Ankündigung:

Apple YouTube Videos in euren Beitragen!

Ab heute können alle Benutzer der Stufe 2 oder höher Videos aus dem deutschen und englischen Apple Support YouTube Kanals zu Beiträgen hinzufügen.

Wie dies genau funktioniert, könnt ihr hier sehen: YouTube Videos von Apple zu deiner Antwort hinzufügen

Frage:

Frage: Garantie Austauschakku?

Hallo erstmal,

ich habe eigentlich eine ganz einfache Frage aber finde keine kostenlose Kontaktmöglichkeit zum AppleSupport um sie dort zu stellen. Vieleicht könnt ihr mir helfen.

Ich habe mit meinem iPhone 6s im März letzten Jahres am Akku-Austauschprogramm teilnehmen dürfen. Nun habe ich wieder das Problem, dass sich mein Phone bei 10% Restakku einfach abschaltet.

Nach der Überprüfung der Batteriekapazität musste ich leider feststellen, dass der neue Akku nach 297 Ladezüklen und 10 Monaten Lebenszeit bei nur noch 75% (1282 mAh) Kapazität ist. Mein alter Akku hatte bei 347 (50 mehr) Ladezüklen noch 80% (1378 mAh), also kann mit dem Austauschakku doch irgendetwas nicht in Ordnung sein. Somal auf der Webseite (https://www.apple.com/de/batteries/service-and-recycling/) versprochen wird, dass die Batterie "nach 500 vollen Ladezyklen noch bis zu 80 % ihrer Originalkapazität behält". Das ist mir ja aber auch eigentlich egal, ich finde es nur ziemlich blöd dem Kunden (mir) gegenüber, dass er nach einem Austauschprogramm einen noch "schlechteren" Akku verpasst bekommt.

Habt ihr damit Erfahrung, bzw. an wen kann ich mich wenden?
Ich würde ungern 29euro bezahlen müssen für diesen, meiner Meinung nach, missglückten Austausch des Akkus.

Ich danke euch für eure Hilfe.

iPhone 6s, iOS 11.2.1

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

08. Jan. 2018, 14:07 als Antwort auf evelin Als Antwort auf evelin

Das könnte auch an dem Ladeverhalten liegen. Immer nur kurzfristig und nicht komplett voll geladen kann den Akku auch schwächen. Was auch die Kapazität senkt, ist Kälte. In warmen Jahreszeiten steigt die Kapazität wieder.

Um den Akku zu kalibirieren, versuch mal den Akku öfters komplett leer zu machen, so dass das iPhone selber ausschaltet. Dann warte eine Weile, damit sich der Akku abkühlen kann. Danach lade das iPhone ohne Unterbrechung komplett auf und lass es sogar länger laden, auch wenn schon 100% erreicht ist. Das lässt sich über Nacht gut bewerkstelligen.

Frage gekennzeichnet als Hilfreich

10. Jan. 2018, 08:14 als Antwort auf evelin Als Antwort auf evelin

Hallo evelin,

jedes Leben verläuft anders, dass gilt auch für das eines Akkus. Die von Dir ausgelesenen Werte sind Schätzwerte basierend aus Abweichungen der Grundspannung 2Volt zu Delta-U.

Das bezeichnet einen inneren Wiederstand.

Daraus kann man Werte berechnen.

Die Genauigkeit der Messung dieses Wertes, in jedem einzelnen Zyklus, ist abhängig von äußeren Bedingungen, insbesondere der Temperatur.

Das dazu.

Nichts liegt Apple ferner als ein Produkt zu Ungunsten des Kunden zu verändern. Die aktuelle Fehler.- und Risikobewertung zu den derzeit verwendeten Akkus, beinhaltet das über das iOS Spitzenströme vermieden werden, um vorzeitig gealterte Akkus nicht weiter schädigen.

Akkus zersetzen sich durch chemische Prozesse.

Das ist leider so. Bei einer ausgelaufenen Batterie siehst Du das Resultat des Vorgangs im inneren.

Da steckt niemand drinne, es helfen letztlich nur Erfahrungswerte. Die hat Apple nun zur genüge und entsprechend, sofort reagiert!

Vielleicht hast Du im Austausch wieder einen Akku bekommen der nicht hält, was Apple sich davon versprochen hat, und das seinen Kunden aber indirekt garantiert.

Durch deinen Tausch hast Du geänderte Garantiebedingungen.

Prüf dazu einmal Deine Unterlagen.

Was steht im Kleingedrucktem?

Bei Unklarheiten wende Dich ansonsten direkt an den Apple Support. Dort kann man Dir weitergehende Informationen speziell zu deinem Fall geben. Ich hoffe deine Frage ist somit für das erste beantwortet. :-)

Diese Unterhaltung geht noch weiter.

Alle Antworten lesen

Seiteninhalt wurde geladen

Frage gekennzeichnet als Hilfreich

08. Jan. 2018, 14:07 als Antwort auf evelin Als Antwort auf evelin

Das könnte auch an dem Ladeverhalten liegen. Immer nur kurzfristig und nicht komplett voll geladen kann den Akku auch schwächen. Was auch die Kapazität senkt, ist Kälte. In warmen Jahreszeiten steigt die Kapazität wieder.

Um den Akku zu kalibirieren, versuch mal den Akku öfters komplett leer zu machen, so dass das iPhone selber ausschaltet. Dann warte eine Weile, damit sich der Akku abkühlen kann. Danach lade das iPhone ohne Unterbrechung komplett auf und lass es sogar länger laden, auch wenn schon 100% erreicht ist. Das lässt sich über Nacht gut bewerkstelligen.

08. Jan. 2018, 14:07

Antworten Hilfreich (1)

08. Jan. 2018, 14:07 als Antwort auf llllppp Als Antwort auf llllppp

Hi, ich danke für die Hilfe und werde das gleich heute Abend mal versuchen.

Dennoch meine Frage, falls es doche in defekt ist, gibt es auf den Austauschakku so eine Art Garantie. Der Akku ist immerhin noch nichtmal 1Jahr alt. ^^

08. Jan. 2018, 14:07

Antworten Hilfreich

08. Jan. 2018, 16:19 als Antwort auf evelin Als Antwort auf evelin

Ich denke nicht. Ein Akku ist ein Teil was sich verbraucht. Du hast schon 297 Ladezyklen verbraucht. Das ist enorm. Du scheinst ein Power-User zu sein der das iPhone fasst den ganzen Tag bedient. Andere verbrauchen in der selben Zeit die Hälfte oder weniger bei intensiver Nutzung. Bei manchen ist der Akku nach 5 Jahren noch nicht verbraucht.

08. Jan. 2018, 16:19

Antworten Hilfreich

09. Jan. 2018, 07:07 als Antwort auf llllppp Als Antwort auf llllppp

Ja ich nutze das Phone natürlich den ganzen Tag aber versprochen werden ja von Apple 500 Zyklen mit bis dahin mindestens 80%. Also finde ich es nicht viel an Ladungen, sollte ja egal sein ob das in 1 Jahr oder 5 Jahren verbraucht wird.

"Somal auf der Webseite (https://www.apple.com/de/batteries/service-and-recycling/) versprochen wird, dass die Batterie nach 500 vollen Ladezyklen noch bis zu 80 % ihrer Originalkapazität behält"."

09. Jan. 2018, 07:07

Antworten Hilfreich
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

10. Jan. 2018, 08:14 als Antwort auf evelin Als Antwort auf evelin

Hallo evelin,

jedes Leben verläuft anders, dass gilt auch für das eines Akkus. Die von Dir ausgelesenen Werte sind Schätzwerte basierend aus Abweichungen der Grundspannung 2Volt zu Delta-U.

Das bezeichnet einen inneren Wiederstand.

Daraus kann man Werte berechnen.

Die Genauigkeit der Messung dieses Wertes, in jedem einzelnen Zyklus, ist abhängig von äußeren Bedingungen, insbesondere der Temperatur.

Das dazu.

Nichts liegt Apple ferner als ein Produkt zu Ungunsten des Kunden zu verändern. Die aktuelle Fehler.- und Risikobewertung zu den derzeit verwendeten Akkus, beinhaltet das über das iOS Spitzenströme vermieden werden, um vorzeitig gealterte Akkus nicht weiter schädigen.

Akkus zersetzen sich durch chemische Prozesse.

Das ist leider so. Bei einer ausgelaufenen Batterie siehst Du das Resultat des Vorgangs im inneren.

Da steckt niemand drinne, es helfen letztlich nur Erfahrungswerte. Die hat Apple nun zur genüge und entsprechend, sofort reagiert!

Vielleicht hast Du im Austausch wieder einen Akku bekommen der nicht hält, was Apple sich davon versprochen hat, und das seinen Kunden aber indirekt garantiert.

Durch deinen Tausch hast Du geänderte Garantiebedingungen.

Prüf dazu einmal Deine Unterlagen.

Was steht im Kleingedrucktem?

Bei Unklarheiten wende Dich ansonsten direkt an den Apple Support. Dort kann man Dir weitergehende Informationen speziell zu deinem Fall geben. Ich hoffe deine Frage ist somit für das erste beantwortet. :-)

10. Jan. 2018, 08:14

Antworten Hilfreich (1)

10. Jan. 2018, 08:14 als Antwort auf M.4t Als Antwort auf M.4t

Hi, ich danke dir für die Antwort. Ich würde mich ja gern mit dem Support in Kontakt setzen aber ich finde weder eine Email-Adresse noch eine andere kostenlose Kontaktmöglichkeit.

Zu dem Austauschakku habe ich keinerlei neue Unterlagen bekommen -.-

P.s.: Heute früh ist mir das Phone wieder ausgegangen und jetzt hab ich es seid ner Stunde auf Arbeit am Strom aber es geht einfach nichtmehr an. Das ist genau das selbe, weshalb der erste Akku schon getauscht wurde. Fühl mich immernoch ein wenig naja "veräppelt" ^^

Habt Ihr vieleicht eine Kontaktmöglichkeit (kostenlos) in der Hinterhand?

10. Jan. 2018, 08:14

Antworten Hilfreich

10. Jan. 2018, 12:50 als Antwort auf llllppp Als Antwort auf llllppp

Ja die Support-Möglichkeiten kenn ich schon, die sind aber nicht kostenfrei da ich aus der Garantie ja schon raus bin und Email finde ich auch nicht darunter.

Nagut ich ergeb mich meinem Schicksal und schmeiße dann wohl Apple 29euro in den Rachen (naja Fuscher wollen ja auch bezahlt werden).

Ich danke allen hier für die Hilfe aber bin wohl ein hoffnungsloser Fall. Sry.

10. Jan. 2018, 12:50

Antworten Hilfreich

10. Jan. 2018, 13:59 als Antwort auf evelin Als Antwort auf evelin

Juhu Evelin,

für echt hoffnungslose Fälle hat Apple selbstverständlich eine kostenfreie Telefonnummer. Die nachfolgende Nummer gilt für Deutschland. Extra für Dich. Die Pfuscher freuen sich schon auf deinen Anruf. ;-)

0800 6645451 (Apple Service)

10. Jan. 2018, 13:59

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: evelin

Frage: Garantie Austauschakku?