Frage:

Frage: macos high sierra 10.13.4 + itunes 12.6.3 = kompatibel?

kenn leider in den release notes nichts dazu finden.

da aber das neue ios 10.3. nicht mehr mit der speziellen (admin)-version von itunes 12.6.3 (letzte itunes-version mit appstore integration) zusammenarbeitet, stelle ich mir die selbe frage für macos high sierra 10.13.4: ist es safe upzudaten oder werde ich danach gezwungen, mein itunes auf 12.7.x upzudaten und damit alle appstore-funktionen zu verlieren? vielen dank!

Mac mini, macOS High Sierra (10.13.3)

Gepostet am

Antworten

Seiteninhalt wurde geladen

31. Mär. 2018, 15:14 als Antwort auf llllppp Als Antwort auf llllppp

ja aber damit könnte ich dann ja nur noch apps, die ich bereits hier vorliegen habe installieren. mir geht es aber schon um das tägliche allerlei, also alle anfallenden updates und neuen apps via itunes lokal auf meinen mac laden. auch die recherche und der überblick/suche nach neuen apps ist für mich nur im itunes-appstore möglich, diese scrollerei auf dem iphone hält doch kein mensch aus – zumindest nicht ich :/

31. Mär. 2018, 15:14

Antworten Hilfreich

31. Mär. 2018, 15:38 als Antwort auf 1000BERLIN42 Als Antwort auf 1000BERLIN42

um die updates musst du dich gar nicht kümmern. das macht das iphone oder ipad im prinzip von ganz alleine. das bekommst du gar nicht mit.

im prinzip ist das ja auch ansichtssache, aber es hat auch nachteile, die apps mit dem rechner zu verwalten. z.b. wird hier unnötig viel speicherplatz auf dem rechner vergeudet. ausserdem ist das auch immer ein einfallstor für illegale anwendung. jailbreak funktioniert ja nur so. die illegale verbreitung über unseriöse kanäle von apps ist nur über den rechner möglich.

31. Mär. 2018, 15:38

Antworten Hilfreich

31. Mär. 2018, 16:07 als Antwort auf llllppp Als Antwort auf llllppp

mir ist schon klar, dass apple dem neuen lifestyleuserkreis so viel wie möglich aus der hand nehmen will, und diese auch toll finden wenn alles immer mehr simplifiziert und die eigenen möglichkeiten immer mehr beschnitten werden. bei einem mp3-player fände ich sowas vielleicht auch noch sinnvoll, nicht aber auf meinem arbeitsgerät! ich bin seit knapp 30 jahren power-user und als solcher möchte ich auch selber über sowas entscheiden. wenn ich mir eine app kaufe, dann möchte ich sie auch hier vorliegen haben. ließe ich mich auf apples neues tolles carefree-modell ein, und die app wäre von einem auf den anderen tag im appstore verschwunden, könnte ich sie auch nicht mehr aus den vergangenen käufen nachladen - totales no-go! und bzgl. des arguments mit dem "unnötig verschwendeten speicherplatz", also ob ich nun einen hd-film oder hunderte apps bei mir lokal speichere, bei den speicher-preisen heutzutage ist doch beides preis- und platz-mäßig völlig irrelevant...

p.s.: nachdem das neue safari bei mir nicht lief und auch die wieder drüberinstallierte vorige version daraufhin nicht mehr zum laufen gebracht werden könnte, musste ich wohl oder über auf highsierra 10.13.4 aktualisieren und kann vermelden, dass itunes 12.6.3 auch dort läuft.

itunes 12.6.3 -> apps über itunes in einer unternehmensumgebung bereitstellen - apple support

31. Mär. 2018, 16:07

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: 1000BERLIN42

Frage: macos high sierra 10.13.4 + itunes 12.6.3 = kompatibel?