Frage:

Frage: Ist der MacBook Pro 2012 empfehlenswert ?

Hallo Leute, ich möchte einen gebrauchten Macbook pro 2012 kaufen mit i7 prozessor 2.9 ghz und 750 Gb Speicher. Würde ich mit der Leistung heute klar kommen ? Weil wir 2018 haben und ich die angst hab dass das heutzutage nicht ganz ausreichend ist. Preis ist 450 Euro und Zustand sehr gut.


Gruß

Gepostet am

Antworten

Seiteninhalt wurde geladen

05. Mai. 2018, 09:15 als Antwort auf elnur Als Antwort auf elnur

Welche Programme benutzt du? Die 16GB wären gut, wenn du vor allem Multi-Media Programme laufen lassen willst - Fotos, Videoschnitt in iMovie oder Final Cut Pro, Musik mixen in GarageBand oder Logic Pro X.

Für Textverarbeitung und surfen sollte es allemal reichen.

05. Mai. 2018, 09:15

Antworten Hilfreich

05. Mai. 2018, 09:43 als Antwort auf Leonie Als Antwort auf Leonie

Ist der Unterrichtes zu nem retina Modell sehr groß ? Für 100 Euro mehr bekomme ich ein Ende 13 oder ein Mitte 14 retina Model mit jeweils 2,4 ghz und 2,6 ghz aber i5 Prozessor . Der non retina hat 2,9 ghz.. welcher is dennoch schneller ?


Benutze Netflix , Textdokumente, und vlt andere stream Apps.



Gruß

05. Mai. 2018, 09:43

Antworten Hilfreich

05. Mai. 2018, 10:30 als Antwort auf elnur Als Antwort auf elnur

Die Retina Modelle haben einen brillanten, hochauflösenden Bildschirm. Und man kann Fotos und Videos sehr gut sehen, auch wenn man etwas seitlich auf den Bildschirm schaut. Das ist wichtig, wenn mehr als eine Person gleichzeitig die Fotos oder Videos sehen will. Bei den nicht-Retina Bildschirmen sieht man Artefakte und falsche Foren, wenn man nicht direkt senkrecht auf den Bildschirm schaut.


Ich würde nur einen Mac kaufen, der noch auf das aktuelle Betriebsystem aktualisiert werden kann. Sonst wird es schwer, aktuelle Programme zu kaufen.

Diese Seite beschreibt, welche Mac Modelle noch mit der aktuellen Systemversion kompatibel sind:

Für die Modelle, die du genannt hast, ist noch alles im grünen Bereich:

https://support.apple.com/de-de/ht201475

05. Mai. 2018, 10:30

Antworten Hilfreich

05. Mai. 2018, 14:32 als Antwort auf elnur Als Antwort auf elnur

Vergleiche Mal die Spezifikation:

  • MacBook Pro (13-Zoll, Mitte 2012) - Technische Daten
    • 13,3" Hochglanz-Widescreendisplay (33,78 cm Diagonale) mit LED-Hintergrundbeleuchtung und Unterstützung für Millionen von Farben
    • Unterstützte Auflösungen: 1280 x 800 (nativ), 1152 x 720, 1024 x 640 und 800 x 500 Pixel bei einem Seitenverhältnis von 16:10; 1024 x 768, 800 x 600 und 640 x 480 Pixel bei einem Seitenverhältnis von 4:3; 1024 x 768, 800 x 600 und 640 x 480 Pixel bei einem Seitenverhältnis von 4:3 gestreckt; 720 x 480 Pixel bei einem Seitenverhältnis von 3:2, 720 x 480 Pixel bei einem Seitenverhältnis von 3:2 gestreckt
  • MacBook Pro (Retina, 13 Zoll, Mitte 2014) - Technische Daten
    • Retina Display: 13,3" Display mit LED‑Hintergrundbeleuchtung und IPS‑Technologie (33,78 cm Diagonale), Auflösung von 2560 x 1600 Pixeln bei 227 ppi mit Unterstützung für Millionen Farben
    • Native Auflösung: 2560 x 1600 Pixel (Retina), skalierte Auflösungen: 1680 x 1050, 1440 x 900 und 1024 x 640 Pixel

Mich beeindruckt bei den Retina Displays vor allem die Brillanz der Farben. Wenn ich meinen iMac ohne Retina Display neben dem MacBook Pro mit Retina Display stehen haben, könnte ich weinen, wenn ich auf den iMac schaue.

05. Mai. 2018, 14:32

Antworten Hilfreich

06. Mai. 2018, 11:10 als Antwort auf elnur Als Antwort auf elnur

Ich bin selbst Besitzer eines MacBook Pro 2012 in 13 Zoll mit einem 2,5 GHz i5 und 8 GB Arbeitsspeicher, ich bin der Meinung, dass es sich auf jeden Fall lohnt. Alles läuft ziemlich flüssig, obwohl eine HDD eingebaut ist, gibt es nie lange Wartezeiten. für die meisten Anwendungszwecke müsste er reichen. Ich benutze ihn für Office, das läuft flüssig, Bildbearbeitung mit Photoshop ebenfalls. Videobearbeitung habe ich auch mal probiert und, wenn man keine Aufwendige Effekt benutzt, läuft das auch sehr flüssig. Für den Preis würde ich ihn auf jeden Fall kaufen.

06. Mai. 2018, 11:10

Antworten Hilfreich

06. Mai. 2018, 23:52 als Antwort auf AppleFanMac Als Antwort auf AppleFanMac

Erstmal Danke für die Antworten auf die Fragen. Ich habe mich nun entschieden unswar für den Ende 2013 retina Modell mit i5 Prozessor 2,4 ghz 8gb ram und 256 gab ssd. Top Zustand und wird nur mit Hülle benutzt . 300 Ladezyklen und Akku bei 92 prozent . Für 550€ . Das sind 100 Euro teurer als der non retina. Lohnt sich der ? Is er langsamer ? Weil hat 2,4 ghz und der non retina 2,9

06. Mai. 2018, 23:52

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: elnur

Frage: Ist der MacBook Pro 2012 empfehlenswert ?