Ankündigung:

Die ersten fünf Apple Support-Videos sind auf YouTube verfügbar.
Abonniert den Apple Deutschland Channel und erhaltet hilfreiche Tipps, Tricks & Kurzanleitungen — direkt von Apple!

Frage:

Frage: Mac lädt keine Bilder über USB

Ich arbeite mit einem iMac(2007)mit El Captain

Version 10.11.6 und besitze ein iPhone SE und ein iPad air.

Meine Fotos vom SE landen in der Cloud in die ich aber Mac nicht mit eingebunden habe, da ich nicht alle Fotos auf dem Mac haben möchte. Ich lade also ganz oldscool per USB die Bilder vom iPhone hoch.

Bis vor 2 Wochen war das auch alles okay. Seitdem lädt der mac nur noch sporadisch Bilder hoch.

Mal 2, mal 4 aber die Bilder von Dezember fehlen mir alle!!!!!!

Ich habe schon versucht sie aus der Cloud zu laden, aber da kann ich nur immer wenige Bilder laden und es dauert sehr lange. Außerdem würde das , das Problem ja auch nicht lösen.

Ich hatte das Problem vor einem halben Jahr schon einmal , aber nach hoch und runterfahren der Geräte hat es wieder funktioniert.

Meine Vermutung das es an iPHOTO liegen kann, ist ja wahrscheinlich auch nicht richtig, da ja einige Bilder geladen werden.

Ich hoffe es kann mir jemand helfen.

Vielen Dank

Heike

iPhoto '08, OS X El Capitan (10.11.6)

Gepostet am

Antworten

Seiteninhalt wurde geladen

15. Jan. 2018, 10:01 als Antwort auf heikevonbreitenbach Als Antwort auf heikevonbreitenbach

Hallo Heike,

ähnlich wie du handhabe ich das mit den Fotos auch. Lediglich die Bilder auf dem iPhone werden in die iCloud synchronisiert (als Sicherung vor Beschädigung/Diebstahl). Zwischen MacBook (auch 10.11.6) und iCloud werden die Bilder nicht synchronisiert sondern von mir immer "händisch" auf den Mac übertragen. Das mache ich dann entweder über USB mit der Mac App "Digitale Bilder" oder mit der App "PhotoSync" auf dem Handy (Mac-Klient erforderlich). Eine automatische Synchronisierung erfolgt bei mir aber nicht. Womit machst du das?

Wenn du tatsächlich noch iPhoto nutzt, kann es die Probleme natürlich durch die alte, nicht mehr gepflegte, Software geben. Apple hat ja inzwischen eine neue App "Fotos" entwickelt. Es ist sicher sinnvoll, bald zu updaten, bevor es dir passiert, dass iPhoto mit allen Bildern nicht mehr zurecht kommt.

Gruß Thomas

15. Jan. 2018, 10:01

Antworten Hilfreich

15. Jan. 2018, 10:28 als Antwort auf tbannert Als Antwort auf tbannert

Danke für Deine Antwort, Ohje, das war nicht das was ich hören wollte.

Mein geliebtes iPhoto aufzugeben.....mit dem Gedanken kann ich mich garnicht anfreunden.

Ich finde "Fotos" so furchtbar und habe es auch deshalb "abgewählt".

Wie gesagt , ich hole die Bilder per USB auf den Mac und normalerweise hat iPhoto immer alle gefunden.

Vielleicht sollte ich das mit der Mac App "digitale Bilder" mal versuchen wenn ich sie von da aus in iPhoto ziehen kann, wäre das dann auch okay. Ich bin aber schon am überlegen den Mac mit einzubeziehen in die cloud, wenn ich dieses Problem nicht los werde.

Jugend forscht weiter würd ich sagen....

Danke erstmal.

15. Jan. 2018, 10:28

Antworten Hilfreich

15. Jan. 2018, 10:58 als Antwort auf heikevonbreitenbach Als Antwort auf heikevonbreitenbach

Hallo Heike,

möglicherweise kommt iPhoto mit allen Fotoformaten nicht zurecht, die auf deinem Handy sind. Es gibt Drittanbieter-Foto-Apps, die z.B. voreingestellt als .png speichern. Oder wenn das SE schon Life-Fotos kann, sind die definitiv nichts für iPhoto, weil sie viel zu neu sind. Das kannst du dann auch über die iCloud nicht besser handhaben.

Um das Problem zu beheben, solltest du mal prüfen, ob es an den Bildern, die nicht übertragen werden, etwas anderes gibt als an den übertragenen Bildern. Du scheinst ja nicht ganz unbedarft mit den Bildern zu sein. Ein Prüfpunkt wäre z.B. das Format, oder ein manuell vergebener Name, falls dies über eine Drittanbieter-App möglich war. Denkbar ist auch, dass die Bilder inzwischen für iPhoto zu groß sind. Ggf. musst du mal Probefotos machen mit verschiedenen verwendeten Apps, Geodaten ein und aus, um dem Übeltäter beizukommen.

Gruß Thomas

15. Jan. 2018, 10:58

Antworten Hilfreich

16. Jan. 2018, 14:54 als Antwort auf tbannert Als Antwort auf tbannert

Hallo Thomas,

Also Drittanbieterfotos wären in meinem Fall nur Bilder von einigen Whatsappfreunden die automatisch gespeichert werden. Die meisten hab ich auch deaktiviert. Aber da klappt es sogar mit Filmchen.

Ich glaube aber die Lösung für mein Problem ist gefunden. Ich hatte den Speicher am Handy auf optimieren gestellt , weil ich keinen Platz mehr hatte und da sind wohl dann die Bilder nicht mehr so das ich sie per Kabel laden kann.....irgendwann war apple mal einfach, grins.

Jetzt lade ich das was ich brauche ganz oldscool einzeln aus der Cloud.

(....kann Frau da eigentlich auch mehrere Bilder markieren zum runterladen bzw. löschen???? Da muss es doch einen Trick geben..)

Also mit livephotos hat da SE keine Probleme, nur ich. Ich hatte dieses SE einen Tag vorm Urlaub bekommen, dann 1000 Bilder geschossen und als ich diese alle geladen habe, war jedes Bild eimal normal, einmal live....der Horror!

In einem anderen Appleforum wurde ich darauf hingewiesen, das iphoto von heute auf morgen nicht mehr unterstützt wird, also Unverständnis wieso ich noch damit arbeite.

Beim update auf Foto hab ich nur Angst, das meine ganzen Projekte Bücher,Kalender etc. verloren gehen. Das muss ich am Wochenende in Ruhe angehen.

Ich danke Dir noch mal für Deine Hilfe, schön das es noch Leute gibt, die mit den älteren Systemen arbeiten.

Liebe Grüsse

Heike

16. Jan. 2018, 14:54

Antworten Hilfreich

16. Jan. 2018, 15:28 als Antwort auf heikevonbreitenbach Als Antwort auf heikevonbreitenbach

Hallo Heike,

Na so alt ist 10.11. ja auch nicht. Ich verwende es aber nur, weil ich mein MacBook mit 10.6. nicht mehr verwenden konnte, weil keine Synchronisation mit dem iPhone mehr möglich war 😉. Das Unverständnis ist mir auch entgegengebracht worden, aber wenn alles geht, warum soll ich was ändern? Das MacBook konnte ich noch selbst ohne Öffnen des Gehäuses mit mehr RAM und SSD bestücken, so dass das Gerät ordentlich schnell war. Fehlende Sicherheitsupdates sind dann auch kein Problem mehr, weil das alte System für Hacker nicht mehr interessant ist.

Du kannst in der iCloud mehrere Bilder markieren und gleichzeitig über den Download-Button herunterladen, bevor du die Bilder in iPhotos einfügst.

Wenn die Bilder wegen Speicher"optimierung" nicht mehr auf dem Handy sind, kannst du sie natürlich nicht in iPhoto einfügen. Damit das bei mir nicht passiert und ich die Bilder aus der Cloud holen muss, habe ich die Optimierung nicht aktiviert, so dass die Bilder im Original auf dem iPhone bleiben. Denkbar ist natürlich, dass ich im Urlaub zusätzlichen Bpeicher benötige und davon in diesem Fall vorübergehend abweiche.

Du kannst ja die Life-Photos deaktivieren (in der Kamera-App, der gelbe Punkt oben in der Mitte). Wenn du sie mit iPhotos gar nicht verwenden kannst, sparst du dir sogar noch Speicher auf dem Handy, weil dir ja die .jpg-Variante ausreicht.

Gruß Thomas

16. Jan. 2018, 15:28

Antworten Hilfreich

17. Jan. 2018, 20:47 als Antwort auf tbannert Als Antwort auf tbannert

Hallo Thomas,

Live-Photos hab ich schon länger ausgeschaltet , so nett wie das bewegte auch immer aussah.

Ich hab jetzt mal auf dem SE viele Bilder gelöscht und dann die Optimierung deaktiviert.

Werd jetzt morgen mein Glück noch mal probieren.

Ich denke aber um die Fotoapp werd ich nicht rum kommen, vielleicht mach in im Applestore nochmal ne kleine Auffrischung. Früher war Apple selbsterklärend, die Zeiten sind leider vorbei.

Gruß Heike

17. Jan. 2018, 20:47

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: heikevonbreitenbach

Frage: Mac lädt keine Bilder über USB