Ankündigung:

Apple YouTube Videos in euren Beitragen!

Ab heute können alle Benutzer der Stufe 2 oder höher Videos aus dem deutschen und englischen Apple Support YouTube Kanals zu Beiträgen hinzufügen.

Wie dies genau funktioniert, könnt ihr hier sehen: YouTube Videos von Apple zu deiner Antwort hinzufügen

Frage:

Frage: wie verhindert man ungewolltes Ändern der Metadaten in Fotos?

entweder die FotosApp oder die Mediathek ändert Aufnahmedaten meiner Fotos, die Sortierung danach ist zwar sachlich richtig, die Fotos in der Reihenfolge aber falsch. Ich selbst habe mit keiner Software etwas daran geändert, die Fehler treten immer wieder auf. Meist sind uralte Fotos erst kürzlich "aufgenommen" worden.

Einige Fotos sind sogar von einem Aufnahmedatum, zu dem ich tagelang nicht am PC oder ipad war, also definitiv keinen Einfluss auf die Fotos hatte.

Wo kann ich einstellen, dass das Aufnahmedatum beibehalten wird?

Bitte auch den Link zum Apple HowTo posten, falls zur Hand.

danke

iMac mit Retina 5K display, iOS 11.2.1

Gepostet am

Antworten

Seiteninhalt wurde geladen

14. Jan. 2018, 23:44 als Antwort auf -nicht_getestet- Als Antwort auf -nicht_getestet-

Ich habe genau das gleiche Problem! Ausserdem erkennt die Fotos-App auch nicht die Zeitzonen von anderen Kameras als iPhone. Führt zu endsetzlichem Chaos, wenn man auf einer Reise mit Kamera und iPhone gemischt fotographiert. Habe bisher leider auch noch keine Lösung gefunden 😏

14. Jan. 2018, 23:44

Antworten Hilfreich

15. Jan. 2018, 00:32 als Antwort auf -nicht_getestet- Als Antwort auf -nicht_getestet-

Ich muss Gulliver recht geben, dass die Behandlung von Zeitzonen durch Fotos ein dickes Problem ist, wenn man an den Komfort von Aperture gewöhnt ist, aber dass die Aufnahmedaten der importierten Fotos geändert werden, habe ich noch nicht erlebt, selbst mit iCloud Fotomediathek noch nicht.

Wenn die EXIF Aufnahmedaten in den Fotos von der Kamera richtig eingebettet wurden, bleiben sie auch erhalten.

Ein dickes Problem sind aber gescannte Bilder oder Videos. Beide haben oft von Natur aus keine eingebetteten Aufnahmedaten, sondern nur die Daten, wann die Bilddatei erstellt wurde.

Für diese Art von Medien habe ich es häufiger erlebt, dass Fotos die manuell mit "Datum und Uhrzeit anpassen" hinzugefügten Aufnahmedaten vergisst, insbesondere, wenn die Mediathek repariert werden muss.

Nur um sicher zu sein - du meinst wirklich das Aufnahmedatum, wie es in Fotos angezeigt wird und nicht die Dateierstellungsdaten, die man nach dem Exportieren der Bilder im Finder sieht? Die Dateierstellungsdaten können sich wild ändern, insbesondere, wenn man die Mediathek mit iCloud synchronisiert.

15. Jan. 2018, 00:32

Antworten Hilfreich

15. Jan. 2018, 00:40 als Antwort auf Gulliver Als Antwort auf Gulliver

Ausserdem erkennt die Fotos-App auch nicht die Zeitzonen von anderen Kameras als iPhone.

Soweit ich an meinen Bildern erkennen kann, ignoriert Fotos die von der Kamera eingestellte Zeitzone, wenn man die Karte über einen Kartenleser liest. Fotos verwendet das EXIF Capture Date und errschliesst die Zeitzone aus dem GPS Daten.

  • Wenn ein Foto GPS Daten hat, nimmt Fotos die Zeitzone, wo das das Bild aufgenommen wurde, was für meine Fotos völlig falsch ist, da ich alle Kameras immer auf UTC einstelle.
  • Wenn ein Foto kein GPS hat, nimmt Fotos die Zeitzone der Systemzeit, die man am Rechner gerade eingestellt hat. Es hängt also davon ab, wann und wo man die Bilder importiert, noch am Reiseort oder erst zuhause.

15. Jan. 2018, 00:40

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: -nicht_getestet-

Frage: wie verhindert man ungewolltes Ändern der Metadaten in Fotos?