien finden sich in vielen Bereichen unseres Alltags wieder. Bei Bedarf werden sie halt erneuert, sprich ersetzt, ausgetauscht. Bei Auto und Akkuschrauber, beim Handy oder Laptop ist es eben etwas ärgerlicher als wie bei Vibrator, Küchenwaage und Co.

Abgenutzte Akkus können dabei, gemessen am

NUTZWERT, relativ Preisgünstig gewechselt werden.(Apple Store, Lizensierter Fachhandel für Apple Produkte)

Hier findest Du ganz viele Tipps rund um die mobile Stromversorgung deines Apple Gerätes:

https://www.apple.com/de/batteries/maximizing-performance/

Kurze Info dazu:

Ein Akku verschleißt durch Aufladung und Entladung.

Ein Akku verschleißt durch Alterung.

(sog. Kalendarische Alterung ~5Jahre ab Herstellungsdatum)

Der Verschleiß erfolgt grundlegend durch chemische Zersetzung.

Durch fehlerhafte Handhabung, wie falsche Lagerung, falsches Laden, kann die Alterung begünstigt werden.

Je nach Handhabung beträgt die Lebensdauer eines Li-Ionen Akkumulator bis zu 1000 Zyklen.

Meist lässt die Kapazität nach 500-650 Zyklen erheblich nach, maßgeblich durch die Zersetzung des Elektrolyt im Bereich der Pole (+/-).

Man kann durch 1-2mal gezieltes Zyklen innerhalb der Lebensdauer, eine Verbesserung der Elastizität erreichen. Hierzu den Akku vollständig auf (100%) und wieder entladen (selbsttätige Abschaltung), diesen Vorgang 2-3 mal hintereinander wiederholen (Zum entladen bietet sich die Funktion „Taschenlampe“ an / die sog. Tiefenentladung bleibt hiervon unberührt!)

Danach den Akku wie gewohnt, bzw. wie vom Hersteller / Apple empfohlen nutzen.

Apple gibt eine durchschnittliche Ladung des Akku von zwischen 30 und 80% an, in diesem Bereich der Ladung sollte das Gerät wieder ans Netz.

Wie Stromsparend dann jeder individuell mit seinem iPhone umgeht...

Da wären Synchronisation mit Cloud, Mail, Messenger Diensten, Siri, Updates, Ortungsdienste, Navigation, Netzwerk Dienste, hierzu insbesondere:

https://support.apple.com/de-de/HT208086

Das geht alles zu Lasten der Laufzeit.

Ein wichtiger Grundsatz zum Schluss:

Für den Akku Temperaturen über 40Grad vermeiden! Schädlich!

In Hosen.-/Jackentasche, bei Körpertemperatur ~36Grad, plus die im Betrieb erzeugte Wärme können schnell 40Grad im inneren des iPhone erzeugen! Im Auto, in der Sonne, neben dem Heizkörper, im Kamin... :-)

Grundlegend sollte kein Update des Betriebssystems dem Nutzer Nachteile in der Nutzung seines Gerätes bringen. Das unmittelbar nach einem Update sich zunächst einmal alles neu sortieren und ggf. Synchronisieren muss, sollte jedem einleuchten. Selten verwendete Apps können noch Tage nach dem Update für Unruhe sorgen. Das sind mitunter sehr rechenintensive Prozesse, auch das verlagern von Daten innerhalb des Gerätespeichers kostet viel Energie. Teils, insbesondere im Wechsel zu iOS 11, sind viele neue Treiber nötig gewesen da das System vollständig auf 64Bit arbeitet. Die von vielen sogenannte „Akkubremse“ soll Geräte schützen deren Akku am Ende seines Lebenszyklus steht (siehe Text oben). Wenn etwas kurz vor dem Abbrechen ist, biegt man es ja nicht noch hin und her, bis es dann, vielleicht ungewollt, abbrechen tut. Das wäre mutwillig und unsinnig.

In diesem Sinne:

Mit viel POWER ins neue Jahr 2018.

30. Dez. 2017, 09:05

Antworten Hilfreich

15. Mär. 2018, 13:07 als Antwort auf Ingo1127 Als Antwort auf Ingo1127

Ich habe das gleiche beim iPhone X auch seit dem Update.... seit 11.2.2 is es noch viel schlimmer. Bin gestern Abend mit knapp 100 Prozent ins Bett.... nach ca. 7 Stunden hat Die Kiste noch 30%, und ich war im Stromsparmodus! Fazit, jetzt darf ich vor der Arbeit schnell nochmal aufladen und schaffe wohl kaum einen Arbeitstag mit einem nagelneuen iPhone X für 1300 Euro! Was soll der sch**** Apple?



[Vom Admin bearbeitet]

15. Mär. 2018, 13:07

Antworten Hilfreich

22. Jan. 2018, 07:52 als Antwort auf anja89 Als Antwort auf anja89

Hallo anja89,

nichts ist Apple lieber als unzufriedene Kunden. Du bist jetzt eine davon. :-)

Mal Spaß beiseite, dein Problem tritt nach dem Update seit wie vielen Tagen identisch auf? Also in wie vielen Nächten hat sich dein iPhone X schon so rapide innerhalb kürzester Zeit entladen? Nach erfolgtem Update dauert es recht lange bis die dazu im Hintergrund aktiven Dienste beendet sind. Mitunter laufen da, insbesondere in Ruhephasen, Prozesse über etwa 2 Tage hinweg. Das Gerät macht das nur wenn es ruhig liegt oder steht. Wenn Du es bewegst, also zur Hand nimmst, stopt es damit, um voll und ganz für Dich da zu sein. Erst nach einer weile, wenn die Luft rein ist, arbeitet es still und leise für Dich weiter um sein Update sicher zu beenden. Wenn das Problem dauerhaft besteht, im Hintergrund nicht tausend Apps rotieren, dann wende Dich mit deinem Anliegen direkt an den Support von Apple.

22. Jan. 2018, 07:52

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: Carrie

Frage: Akku nach Update iOS 11.2.1 schnell leer?