Ankündigung:

Die ersten fünf Apple Support-Videos sind auf YouTube verfügbar.
Abonniert den Apple Deutschland Channel und erhaltet hilfreiche Tipps, Tricks & Kurzanleitungen — direkt von Apple!

Ähnlicher Artikel

Unterstützung bei der Verwendung von Kontakten, Kalendern oder Erinnerungen in iCloud erhalten

Frage:

Frage: Kalender und Kontakte gemeinsam nutzen

Also Leute, ich hab gerade wieder 'nen mega dicken Hals wg. Apple!!!

Bisher:

Alle Familien-iPhones waren in derselben Cloud angemeldet (meiner), lediglich die Funktionen Facetime und Nachrichten liefen über die individuellen Clouds der Benutzer (Mail griff auf einen anderen Provider zu). Dadurch wurden Kalender und Kontakte innerhalb der Familie geteilt – auch auf den Macs – inzwischen DIE Kernfunktionen in der Familie.

Problem: iOS hat in regelmäßigen Abständen die Benutzer verwürfelt – d.h. es war dann einfach ein Kind auf einmal "Besitzer" meines iPhones. Das ließ ich dann aber in den Einstellungen unter Siri schnell ändern. Ärgerlich, aber okay ...

Seit iOS 11:

Jetzt muss jedes iPhone an die individuelle Cloud des Benutzers gebunden sein. Den Kalender kann man über die Familienfreigabe teilen – aber die Kontakte nicht!!!

Irgendwann bin ich auf die Idee gekommen, auf den iPhönern der Familie unter "Accounts&Passwörter" zusätzlich meine iCloud einzufügen und die Dienste Kalender und Kontakte dort einzuschalten (und auf den Benutzerclouds notabene abzuschalten). Das funktionierte zwar grundsätzlich, endete aber in einer Katastrophe: die Kontakte sind auf einmal doppelt und dreifach vorhanden, der Kalender hat die Beendigung von Wiederholterminen der letzten Jahre "vergessen" und sie bis heute weitergeführt – der Kalender ist voller uralter und längst beendeter Wiederholtermine ...

Liebe Firma Apple, wollt ihr mich ver"Äppeln"?

Auf welchem Planeten lebt ihr, dass ihr das einfache Teilen von Kalendern und Kontakten durch gemeinsamen Cloudzugriff nicht zulasst? Ich stehe vollkommen zu eurer Sicherheitsdoktrin! Ich würde meine Kontakte nie G.... oder einem anderen windigen Serverbetreiber in den USA anvertrauen. Und deshalb erwarte ich von euch eine Lösung! Und zwar bitte hurtig! Wir brauchen das jeden Tag.

iOS 11.2.2

Gepostet am

Antworten

Seiteninhalt wurde geladen

22. Jan. 2018, 13:24 als Antwort auf Rasdwatri Als Antwort auf Rasdwatri

Hallo Rasdwatri,

die ersten 8 iPhone-Jahre hatten meine Frau und ich auch eine (meine) Apple-ID auf den iPhones, später dann auch die Kinder. Das funktionierte jahrelang problemlos, bis immer mehr synchronisiert wurde und letztendlich auch Anruferlisten über verschiedenen Geräte synchron waren und keiner mehr wusste, wer denn nun für wen angerufen hat.

Wir haben daher die Familenfreigabe eingerichtet, jeder hatte ja schon seine eigene Apple-ID. Die anderen Geräte hatten aber teilweise dann noch die verschobenen Einstellungen, die letztendlich nur über eine Neuinstallation der iPhones der Kinder und der Frau lösen ließen. In der Familienfreigabe kannst du einen Familienkalender anlegen und darüber die Familientermine synchron halten. Das geht super.

Leider hat Apple die Familienfreigabe völlig unzureichend "fertiggestellt" du kannst zwar deiner Familie ermöglichen, mit deiner Kreditkarte einzukaufen wie die Zuckerkranken, aber wenn Oma oder Tante Frieda umziehen, müssen alle Kontakte einzeln geändert werden, weil die Kontakte in der Familienfreigebe nicht berücksichtigt werden können.

Über eine zusätzliche Apple-ID haben wir auch die Kontakte eine Zeit lang synchronisiert, aber inzwischen davon abgesehen. Du kannst in diesem Fall zwar "Standartkontakte" festlegen, aber neue Kontakte stehen dann auch alle in diesen neuen Kontakten, z.B. auch die Schulfreunde der Kinder. Das will man ja eigentlich auch nicht.

Nun haben wir die Kontakte wieder getrennt, so oft müssen Adressänderungen nicht über mehrere Geräte abgeglichen werden, so dass ich diesen Komfort nicht vermisse.

Doppelte Kontakte hatte ich eigentlich nie, es sei denn, dass mal die Daten abweichend geschrieben wurden oder jemand hat mal die Synchronisation ab und dann wieder angeschaltet, ohne die Kontakte auf dem iPhone zu löschen. Allerdings hatten einige Kontakte 2 Adressen, die sich z.B. durch Str. und Straße unterschieden.

Da wir hier nur User sind, wird Apple hier nichts mitlesen. Du kannst aber hier: https://www.apple.com/feedback/ deine Vorschäge hinterlassen.

Gruß Thomas

22. Jan. 2018, 13:24

Antworten Hilfreich

22. Jan. 2018, 13:37 als Antwort auf tbannert Als Antwort auf tbannert

Danke für deine schnelle Antwort. Das Anlegen einer weiteren Cloud, die ausschließlich die Kontakte aufnimmt macht nicht viel Sinn – was ist da der Unterschied zu der Nutzung meiner iCloud?

Unser Problem sind neben den iPads auch die Macs, die von allen Familienmitgliedern benutzt werden (nicht persönlich zugeordnet) - und das sind dann schon einige Geräte, die parallel gepflegt werden müssten.

Ich habe auch schon überlegt Kalender und Kontakte auf meinen eigenen Server auszulagern, aber dann muss ich den von aussen zugänglich machen & absichern & VPN etc. pipapo - da wollte ich mich eigentlich nicht einarbeiten, wo die iCloud doch eigentlich bequemer sein sollte ...

22. Jan. 2018, 13:37

Antworten Hilfreich

22. Jan. 2018, 13:56 als Antwort auf Rasdwatri Als Antwort auf Rasdwatri

Du könntest ja deinen Kindern die Kontakte von dir aufs Gerät synchronisieren, das geht ja über die Eingabe deiner Apple-ID für die Kontakte deiner Kinder.

Wir haben festgestellt, dass es gar nicht so viele Änderungen bei den Kontakten gibt, die nicht auch den interessierten Teilnehmern ggf. per Whatsapp mitgeteilt werden können. Der Aufwand, "gemeinsame" Kontakte anzulegen und ordentlich zu pflegen, ist aufwändiger als gelegentliche Telefonnummeränderungen oder Anschriftenänderungen per Message/AirDrop/Whatsapp bekannt zu geben.

Wir hatten zum Schluss 5 iPhones und 2 iPads und drei Macs in Verwendung. Hatten Kontakte auch ordentlich in Gruppen organisiert. Inzwischen haben wir alles getrennt, weil dann mal welche auf die Idee kamen, Kontakte zu löschen und neue Kontakte "nur Vorname" zu erfassen, keine Gruppe der neuen Kontakte zu definieren (weil das ja nur am Mac, nicht mit iPhone (dort nur mit Drittanbieterapps) geht).

Lediglich Schwiegereltern nutzen noch eine Apple-ID für 2 iPhones, aber die haben nur gemeinsame Kontakte und lassen mich alle Änderungen vornehmen.

Wenn du auf den anderen iPhones deine Apple-ID abmeldest, wirst du gefragt, ob die Kontakte auf dem iPhone gelöscht oder erhalten bleiben sollen. Du musst dann behalten wählen. Auf den anderen iPhones werden dann die Kontakte in deren iCloud synchronisiert.

22. Jan. 2018, 13:56

Antworten Hilfreich

22. Jan. 2018, 14:47 als Antwort auf tbannert Als Antwort auf tbannert

Hmmmm ....

So dumm ist der Gedanke nicht:

- In einem ersten Schritt die vorhandenen Kontakte über gemeinsame iCloud auf die iPhöner laden

- Die gemeinsame iCloud abmelden, aber Kontakte behalten

- Neue gemeinsame Kontakte oder Änderungen über iMessage verteilen

Das würde auch das Problem lösen, dass ich eine Menge beruflicher Kontakte habe, die meine Familie nicht benötigt und die alle nur nerven ...

...

Das muss ich mal überschlafen – klingt auf jeden Fall gut!

Danke

22. Jan. 2018, 14:47

Antworten Hilfreich

22. Jan. 2018, 15:02 als Antwort auf Rasdwatri Als Antwort auf Rasdwatri

Rasdwatri schrieb:

Das würde auch das Problem lösen, dass ich eine Menge beruflicher Kontakte habe, die meine Familie nicht benötigt und die alle nur nerven ...

Genau das war auch der Grund, warum meine Frau die treibende Kraft war, als wir die Geräte trennten.

Wenn das mit den Kontakten nicht geht, exportiere die Kontakte auf der iCloud auf deinen Finder vom Mac und imprtiere sie in die (neu) iCloud bei deinen Kindern und deiner Frau. Wenn du das mit 2 verschiedenen Browsern machst (z.B. Safari und Firefox), kannst du gleichzeitig beide iCloud Accounts aktiv geöffnet haben und vergleichen.

22. Jan. 2018, 15:02

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: Rasdwatri

Frage: Kalender und Kontakte gemeinsam nutzen