Frage:

Frage: iPad Pro - iMovie Zeitraffer

Hallo zusammen,


leider finde ich im Internet nichts zu dem Thema und wundere mich schon ob ich der einzige bin dem dieses Problem zu schaffen macht. Ich kann auf meinem Ipad Pro in Imovie die Geschwindkeit der Clips auf max 2x stellen - Zeitraffer sind somit unmöglich ( zB eine Autofahrt oder ein Sonnenaufgang) Ich hab mich extra gegen ein Mac und für ein Ipad Pro entschieden da Apple ja auch mit der Foto und Video Bearbeitung auf dem Ipad Pro wirbt und dieses sogar schneller sein soll als die meisten Macs. In der Support Hotline sagte man mir, der Prozessor sei dafür nicht ausgelegt ... Für mich macht dies das Ipad somit wirklich unbrauchbar da die Videobearbeitung mein Kaufgrund war. Sehe ich da was falsch oder hat jemand einen Tipp / eine Lösung ? Man hat doch in quasi jedem ( Urlaubs-) Video eine oder mehrere Zeitraffer Szenen ... wie kann man dieses Feature auf dem Ipad weglassen ?


Gruß Bastian

Gepostet am

Antworten

Seiteninhalt wurde geladen

08. Mai. 2018, 17:23 als Antwort auf Bastian85 Als Antwort auf Bastian85

Die eleganteste Lösung für die Zukunft ist vermutlich, die Zeitraffer-Aufnahmen gleich als solche aufzunehmen. Da liefert die Camera vom iPadPro super Ergebnisse.


Für bereits vorhandenes Material hilft Dir das natürlich nicht weiter. Evtl. findest Du ja eine geeignete Drittanbieter-App, oder aber (nicht sehr elegant): Du lässt Dein Video mehrfach durch die nur zweifache Beschleunigung laufen: Tempo verdoppeln, Film abspeichern, das abgespeicherte Ergebnis nochmal im Tempo verdoppeln etc.


Vielleicht hilft Dir das ja fürs erste weiter...

08. Mai. 2018, 17:23

Antworten Hilfreich

08. Mai. 2018, 19:43 als Antwort auf OJ@iCommunity Als Antwort auf OJ@iCommunity

Das ist bloß alles echt nicht zufriedenstellend und nicht der Grund warum ich mir ein Ipad Pro gekauft habe- weißt du zufällig wo man das am besten verkaufen kann ? Apple Trade In funktioniert schonmal nicht - Ebay und co würde ich bei so einem Betrag ungern machen.

08. Mai. 2018, 19:43

Antworten Hilfreich

09. Mai. 2018, 08:52 als Antwort auf Bastian85 Als Antwort auf Bastian85

Hi Bastian,


wenn Du mit "am besten verkaufen" einen guten Preis meinst, kommst Du wahrscheinlich an Ebay nicht vorbei. Es gibt allerdings auch diverse Aufkauf-Plattformen (rebuy.de, myswooop.de etc.), also einfach mal vergleichen, was die Plattformen bieten und wie Dein iPad-Modell aktuell bei Ebay gehandelt wird.


Bei den Plattformen musst Du allerdings erst das Gerät schicken und bekommst dann Kohle, bei Ebay wäre es umgekehrt.


Viel Erfolg.

09. Mai. 2018, 08:52

Antworten Hilfreich

09. Mai. 2018, 22:52 als Antwort auf Bastian85 Als Antwort auf Bastian85

Ich kann Deinen Ärger verstehen, wenn etwas wofür Du Dir Dein iPad gekauft hast und was die Werbung suggeriert nicht klappt. Bevor Du aber Dein iPad verkaufst, solltest Du vielleicht kurz im AppStore schauen, ob es keine App als Lösung für Dein Problem gibt.


Ich habe einfach mal nach "Fast Forward" im AppStore gesucht. Die App "Zeitlupe und Schnelle Bewegung - Videobearbeiter" z.B. scheint das von Dir gewünschte zu können und Videos bis zur 6 fachen Geschwindigkeit zu beschleunigen. Du würdest Dein Video in einer solchen App "beschleunigen" und dann in iMovie für den weiteren Film einbinden.


Vielleicht hilft Dir dieser Ansatz ja doch noch mit Deinem iPad warm zu werden, auch wenn es auf den ersten Blick nicht so funktioniert wie gewünscht.

09. Mai. 2018, 22:52

Antworten Hilfreich

10. Mai. 2018, 13:10 als Antwort auf Reklow Als Antwort auf Reklow

Hallo,


danke für deine Tipps. Leider reicht 6x leider auch nicht aus. Ich habe Autofahrten und Sonnenaufgänge etc die 30-45 min lang sind. Ein Kumpel von mir benötigte für diese Videos 900x Geschwindigkeit was auf seinem Macbook in Imovie problemlos möglich war. Da bin ich mit jeglicher App auf dem ipad leider weit von entfernt.

10. Mai. 2018, 13:10

Antworten Hilfreich

10. Okt. 2018, 01:21 als Antwort auf Bastian85 Als Antwort auf Bastian85

Hi Bastian,

das ist mir auch schon aufgefallen. Ich habe mir einfach damit zu helfen gewusst, dass ich den 2fach beschleunigten Film exportiert und danach einfach nochmals beschleunigt habe. Das ist zwar nicht cool aber es funktioniert. Qualitativ hab ich keine Unterschiede zu anderen Zeitraffern bemerkt. Am besten ist es aber zeitgeraffte Filme mit andern Programmen zu erzeugen und diese Clips zu verwenden.


Grüße

Haba_Lunga

10. Okt. 2018, 01:21

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: Bastian85

Frage: iPad Pro - iMovie Zeitraffer