Frage:

Frage: Fotos von iPad löschen. Einen Ordner auf iPad übertragen.

hallo

bin am verzweifeln. Ich hatte im iPhone einen neuen Orner angelegt. Diesen wollte ich nun auf das IPad Pro übertragen. Ich habe unter ITunes dann den letzten Ordner gewählt, da ich dachte, dies sei der Richtige.

Den habe ich übertragen. War natürlich nicht der richtige . Man kann auch nur über Aufnahmedatum wählen.

Was soll denn das ? Wie soll ich den Ordner denn wiederfinden, wenn der Name des Ordners nicht unter ITunes auftaucht ?? Wer hat sich denn das ausgedacht ?

Habe dann versucht, den falschen Ordner im IPad wieder zu löschen, geht aber nicht ?! Ich kann zwar rechts oben wählen/ alle wählen, aber ich kann diese nur nochmal speichern und nicht löschen.

Dann habe ich versucht alle Fotos zu löschen, geht auch nicht ?!!

Soll ich das ganze jetzt auf Werkseinstellungen setzen, oder geht das noch anders ?


Gruss Ansgar

iPad Pro, iOS 11.3.1

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

08. Mai. 2018, 07:35 als Antwort auf ansgar1 Als Antwort auf ansgar1

Das Konzept von Apple ist, dass Du die iCloud Fotomediathek benutzt um Deine Fotos in der Cloud zu speichern und somit von allen Geräten die Du mit der iCloud Fotomediathek verbunden hast in gleicher Weise zugänglich zu haben. Wenn Du dann auf Deinem iPhone ein Album anlegst um Fotos darin zu sammeln, wird auf dem iPad ebenfalls dieses Album auftauchen und entsprechende bestückt sein.


Wenn Du keine iCloud Fotomediathek nutzt, ist das Konzept von Apple, dass Du Deine Fotos auf einem Mac in der Fotos.App verwaltest, Deine neuen Fotos per USB vom iPhone auf den Mac importierst und dort die gewünschten Alben erzeugst. Diese Alben kannst Du vom Mac dann wieder über iTunes auf Dein iPad / iPhone exportieren. Nutzt Du hingegen einen Windows-PC, kannst Du meines Wissens nach über iTunes die Fotos von Deinem iPhone in einen „Download“ Ordner des PCs und über einen „Upload“ Order Fotos auf ein iPad / iPhone übertragen. Ich habe allerdings selbst keine Erfahrung mit diesem Setup.


Als letzte Alternative hast Du noch die Möglichkeit Deine Fotos über einen anderen Cloud-Anbieter oder auch ein persönliche NAS wie einer Synology Diskstation zu verwalten. Die meisten Cloud-Anbieter-Apps bieten die Möglichkeit alle neuen Fotos vom iPhone in die Cloud des Anbieters zu kopieren. Hier kann man dann die Fotos mit den Möglichkeiten des Cloud-Anbieters verwalten und häufig auch zurück auf das iPhone / das iPad / den PC kopieren.


Du siehst, es gibt verschiede Möglichkeiten Fotos auf iPhones / iPads zu verwalten und zwischen diesen zu übertragen. Der Apple Weg ist auf jeden Fall die iCloud Fotomediathek. Dort solltest Du am ehesten das von Dir gewünschte Verhalten erreichen können und es wird sich am natürlichsten anfühlen. Da Du mit den 5GB kostenlosem iCloud Speicherplatz für Fotos nicht wirklich etwas anfangen kannst, musst Du allerdings zusätzlichen Speicher für eine monatliche Gebühr dazubuchen. Für 1,-€ / Monat bekommt man 50GB Speicherplatz, mit dem man schon einiges an Fotos in einer iCloud Fotomediatek verwalten kann. Bis zu 2TB Speicherplatz ist derzeit bei der iCloud verfügbar, was auch für größere Fotobibliotheken reicht.


Ich persönlich nutze die iCloud Fotomediathek für meine aktuellen Fotos und exportiere ältere Fotos auf einem Mac mit der Fotos.App jahresweise in Archiv-Mediatheken. Nach dem erfolgreichen Export lösche ich dann die exportierten Fotos aus der iCloud Fotomediathek, sodass ich wieder freien Speicherplatz bekomme. Die Fotos in den Archiven, habe ich dann allerdings nicht mehr vom iPhone / iPad aus zugänglich sondern nur noch auf dem Mac. Auf diese Art und Weise komme ich jedoch mit 50GB Speicherplatz pro Jahr locker hin.

Diese Unterhaltung geht noch weiter.

Alle Antworten lesen

Seiteninhalt wurde geladen

07. Mai. 2018, 06:53 als Antwort auf ansgar1 Als Antwort auf ansgar1

Probiere die als Trialversion kostenlose Software iBackUpBot, für Windows und MAC erhältlich.

Damit solltest du die gesamte Ordnerstruktur betrachten und - zumindest in der kostenpflichtigen Vollversion - in jeder Hinsicht ändern können.

Bitte lösche/ändere in deinem eigenen Interesse nicht versehentlich für das System wichtige Ordner/Dateien.

Mit anderen Worten: Alles geschieht auf deine eigene Gefahr hin.

07. Mai. 2018, 06:53

Antworten Hilfreich
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

08. Mai. 2018, 07:35 als Antwort auf ansgar1 Als Antwort auf ansgar1

Das Konzept von Apple ist, dass Du die iCloud Fotomediathek benutzt um Deine Fotos in der Cloud zu speichern und somit von allen Geräten die Du mit der iCloud Fotomediathek verbunden hast in gleicher Weise zugänglich zu haben. Wenn Du dann auf Deinem iPhone ein Album anlegst um Fotos darin zu sammeln, wird auf dem iPad ebenfalls dieses Album auftauchen und entsprechende bestückt sein.


Wenn Du keine iCloud Fotomediathek nutzt, ist das Konzept von Apple, dass Du Deine Fotos auf einem Mac in der Fotos.App verwaltest, Deine neuen Fotos per USB vom iPhone auf den Mac importierst und dort die gewünschten Alben erzeugst. Diese Alben kannst Du vom Mac dann wieder über iTunes auf Dein iPad / iPhone exportieren. Nutzt Du hingegen einen Windows-PC, kannst Du meines Wissens nach über iTunes die Fotos von Deinem iPhone in einen „Download“ Ordner des PCs und über einen „Upload“ Order Fotos auf ein iPad / iPhone übertragen. Ich habe allerdings selbst keine Erfahrung mit diesem Setup.


Als letzte Alternative hast Du noch die Möglichkeit Deine Fotos über einen anderen Cloud-Anbieter oder auch ein persönliche NAS wie einer Synology Diskstation zu verwalten. Die meisten Cloud-Anbieter-Apps bieten die Möglichkeit alle neuen Fotos vom iPhone in die Cloud des Anbieters zu kopieren. Hier kann man dann die Fotos mit den Möglichkeiten des Cloud-Anbieters verwalten und häufig auch zurück auf das iPhone / das iPad / den PC kopieren.


Du siehst, es gibt verschiede Möglichkeiten Fotos auf iPhones / iPads zu verwalten und zwischen diesen zu übertragen. Der Apple Weg ist auf jeden Fall die iCloud Fotomediathek. Dort solltest Du am ehesten das von Dir gewünschte Verhalten erreichen können und es wird sich am natürlichsten anfühlen. Da Du mit den 5GB kostenlosem iCloud Speicherplatz für Fotos nicht wirklich etwas anfangen kannst, musst Du allerdings zusätzlichen Speicher für eine monatliche Gebühr dazubuchen. Für 1,-€ / Monat bekommt man 50GB Speicherplatz, mit dem man schon einiges an Fotos in einer iCloud Fotomediatek verwalten kann. Bis zu 2TB Speicherplatz ist derzeit bei der iCloud verfügbar, was auch für größere Fotobibliotheken reicht.


Ich persönlich nutze die iCloud Fotomediathek für meine aktuellen Fotos und exportiere ältere Fotos auf einem Mac mit der Fotos.App jahresweise in Archiv-Mediatheken. Nach dem erfolgreichen Export lösche ich dann die exportierten Fotos aus der iCloud Fotomediathek, sodass ich wieder freien Speicherplatz bekomme. Die Fotos in den Archiven, habe ich dann allerdings nicht mehr vom iPhone / iPad aus zugänglich sondern nur noch auf dem Mac. Auf diese Art und Weise komme ich jedoch mit 50GB Speicherplatz pro Jahr locker hin.

08. Mai. 2018, 07:35

Antworten Hilfreich (1)

08. Mai. 2018, 07:48 als Antwort auf Reklow Als Antwort auf Reklow

Vielen Dank für deine Erklärung. Ich hatte bislang keine ( kaum) Fotos auf dem IPad.

Auf dem IPhone habe ich allerdings 4500 Fotos. Ich wollte nur bestimmte Ordner aufs IPad übertragen.

Das hat ja leider nicht geklappt, da in ITunes die Fotos nur nach Datum aufgelistet werden. Die von mir angelegten Ordner tauchen nicht auf. Ich glaube, ich muss die Cloud wieder verwenden. Aber warum kann ich die Fotos vom IPad nicht löschen ? Letzte Alternative komplett löschen ?


gruss Ansgar

08. Mai. 2018, 07:48

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: ansgar1

Frage: Fotos von iPad löschen. Einen Ordner auf iPad übertragen.