Ankündigung:

Die ersten fünf Apple Support-Videos sind auf YouTube verfügbar.
Abonniert den Apple Deutschland Channel und erhaltet hilfreiche Tipps, Tricks & Kurzanleitungen — direkt von Apple!

Frage:

Frage: Wieso öffnet sich kein Finder-Fenster, wenn ich den Finder mit cmd+Tab ansteuere?

Seit ich mit macOS arbeite, nun immerhin schon seit 2013, wundere ich mich, dass beim Wechsel von Applikationen mit der CMD-TAB der Finder selbst nicht angesteuert werden kann: Lasse wähle ich Finder mit CMD-TAB aus und lasse die Tasten los, erwarte ich, dass sich ein Finder-Fenster öffnet. Dies erfolgt jedoch nicht, vielmehr muss ich immer mit der Maus auf das Findersymbol im Dock klicken, um ein Finderfenster zu aktivieren.

Gibt es hier eine versteckte Einstellung zu, die sich mir noch nicht erschlossen hat?






[Betreff vom Admin bearbeitet]

MacBook Pro mit Retina Display, macOS High Sierra (10.13.2)

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Von Apple empfohlen
Antwort:
Antwort:

Der Finder selber wird angesteuert. Das sieht man in der Menüleiste.

Der Finder verhält sich hier wie jedes andere Programm. Wenn mindestens ein offenes Fenster gibt, dann wird es in der Vordergrund geholt. Wenn nicht, dann wird zwar das Programm in der Vordergrund geholt (siehe Menüleiste), aber da kein offenes Fenster vorhanden ist, kann auch kein Fenster in der Vordergrund geholt werden.

Du kannst es auch an anderen Programmen ausprobieren. Schließe z.B. bei Safari alle Fenster, aber nicht das Programm. Wenn Du nun per cmd + Tab auf Safari wechselst, dann kannst Du in der Menüleiste sehen, dass Safari im Vordergrund ist, aber da es kein offenes Fenster gibt, wird auch kein Fenster angezeigt.

Gepostet am

Seiteninhalt wurde geladen

21. Jan. 2018, 17:23 als Antwort auf Lguenther Als Antwort auf Lguenther

Das geht nur wenn du im Hintergrund ein Finder-Fenster schon geöffnet hast. Wenn kein Finder-Fenster offen ist, dann kommt auch keins, wenn du mit cmd+tab zum Finder wechselst. Warum das Apple so gemacht hat weiss ich nicht. Du kannst halt zwischen offenen Fenstern/Programmen wechseln.

21. Jan. 2018, 17:23

Antworten Hilfreich
Frage gekennzeichnet als Von Apple empfohlen

21. Jan. 2018, 18:28 als Antwort auf Lguenther Als Antwort auf Lguenther

Der Finder selber wird angesteuert. Das sieht man in der Menüleiste.

Der Finder verhält sich hier wie jedes andere Programm. Wenn mindestens ein offenes Fenster gibt, dann wird es in der Vordergrund geholt. Wenn nicht, dann wird zwar das Programm in der Vordergrund geholt (siehe Menüleiste), aber da kein offenes Fenster vorhanden ist, kann auch kein Fenster in der Vordergrund geholt werden.

Du kannst es auch an anderen Programmen ausprobieren. Schließe z.B. bei Safari alle Fenster, aber nicht das Programm. Wenn Du nun per cmd + Tab auf Safari wechselst, dann kannst Du in der Menüleiste sehen, dass Safari im Vordergrund ist, aber da es kein offenes Fenster gibt, wird auch kein Fenster angezeigt.

21. Jan. 2018, 18:28

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: Lguenther

Frage: Wieso öffnet sich kein Finder-Fenster, wenn ich den Finder mit cmd+Tab ansteuere?