Ankündigung: Upgrade auf macOS Mojave

Dank Funktionen wie dem Dunkelmodus, Stapeln und zwei neuen integrierten Apps könnt Ihr unter macOS Mojave mit einem Klick noch mehr erledigen.

Erfahrt hier, wie Ihr ein Upgrade auf macOS Mojave durchführen könnt >

Frage:

Frage: High Sierra 10.13.4 wurde 2017 ohne die Information gekauft, dass es ein Auslaufmodell ist

Ich habe meinen High Sierra 10.13.4 2017 gekauft.

Warum wurde ich nicht informiert, dass es sich um ein Auslaufmodell handelt?


Wilhelm


[Betreff vom Admin bearbeitet]

iOS 10.3.3, Betriebssystem ist wirklich 10.13.3

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Gelöst
Antwort:
Antwort:

HighSierra lässt sich nicht kaufen, zumindest nicht mit Geld. Es steht für jeden gratis als Download bereit.

Gepostet am

Frage gekennzeichnet als Hilfreich

04. Mai. 2018, 16:16 als Antwort auf Ratisbona Als Antwort auf Ratisbona

Lieber Wilhelm,


nicht so radikal bitte! Wenn bei Dir im Garten ein Pflanze schwächelt, dann reißt sie doch auch nicht sofort aus. Stelle einfach mal mit Numbers eine Ist-und-Soll-Liste auf, wie ein Kaufmann.


Positiv: Alles wird von 32 Bit auf 64 Bit umgestellt und damit deutlich verbessert, was die Stabilität der Apps anbetrifft.


Negativ: Du besitzt bereits einige 32-Bit-Apps, die dann nicht mehr unterstützt werden. Das ist in der Tat bedauerlich.



Vorschlag zur Güte:


Die Firma Apple sollte Dir die 32-Bit-Apps gegen eine geringe Gebühr gegen gleichwertige 64-Bit-Apps eintauschen. Das wäre sehr nobel, und es wäre effektiv eine Win-Win-Situation.



Gruß


freddiecarlton

Diese Unterhaltung geht noch weiter.

Alle Antworten lesen

Seiteninhalt wurde geladen

04. Mai. 2018, 12:12 als Antwort auf Ratisbona Als Antwort auf Ratisbona

Hi Ratisbona,


ich verstehe Deine Frage nicht. Wenn Du ein Apple-Gerät erwirbst, erwirbst Du zugleich die Option auf kostenfreie Updates. Das heißt nach OS X Mavericks kam OS X Yosemite, nach OS X Yosemite kam OS X El Capitan, nach OS X El Capitan kam macOS Sierra, nach macOS Sierra kam macOS High Sierra (die aktuelle Version des Betriebssystems).


Und all diese Versionen sind im Preis eines Apple-Geräts enthalten, anders als in der Microsoft-World, wo nach Windows XP zunächst Windows Vista kam, dann Windows 7, dann Windows 8 usw., und jedesmal war die neue Version nur für teures Geld zu erwerben. Enjoy it, man!



Mit freundlichen Grüßen


freddiecarlton

04. Mai. 2018, 12:12

Antworten Hilfreich

04. Mai. 2018, 16:00 als Antwort auf freddiecarlton Als Antwort auf freddiecarlton

Danke freddiecarlton für Deine Stellungnahme.

Zum besseren Verständnis meiner Frage anhängend ein Ausschnitt einer Mitteilung von Apple:

"

Apple hat vor über zehn Jahren mit dem Wechsel zu 64-Bit-Hardware und -Software begonnen und arbeitet nun mit Entwicklern an dem Wechsel ihrer Apps zu 64-Bit. Auf unserer Worldwide Developers Conference 2017 erklärte Apple, dass macOS High Sierra endgültig die letzte Version von macOS mit 32-Bit-Apps sein werde.

Im Zuge der Optimierung der Apps durch die Entwickler zwecks 64-Bit-Kompatibilität weist Apple Kunden darauf hin, wenn sie eine App mit 32-Bit-Technologie nutzen. Dies erfolgt durch eine einmalige Warnmeldung beim Starten einer 32-Bit-App."

Wenn mein Mac künftig also nicht mehr voll funktionsfähig sein wird, soll ich ihn dann wegschmeißen?


Wilhelm

04. Mai. 2018, 16:00

Antworten Hilfreich
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

04. Mai. 2018, 16:16 als Antwort auf Ratisbona Als Antwort auf Ratisbona

Lieber Wilhelm,


nicht so radikal bitte! Wenn bei Dir im Garten ein Pflanze schwächelt, dann reißt sie doch auch nicht sofort aus. Stelle einfach mal mit Numbers eine Ist-und-Soll-Liste auf, wie ein Kaufmann.


Positiv: Alles wird von 32 Bit auf 64 Bit umgestellt und damit deutlich verbessert, was die Stabilität der Apps anbetrifft.


Negativ: Du besitzt bereits einige 32-Bit-Apps, die dann nicht mehr unterstützt werden. Das ist in der Tat bedauerlich.



Vorschlag zur Güte:


Die Firma Apple sollte Dir die 32-Bit-Apps gegen eine geringe Gebühr gegen gleichwertige 64-Bit-Apps eintauschen. Das wäre sehr nobel, und es wäre effektiv eine Win-Win-Situation.



Gruß


freddiecarlton

04. Mai. 2018, 16:16

Antworten Hilfreich (1)

04. Mai. 2018, 16:30 als Antwort auf Ratisbona Als Antwort auf Ratisbona

Keiner wird gezwunden ein Systemupdate durchzuführen. Mit einem älteren System wie El Capitan lässt sich auch gut arbeiten. Du kannst deinen Mac in den Zustand des Systems versetzen mit dem er gekauft wurde. Außerdem lassen sich die alten Programmversionen weiterhin nutzen, wenn keine Updates erfolgen.


Im Prinzip lässt sich mit einen 10 Jahre alten Mac und einem greisen System weiterhin arbeiten. Man muss eben nur auf die neuesten Spielereien, die auch oft fragwürdig sind, verzichten. Was braucht der User, Texte schreiben, Bilder und Filme betrachten und ggf. bearbeiten, Emails empfangen und versenden, Internetseiten surfen. Das konnte mein Mac vor 20 Jahren schon.

04. Mai. 2018, 16:30

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: Ratisbona

Frage: High Sierra 10.13.4 wurde 2017 ohne die Information gekauft, dass es ein Auslaufmodell ist