Ankündigung:

Apple YouTube Videos in euren Beitragen!

Ab heute können alle Benutzer der Stufe 2 oder höher Videos aus dem deutschen und englischen Apple Support YouTube Kanals zu Beiträgen hinzufügen.

Wie dies genau funktioniert, könnt ihr hier sehen: YouTube Videos von Apple zu deiner Antwort hinzufügen

Frage:

Frage: Woher kommen die Doppelkonturen nach Compressorberechnung

Hallo,

ich habe auf einem Clip (4k-Clip mit 30fps, Ente schwimmt auf leicht bewegtem See von rechts nach links durchs Bild, Kamera steht statisch, also keinen Bildschwenk) den Effekt "Bildanalyse - Optischer Fluss" angewendet, weil die Szene einen leichten Shutter in erster Linie bei der schwimmenden Ente zeigte. Die Wasserbewegung war eigentlich schon gut.

Nach dieser Maßnahme war die Szene nahezu perfekt, also überhaupt nicht mit der Ausgangsqualität vergleichbar.

Nachdem ich den ganzen Film im Compressor nach HEVC als mp4 gewandelt hatte zeigt genau diese Szene, der Rest des Filmes ist toll geworden, Doppelkonturen am Entenkörper. Das Wasser bleibt dabei ruhig und smooth.

Wenn ich mit den Pfeiltasten frameweise durch die Szene fahre, zeigen sich diese furchtbaren schmalen Schatten- bzw. Doppelkonturen am deutlichsten.

In der Vorschau von FCPX ist die Wiedergabe perfekt, nicht nur in der kleinen Vorschau, sondern auch bei Wiedergabe im Vollbild-Modus. Ich war so froh, diese Funktion entdeckt zu haben, um eben diese manchmal nervigen Ruckler oder Bildartefakte beseitigen zu können.

Welche Einstellungen im FCPX-Projekt oder im Compressor sind für diese signifikante Verschlechterung verantwortlich?

Danke.

null-OTHER, macOS High Sierra (10.13.2), 2.9 Ghz, i7

Gepostet am

Antworten

Seiteninhalt wurde geladen

Es sind keine Antworten vorhanden.
Benutzerprofil für Benutzer: mbloh

Frage: Woher kommen die Doppelkonturen nach Compressorberechnung