Ankündigung:

Die ersten fünf Apple Support-Videos sind auf YouTube verfügbar.
Abonniert den Apple Deutschland Channel und erhaltet hilfreiche Tipps, Tricks & Kurzanleitungen — direkt von Apple!

Frage:

Frage: Sind maximal nur 320 Symbole auf dem Homescreen möglich?

Liegt es an mir, oder ist das so? Zugegeben, ich bin ein App-Sammler, aber...

Jetzt sind auf meinem iPhone SE und auf dem iPad 16 Seiten des Homescreen mit je 20 Symbolen gefüllt, und mehr geht nicht. Kann ich die Zahl der verfügbaren Seiten noch vergrößern, oder ist es dann nötig, Apps in Ordnern zusammenzufassen (teils ohnehin schon geschehen).

Mir war in den letzten Wochen schon aufgefallen, daß beim Verschieben Apps oder ganze Ordner verloren gingen, aber sie waren z.B. über den Appstore immer noch zu öffnen. Heute hat es das Kalender-Symbol erwischt - >> Handlungsdruck.

iPhone SE, iOS 11.2.5, das Gleiche auf einem iPad Pro 9.7

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Gelöst
Antwort:
Antwort:

Deshalb immer die Apps in Ordner zusammen fassen, also nach Funktion. Das bietet auch Übersichtlichkeit und schneller Finden einer App. Ich hab das mal mit über 1000 Apps getestet. Die nicht mehr sichtbaren Apps erscheinen erst nach einem Neustart. Vorher müssen aber die Apps erst in Ordner zusammen gefasst sein.

Gepostet am

Frage gekennzeichnet als Hilfreich

26. Jan. 2018, 22:22 als Antwort auf Langkieler Als Antwort auf Langkieler

Mehr Seiten sind dann nicht möglich, je nach Bildschirmgröße sogar weniger als die 20 Symbole pro Bildschirm.

Dann muss man tatsächlich Ordner machen, sonst werden die überzähligen Apps ausgeblendet und sind nur über Suchfunktion zu öffnen.

Diese Unterhaltung geht noch weiter.

Alle Antworten lesen

Seiteninhalt wurde geladen

Frage gekennzeichnet als Hilfreich

26. Jan. 2018, 22:22 als Antwort auf Langkieler Als Antwort auf Langkieler

Mehr Seiten sind dann nicht möglich, je nach Bildschirmgröße sogar weniger als die 20 Symbole pro Bildschirm.

Dann muss man tatsächlich Ordner machen, sonst werden die überzähligen Apps ausgeblendet und sind nur über Suchfunktion zu öffnen.

26. Jan. 2018, 22:22

Antworten Hilfreich (1)

26. Jan. 2018, 22:30 als Antwort auf Ingo1127 Als Antwort auf Ingo1127

Hallo Ingo, danke für Deine Antwort. Nun weiß ich wenigstens, was ich befürchtet hatte. Ich verstehe nicht, wie ein sonst so hochstehend entwickeltes Gerät da so eine Steinzeit-Nutzeroberfläche haben kann. Ist denn wenigstens absehbar, ob Apple da mal was ändert? Offenbar gibt es auch kein Metaebenen-Workaround, das eine bessere Schicht zwischen Homescreen-Verwaltung und Nutzer legt. Jedenfalls hab ich da auch nichts gefunden.

Und merkwürdig, daß auf diese Beschränkung nirgendwo im Vordergrund eingegangen wird.

Wenigstens irgendein Programm (außer den eigenen Fingern), mit dem man den Bildschirm dem eigenen Bedarf entsprechend gestalten und organisieren kann... Frustrierend.

Dennoch, Du kannst ja auch und erst recht nichts dafür, herzlichen Dank für die Information. Nun werde ich also mal Rangierbahnhof auf dem Homescreen (verflixt, ich muß es dann ja sogar zweimal machen - wenigstens unter den eigenen Geräten sollte man das synchronisieren können!) spielen. Na denn, irgendwas ist ja immer...

Schönes Wochenende!

26. Jan. 2018, 22:30

Antworten Hilfreich
Frage gekennzeichnet als Gelöst

27. Jan. 2018, 11:38 als Antwort auf Langkieler Als Antwort auf Langkieler

Deshalb immer die Apps in Ordner zusammen fassen, also nach Funktion. Das bietet auch Übersichtlichkeit und schneller Finden einer App. Ich hab das mal mit über 1000 Apps getestet. Die nicht mehr sichtbaren Apps erscheinen erst nach einem Neustart. Vorher müssen aber die Apps erst in Ordner zusammen gefasst sein.

27. Jan. 2018, 11:38

Antworten Hilfreich (1)

27. Jan. 2018, 11:43 als Antwort auf llllppp Als Antwort auf llllppp

Danke auch Dir für die Information! An einer manuellen Konfiguration scheint dann aber noch kein Weg vorbeizuführen, oder? Ich könnte mir so etwas einfaches wie "Neuen Ordner anlegen" und dann eine Auswahl aller einzufügenden Symbole (oder, verwegen!, sogar auch anderer Ordner), wie z.B. im Fotoweiterleitenmenü, vorstellen. Platz für Hirnschmalz...

Besten Dank beiden Ratschlägern!

27. Jan. 2018, 11:43

Antworten Hilfreich

27. Jan. 2018, 14:46 als Antwort auf Langkieler Als Antwort auf Langkieler

Klar, könnte das beim Download schon in eine Kathegorie eingeordnet werden. Aber wer hat schon hunderte Apps? Aus eigener Erfahrung liegt der Großteil ungenutzt auf dem iPhone und vergeudet Speicherplatz. Zudem kommt noch das Problem, dass man die Übersicht verliert, was die Apps eigentlich können. Hier müsste man eine Liste erstellen mit einer Beschreibung der Funktionen der einzelnen Apps vermerken.

27. Jan. 2018, 14:46

Antworten Hilfreich

27. Jan. 2018, 18:39 als Antwort auf llllppp Als Antwort auf llllppp

D'accord. Wobei leerer Speicherplatz auch Vergeudung ist... Aber das wird off topic.

Die Einordnung in Ordner gibt ja immerhin schon eine gewissen Orientierung. Aber es wäre sicher nicht verkehrt, beim Durchsuchen der Symbole z.B. kleine Flyouts zu zeigen, die in einer Zeile sagen, was das Programm macht. Die könnte man dann auch in einer Art erweitertem Inhaltsverzeichnis, wie z.B. die von Dir erwähnte Liste, zusammenfassen.

Wurde Apple vielleicht von der Vielfalt der Apps, die jetzt auf dem Markt sind, selbst überrascht? Und die Anbieter von der Größe des Marktes auch?

Das wird aber dann auch noch eine weitere andere Diskussionsbaustelle.

Hier erstmal meinerseits fertig.

27. Jan. 2018, 18:39

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: Langkieler

Frage: Sind maximal nur 320 Symbole auf dem Homescreen möglich?