Frage:

Frage: Die Konfiguration kann nicht fortgesetzt werden da Outlook ohne Standardprofil eingerichtet wurde

Icloud für Windows kann nicht Konfiguriert werden. Es kommt immer die Fehlermeldung: "Die Konfiguration kann nicht fortgesetzt werden da Outlook ohne Standardprofil eingerichtet wurde"


Habe mehrmals Outlook, so wie Icloud De- und Installiert, ohne Erfolg.

Wer kann mir helfen?

Windows 10, Icloud

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Gelöst
Antwort:
Antwort:
Hallo helmutvonkliding,

wir haben einmal für Dich recherchiert und ein paar Lösungsvorschläge gefunden.

Überprüfe bitte zunächst, ob Outlook wie in dieser Anleitung aus dem Microsoft-Forum beschrieben als Standardaccount festgelegt wurde:

Ansonsten lege Outlook wie folgt als Standard fest:


1. Schließe Outlook.

2. Gehe über Startbutton > Einstellungen > System > Standard-Apps > E-Mail und stelle Outlook dort als Standard ein.

3. Öffne dann die Systemsteuerung (Windows-Taste+X > Systemsteuerung).

4. Klicke auf Programme > Standardprogramme in der Kategorieansicht bzw. gleich auf Standardprogramme in der Symbolansicht.

5. Klicke auf Standardprogramme festlegen.

6. Klicke links auf Outlook 2016 und dann auf Dieses Programm als Standard festlegen.

7. Teste das Verhalten.

Aus: Outlook konfiguration für iCloud - Microsoft Community
Vergewissere Dich auch, dass das iCloud-Outlook-Add-In aktiviert wurde und iCloud in "Datendateien" nicht als Standardaccount festgelegt wurde:

Sicherstellen, dass das iCloud-Outlook-Add-In aktiviert ist

Das iCloud-Outlook-Add-In überträgt Ihre Daten zwischen iCloud und Outlook. Gehen Sie wie folgt vor, um das Add-In zu aktivieren:

In Outlook 2010 und neuer:

  1. Wählen Sie das Menü "Datei".
  2. Klicken Sie im linken Bereich auf "Optionen".
  3. Klicken Sie im linken Bereich des Fensters "Outlook-Optionen" auf "Add-Ins".
  4. Dort wird im Abschnitt "Aktive Anwendungs-Add-Ins" eine Liste an Add-Ins aufgelistet.
  5. Wählen Sie das "iCloud Outlook Add-In" aus.

In Outlook 2007:

  1. Wählen Sie im Menü "Extras" die Option "Vertrauensstellungscenter" aus.
  2. Wählen Sie in der linken Spalte die Option "Add-Ins".
  3. Betrachten Sie die Liste der Add-Ins im Abschnitt "Aktive Anwendungs-Add-Ins".
  4. Wählen Sie das "iCloud Outlook Add-In" aus.

Sicherstellen, dass iCloud in "Datendateien" nicht als Standardaccount definiert ist

Wenn iCloud in "Datendateien" als Standardaccount festgelegt ist, werden Ihre Daten nicht zwischen Ihren Geräten synchronisiert.

Outlook 2010 und neuer:

  1. Wählen Sie "Datei" > "Informationen" > "Kontoeinstellungen" > "Datendateien".
  2. Wenn iCloud in der Spalte "Kommentare" als Standardaccount aufgeführt ist, wählen Sie einen anderen Account.
  3. Klicken Sie auf "Als Standard festlegen".

Outlook 2007:

  1. Wählen Sie "Datei" > "Datendateiverwaltung" > "Datendateien".
  2. Wenn iCloud in der Spalte "Kommentare" als Standardaccount aufgeführt ist, wählen Sie einen anderen Account.
  3. Klicken Sie auf "Als Standard festlegen".

Computer neu starten

Schalten Sie Ihren Computer aus und wieder ein.

Aus: Unterstützung bei der Verwendung von Outlook mit iCloud für Windows erhalten - Apple Support
Hoffentlich hilft Dir dies erstmal weiter, ansonsten suchen wir nach weiteren Lösungen.

Gepostet am

Diese Unterhaltung geht noch weiter.

Alle Antworten lesen

Seiteninhalt wurde geladen

Frage gekennzeichnet als Gelöst

24. Mär. 2018, 10:51 als Antwort auf helmutvonkliding Als Antwort auf helmutvonkliding

Hallo helmutvonkliding,

wir haben einmal für Dich recherchiert und ein paar Lösungsvorschläge gefunden.

Überprüfe bitte zunächst, ob Outlook wie in dieser Anleitung aus dem Microsoft-Forum beschrieben als Standardaccount festgelegt wurde:

Ansonsten lege Outlook wie folgt als Standard fest:


1. Schließe Outlook.

2. Gehe über Startbutton > Einstellungen > System > Standard-Apps > E-Mail und stelle Outlook dort als Standard ein.

3. Öffne dann die Systemsteuerung (Windows-Taste+X > Systemsteuerung).

4. Klicke auf Programme > Standardprogramme in der Kategorieansicht bzw. gleich auf Standardprogramme in der Symbolansicht.

5. Klicke auf Standardprogramme festlegen.

6. Klicke links auf Outlook 2016 und dann auf Dieses Programm als Standard festlegen.

7. Teste das Verhalten.

Aus: Outlook konfiguration für iCloud - Microsoft Community
Vergewissere Dich auch, dass das iCloud-Outlook-Add-In aktiviert wurde und iCloud in "Datendateien" nicht als Standardaccount festgelegt wurde:

Sicherstellen, dass das iCloud-Outlook-Add-In aktiviert ist

Das iCloud-Outlook-Add-In überträgt Ihre Daten zwischen iCloud und Outlook. Gehen Sie wie folgt vor, um das Add-In zu aktivieren:

In Outlook 2010 und neuer:

  1. Wählen Sie das Menü "Datei".
  2. Klicken Sie im linken Bereich auf "Optionen".
  3. Klicken Sie im linken Bereich des Fensters "Outlook-Optionen" auf "Add-Ins".
  4. Dort wird im Abschnitt "Aktive Anwendungs-Add-Ins" eine Liste an Add-Ins aufgelistet.
  5. Wählen Sie das "iCloud Outlook Add-In" aus.

In Outlook 2007:

  1. Wählen Sie im Menü "Extras" die Option "Vertrauensstellungscenter" aus.
  2. Wählen Sie in der linken Spalte die Option "Add-Ins".
  3. Betrachten Sie die Liste der Add-Ins im Abschnitt "Aktive Anwendungs-Add-Ins".
  4. Wählen Sie das "iCloud Outlook Add-In" aus.

Sicherstellen, dass iCloud in "Datendateien" nicht als Standardaccount definiert ist

Wenn iCloud in "Datendateien" als Standardaccount festgelegt ist, werden Ihre Daten nicht zwischen Ihren Geräten synchronisiert.

Outlook 2010 und neuer:

  1. Wählen Sie "Datei" > "Informationen" > "Kontoeinstellungen" > "Datendateien".
  2. Wenn iCloud in der Spalte "Kommentare" als Standardaccount aufgeführt ist, wählen Sie einen anderen Account.
  3. Klicken Sie auf "Als Standard festlegen".

Outlook 2007:

  1. Wählen Sie "Datei" > "Datendateiverwaltung" > "Datendateien".
  2. Wenn iCloud in der Spalte "Kommentare" als Standardaccount aufgeführt ist, wählen Sie einen anderen Account.
  3. Klicken Sie auf "Als Standard festlegen".

Computer neu starten

Schalten Sie Ihren Computer aus und wieder ein.

Aus: Unterstützung bei der Verwendung von Outlook mit iCloud für Windows erhalten - Apple Support
Hoffentlich hilft Dir dies erstmal weiter, ansonsten suchen wir nach weiteren Lösungen.

24. Mär. 2018, 10:51

Antworten Hilfreich

24. Mär. 2018, 15:56 als Antwort auf Becci Als Antwort auf Becci

Hallo Becci,

danke für Deine Hilfe. Leider ohne Erfolg. Habe alle Vorschläge nachvollzogen, ohne Erfolg. Obwohl Outlook als Standard installiert ist kommt immer die gleiche Fehlermeldung. Habe Icloud so wie auch Office mehrmals De/Installiert alle ohne Erfolg. (Auf altem Medion Notebook mit Windows 10 und Office 2016 geht es!) Neues Notebook ist von Dell. Kann es an vorinstallierten Programmen die bei der Auslieferung installiert waren,liegen?

24. Mär. 2018, 15:56

Antworten Hilfreich

24. Mär. 2018, 16:16 als Antwort auf helmutvonkliding Als Antwort auf helmutvonkliding

Hallo helmutvonkliding,

es kann durchaus sein, dass gewisse installierte Programme oder auch Sicherheitssoftware die Installation von iCloud für Windows beeinträchtigen können.

Probiere doch noch einmal, iCloud für Windows in einem zweiten Benutzer zu installieren. Erstellen eines lokalen Benutzer- oder Administratorkontos in Windows 10

Tritt dort derselbe Fehler auf, würden wir Dir empfehlen, einmal den Windows Support zu kontaktieren, um näher in die Programme blicken zu können. Contact Us – Microsoft Support

Wir drücken Dir die Daumen!

24. Mär. 2018, 16:16

Antworten Hilfreich

24. Mär. 2018, 19:48 als Antwort auf helmutvonkliding Als Antwort auf helmutvonkliding

Hallo helmutvonkliding,


kürzlich wurde hier bei Apple Communities ein ähnlicher Fall geschildert und letztlich auch gelöst.


Nagelneues Win 10 Laptop - Outlook / iCloud / iCloud Drive Probleme.


Lies mal bitte was der Nutzer „Heineronline” dazu schrieb:


https://communities.apple.com/de/thread/200025914?answerId=200093400622#20009340 0622


Eventuell ist Dir das hilfreich.


Gruss. :-)

24. Mär. 2018, 19:48

Antworten Hilfreich

25. Mär. 2018, 10:27 als Antwort auf M.4t Als Antwort auf M.4t

Danke für die Antwort. Ich werde sehen wie ich weiterkomme. Windows neu installieren ist nicht gerade das was ich mir vorstelle. Werde mal beim Hersteller „Dell“ nachfragen ob die eine Lösung kennen.

25. Mär. 2018, 10:27

Antworten Hilfreich

25. Mär. 2018, 11:49 als Antwort auf helmutvonkliding Als Antwort auf helmutvonkliding

Ich habe zu diesem Thema mal einige Support Dokumente von Microsoft zu Rate gezogen.


Für mein Verständnis verhält es sich so:

1. iTunes installiert wurde.

2. iCloud aktive Geräte gekoppelt.

3. Werte wurden in der Registry gesetzt.

4. Werte sind schreibgeschützt.


Änderungen sind also nicht mehr automatisch möglich. Somit kann der Outlook Account auf dem Laptop auf „Standart“ gesetzt werden, auf der Cloud ist allerdings ein zuvor gesetzter Wert aktiv und wurde im System von iTunes gesetzt.

Kann das zutreffen? Wenn nicht, dann kann man das zumindest ausschließen. Wenn doch, gehen die Meinungen dazu leider weit auseinander, von iTunes deinstallieren und mit einem RegCleaner alles Apple artige löschen, bis zum durchforsten der Hkey‘s und setzen der Werte auf "write" zurück. Nur ergänzend zur Info. Ein Patentrezept habe ich leider auch nicht finden können. Gruss.

25. Mär. 2018, 11:49

Antworten Hilfreich

29. Mär. 2018, 08:12 als Antwort auf helmutvonkliding Als Antwort auf helmutvonkliding

Hallo zusammen,


auch ich hatte das gleiche Problem. Neues Dell XPS15, vorinstalliertes Windows 10 Image, Office 365 und iCloud. Gleiche Fehlermeldung: "Die Konfiguration kann nicht fortgesetzt werden da Outlook ohne Standardprofil eingerichtet wurde..."

Sowohl Neuinstallation vom Recoveryimage, Online- und Offlineinstallation der Office, Mehrfache Änderungen der Profile und vieles Mehr. Habe gefühlt 10 Stunden damit verbracht die iCloud in das System einzubinden. Alles ohne Erfolg.

Nun habe ich eine "saubere" Neuinstallation über das Media Creation Tool erstellt, ganz ohne Image von Dell, danach Dell-spezifische Apps installiert, Office 365 online und zuguter letzt die iCloud. Und siehe da, alles funzt.

Dell im Übrigen kennt im Support das Problem nicht. Aus diversen anderen Foren habe ich jedoch herauslesen können, dass diese Probleme überwiegend auf Dell-Maschinen auftreten. Insoweit könnte man evtl. davon ausgehen, dass hier das vorinstallierte Image fehlerhaft ist.


Ich kann jedem nur empfehlen nicht weiter an dieser Problematik herumzuprobieren, sondern direkt in den sauren Apfel zu beißen und eine saubere Grundinstallation zu erstellen.


Weiterer positiver Effekt, ich habe bei meinem Laptop ⚠ die im BIOS gesetzte Voreinstellung von "RAID On" auf "AHCI" umgestellt. Warum Dell sogar auf einem Laptop die Grundeinstellung "RAID On" verwendet, wissen wohl nur die Götter...


Gruß


Mic

29. Mär. 2018, 08:12

Antworten Hilfreich

16. Mai. 2018, 12:38 als Antwort auf helmutvonkliding Als Antwort auf helmutvonkliding

Hallo,

ich hatte das selbe Problem und habe es gelöst bekommen.

Zunächst ist meine Ausgangssituation so, dass ich Office aus dem Internet heruntergeladen habe und nicht das vorinstallierte, bzw. aus dem Microsoft Store heruntergeladene Office genutzt habe (irgendwie scheint es da auch unterschiede zu geben).


Danach habe ich die Icloud.exe gesucht (C:\Program Files (x86)\Common Files\Apple\Internet Services) und mit rechtsklick auf Eigenschaften und dann in der Registerkarte Kompatibilität, die iCloud.exe im Kompatibilitätsmodus gestartet... Danach den Haken bei Mail, Kontakte,.... gesetzt und siehe da, es hat geklappt.


Bei mir hats geholfen, hoffe euch auch!

Viel Erfolg!

Gruß Julius

16. Mai. 2018, 12:38

Antworten Hilfreich

31. Mai. 2018, 02:02 als Antwort auf helmutvonkliding Als Antwort auf helmutvonkliding

Also eigentlich ist die Lösung einfach....ja nichts neu installieren etc. Ihr müsst auch euer Windows nich neu installieren ....startet iCloud einfach im Kompatibilitätso du’s für Windows 8 und speichert das beim nachfragen auch so, dann funzt es einwandfrei ....Gruß

31. Mai. 2018, 02:02

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: helmutvonkliding

Frage: Die Konfiguration kann nicht fortgesetzt werden da Outlook ohne Standardprofil eingerichtet wurde