Ankündigung: Upgrade auf macOS Mojave

Dank Funktionen wie dem Dunkelmodus, Stapeln und zwei neuen integrierten Apps könnt Ihr unter macOS Mojave mit einem Klick noch mehr erledigen.

Erfahrt hier, wie Ihr ein Upgrade auf macOS Mojave durchführen könnt >

Frage:

Frage: Wie kann man das automatische Senden von Lesebestätigungen im Apple Mail Client deaktivieren?

MacBook Pro

HighSierra 10.13.3


Hallo zusammen,


ich habe ein kleines Problem unter HighSierra auf meinem MacBook Pro.


Wenn ich mit Apple Mail eine Email öffne, deren Absender eine Lesebestätigung angefordert hat, so versendet Mail diese automatisch ohne meine Einwilligung. Vermutlich habe ich das versehentlich aktiviert. Wie kann man das nun wieder abschalten???

Mac Pro, macOS High Sierra (10.13.2)

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

17. Jan. 2018, 13:51 als Antwort auf llllppp Als Antwort auf llllppp

Das war hier bei meinen Versuchen nicht so. Ich habe grundsätzlich das Laden der Anhänge und Grafiken aus, die Lesebestätigung kam trotzdem zuverlässig an.

Getestet mit einem PC und Outlook, der eine Mail an den Mac sendet, inkl. Lesebestätigungsanfrage.

Die Bestätigung kam immer an, egal, was ich probiert habe.

Diese Unterhaltung geht noch weiter.

Alle Antworten lesen

Seiteninhalt wurde geladen

17. Jan. 2018, 13:25 als Antwort auf DerJentz Als Antwort auf DerJentz

Wenn ich mich nicht irre, ist das leider nicht möglich.

Ich habe schon vor einiger Zeit einen Bugreport an Apple geschickt, denn diese Lesebestätigung kann auch gut als Spamverifizierung dienen.

Es geht niemanden was an, ob und wann ich eine Mail lese.

Abstellen konnte ich das nicht.


Vielleicht gibt es da was, aber ich war erfolglos bei der Suche.

17. Jan. 2018, 13:25

Antworten Hilfreich

17. Jan. 2018, 13:26 als Antwort auf DerJentz Als Antwort auf DerJentz

Ev. hilft folgendes. Bei Einstellungen - Account - Email-Account - Erweitert - Alle Anhänge laden deaktivieren. Erst wenn die Anhänge bzw. die Grafiken geladen werden, geht eine Bestätigung raus. Insb. ist das ein Problem, wenn man Spam erhält, dann hab die auch den Nachweis, dass die Mail noch existiert.

17. Jan. 2018, 13:26

Antworten Hilfreich
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

17. Jan. 2018, 13:51 als Antwort auf llllppp Als Antwort auf llllppp

Das war hier bei meinen Versuchen nicht so. Ich habe grundsätzlich das Laden der Anhänge und Grafiken aus, die Lesebestätigung kam trotzdem zuverlässig an.

Getestet mit einem PC und Outlook, der eine Mail an den Mac sendet, inkl. Lesebestätigungsanfrage.

Die Bestätigung kam immer an, egal, was ich probiert habe.

17. Jan. 2018, 13:51

Antworten Hilfreich (1)

17. Jan. 2018, 15:01 als Antwort auf DerJentz Als Antwort auf DerJentz

Da bleibt dann nur ein anderes Mailprogramm zu verwenden. Mail von Apple ist doch recht spartanisch.


Neben Outlook, was sehr viele auch am Mac nutzen, gibt es noch einige weitere.


https://www.lifewire.com/free-mac-email-programs-1172661


Auch gut soll Airmail sein https://itunes.apple.com/de/app/airmail-3/id918858936?mt=12


Ansonsten könnte eine Firewall wie Little Snitch den Ausgang sperren.

17. Jan. 2018, 15:01

Antworten Hilfreich

17. Jan. 2018, 15:30 als Antwort auf DerJentz Als Antwort auf DerJentz

Hi, ich habe es gerade noch mal mit High Sierra 10.13.2 getestet.

Ich muss mich da korrigieren, es sieht folgendermaßen aus:


Ich habe mails von Outlook PC an iCloud Adressen gesendet und nich an einen anderen Account (bei Strato)

Ich habe in Outlook die Übermittlungsbestätigung und die Lesebestätigung angefordert.

Dann habe ich geschaut, was zurückkommt.


Positiv: Es wurde keine Lesebestätigung gesendet, weder bei iCloud noch dem anderen Account, wenn ich die Mails am Mac gelesen habe.


Negativ: Die iCloud sendet eine explizite Übermittlungsbestätigung. Der andere Account war da weniger eindeutig, es wurde keine Benachrichtigung abgegeben. Ich habe dann auch gmail probiert, auch hier war die Antwort nicht so deutlich.


Es ist also nicht so schlimm, Apple Mail sendet keine Lesebestätigung.

Die iCloud hingegen ist da gesprächiger.

Es kann so aber nicht nachvollzogen werden, wann Du die Mail wirklich gelesen hast, nur, dass sie übertragen wurde.


Das gilt für High Sierra und Apple Mail, eine andere Software zu verwenden ist da also nicht nötig.

17. Jan. 2018, 15:30

Antworten Hilfreich

17. Jan. 2018, 15:44 als Antwort auf DerJentz Als Antwort auf DerJentz

Wenn der Versender genervt sein sollte, dass er immer eine Sendebestätigung erhält, wieso fordert der die dann an. Die lässt sich z.B. bei Outlook deaktiviert lassen.


Mail von Apple verschickt sowas nie. In USA ist es sogar unverschämt, wenn jemand eine Bestätigung erwartet, deshalb ist das in Mail auch nicht integriert.

17. Jan. 2018, 15:44

Antworten Hilfreich

17. Jan. 2018, 15:50 als Antwort auf llllppp Als Antwort auf llllppp

@llllppp Es ging ja auch nur darum, dass der Sender der Mail eben nicht Auskunft erhalten soll.

Leider gibt es immer wieder Leute, die diese Lesebestätigungs-Option anstellen, ich deaktiviere die Antwort in Outlook auch als erstes:-)

17. Jan. 2018, 15:50

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: DerJentz

Frage: Wie kann man das automatische Senden von Lesebestätigungen im Apple Mail Client deaktivieren?