Frage:

Frage: MacBook Pro A1502 Grafikbrüche

Hallo,


ich habe mir ein gebrauchtes 2015er Pro 13" gekauft, dass eigentlich in einem tadellosen Zustand ist. Jedoch (das hat mir der Verkäufer auch gesagt) hat die Anzeige kurzzeitig Aussetzer. Nach seiner Erklärung und da der Fehler beim Ausprobieren vor Ort nicht aufgetaucht ist, bin ich zunächst von einem Softwareproblem ausgegangen.


Das Problem entsteht sporadisch - nicht jedoch, wenn ich z.B. CS:GO laufen lasse, oder ein 2. Monitor dran hängt per HDMI. Auch bei diesen Grafikbenchmarktools habe ich keine Probleme. Auch keine Systemabstürze.


Zum Problem: Das Display "verschiebt" sich 2 cm nach rechts, zeigt kurz kein Bild oder nur die Hälfte des Anzeigebereichs wird gerendert. Sobald man den Mauszeiger bewegt, ist alles wieder in Ordnung. Der Fehler lässt sich auch nicht durch "schütteln" reproduzieren.


Das High Sierra habe ich Clean bekommen und noch nicht neu installiert, da ich erst nächstes Wochenende dazu komme. Habe auch die aktuell neuste Version - keine Beta installiert.

Der Apple integrierte Hardwaretest scheint keine Probleme zu finden.


SMC ist schon mal resettet.


Ich finde pikant, dass dieser Fehler mit HDMI auch bei stundenlanger Nutzung kein einziges Mal auftritt.


Achja: Kann es der Akku sein? Er zeigt noch gut an, hat aber 1100 Tage hinter sich bei 235 Zyklen.


-Intel Iris 6100 6100

- 2,7 GHz


Vielen Dank und viele Grüße

MacBook Pro mit Retina Display, macOS High Sierra (10.13.3), A1502

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

19. Feb. 2018, 12:52 als Antwort auf ichBrauchKeinenNamen Als Antwort auf ichBrauchKeinenNamen

Das ist nur ein Software-Problem. Anscheinend wird ev. ein Bildschirmschoner aktiviert, der nicht korrekt läuft.


Eine komplette Neuinstallation des Systems sollte das Problem lösen.

Diese Unterhaltung geht noch weiter.

Alle Antworten lesen

Seiteninhalt wurde geladen

Frage gekennzeichnet als Hilfreich

19. Feb. 2018, 12:52 als Antwort auf ichBrauchKeinenNamen Als Antwort auf ichBrauchKeinenNamen

Das ist nur ein Software-Problem. Anscheinend wird ev. ein Bildschirmschoner aktiviert, der nicht korrekt läuft.


Eine komplette Neuinstallation des Systems sollte das Problem lösen.

19. Feb. 2018, 12:52

Antworten Hilfreich (1)

20. Feb. 2018, 17:32 als Antwort auf ichBrauchKeinenNamen Als Antwort auf ichBrauchKeinenNamen

Hallo,


so habe nun High Sierra komplett neu installiert. (Über das Basesystem(?) heruntergeladen).

Am Ladegerät war stundenlang nichts zu sehen.

Kaum bin ich auf Akkubetrieb umgestiegen, hat es nicht lange gedauert. Es ist aber besser geworden, bilde ich mir ein.

Habe ein Video angeschaut über Safari und das Bild hat geruckelt. Das Bildversetzen hatte ich jetzt nur einmal. (Am Internet lag es übrigens nicht; das Video war gebuffert)


Ich habe unabhängig einen neuen Akku bestellt bei iFixit. Ich weiß nicht ob Spannungseinbrüche hier für Probleme sorgen können was die Grafik betrifft - ich habe bald das Gefühl. Dies kann ich erst am Wochenende umbauen.


Würden Grafikkartenprobleme nicht auch auftreten, wenn das Gerät am Stromnetz angeschlossen ist?


Hat jemand noch eine Idee? Ich finde momentan keine Möglichkeit dieses Problem zu reproduzieren.


Vielen Dank und viele Grüße

20. Feb. 2018, 17:32

Antworten Hilfreich

21. Feb. 2018, 03:48 als Antwort auf ichBrauchKeinenNamen Als Antwort auf ichBrauchKeinenNamen

Der Akku kann es nicht sein. Wenn dieser aussetzen würde, wäre der Mac abgestürzt.


Es könnte das Display sein. Du hast ja berichtet, das ein angeschlossener Monitor nicht das Problem zeigt.

21. Feb. 2018, 03:48

Antworten Hilfreich

21. Feb. 2018, 09:04 als Antwort auf llllppp Als Antwort auf llllppp

Servus,


ja - ich weiß nicht ob die Spannungseinbrüche für GPU und CPU unterschiedlich empfindlich sind.


Mich wundert eben nur, dass bei der Installation oder beim Hochfahren nie etwas auftritt.

(Er wird ja bei ersterem auch warm..)


Wie verlässlich ist dieses mitgelieferte Diagnosetool eigentlich? Es zeigt mir keine Fehler an.


Viele Grüße

21. Feb. 2018, 09:04

Antworten Hilfreich

21. Feb. 2018, 09:21 als Antwort auf ichBrauchKeinenNamen Als Antwort auf ichBrauchKeinenNamen

Da der Fehler später eintritt, kann die Diagnose das nicht feststellen. Das Macbook-Display wird es sein. Nach einer Weile durch Erwärmung verhalten sich manche Bauteile wie Kondensatoren oft fehlerhaft. Man kennt es am TV. Oft reicht ein neues Cent-Bauteil um den Monitor wieder zum laufen zu bekommen. Die Info haben nur Elektronik-Profis. Wäre auch schlecht für alle Shops wenn das alle wüsten. So eine Reparatur kostet dann hunderte Euros, oder das Gerät wird entsorgt.

21. Feb. 2018, 09:21

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: ichBrauchKeinenNamen

Frage: MacBook Pro A1502 Grafikbrüche