Ankündigung:

Apple YouTube Videos in euren Beitragen!

Ab heute können alle Benutzer der Stufe 2 oder höher Videos aus dem deutschen und englischen Apple Support YouTube Kanals zu Beiträgen hinzufügen.

Wie dies genau funktioniert, könnt ihr hier sehen: YouTube Videos von Apple zu deiner Antwort hinzufügen

Frage:

Frage: Fotos unscharf stellen mit Fotos 3.0 (High Sierra)

Liebe Community,

gibt es eine Möglichkeit, mit Fotos 3.0 (High Sierra) ein Foto so zu bearbeiten, dass es etwas umscharf wird?

Vor High Sierra ging das, aber jetzt finde ich die richtige Funktion nicht mehr (bzw. die Funktion "Scharfzeichen" ruft keine Veränderungen hervor).

Ich hoffe ihr könnt mir helfen!

Viele Grüße

MacBook Pro (Retina, 13-inch,Early 2015), macOS High Sierra (10.13.4)

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

12. Mai. 2018, 21:34 als Antwort auf garrett34 Als Antwort auf garrett34

Im englischen Forum habe ich eine Liste der verfügbaren Extensions zusammengestellt: Photo Editing Extensions for Photos for Mac

Um im App Store nach Programmen mit extensions zu suchen, gib diesen Suchtext ein:

appex:com.apple.photo-editing

Was genau möchtest du unscharf machen? Wenn du gezielt Bereiche verwischen willst, benötigst du einen Editor der das Maskieren von Bereichen unterstützt, beispielsweise Luminar oder Affinity Photo. Beide bieten Erweiterungen für Photos an, sind aber nicht ganz billig.

Wenn du nur den Hintergrund etwas verschmieren willst, sollte Focus CK von vormals MacPhun, jetzt Team Skylum reichen. Für Gesichter, um die Haut schöner zu machen, gibt es InstaBeauty oder BeFunky.

Diese Unterhaltung geht noch weiter.

Alle Antworten lesen

Seiteninhalt wurde geladen

Frage gekennzeichnet als Hilfreich

12. Mai. 2018, 21:34 als Antwort auf garrett34 Als Antwort auf garrett34

Im englischen Forum habe ich eine Liste der verfügbaren Extensions zusammengestellt: Photo Editing Extensions for Photos for Mac

Um im App Store nach Programmen mit extensions zu suchen, gib diesen Suchtext ein:

appex:com.apple.photo-editing

Was genau möchtest du unscharf machen? Wenn du gezielt Bereiche verwischen willst, benötigst du einen Editor der das Maskieren von Bereichen unterstützt, beispielsweise Luminar oder Affinity Photo. Beide bieten Erweiterungen für Photos an, sind aber nicht ganz billig.

Wenn du nur den Hintergrund etwas verschmieren willst, sollte Focus CK von vormals MacPhun, jetzt Team Skylum reichen. Für Gesichter, um die Haut schöner zu machen, gibt es InstaBeauty oder BeFunky.

12. Mai. 2018, 21:34

Antworten Hilfreich (2)

12. Mai. 2018, 18:03 als Antwort auf garrett34 Als Antwort auf garrett34

(bzw. die Funktion "Scharfzeichen" ruft keine Veränderungen hervor).

Scharfzeichnen macht das Gegenteil von unscharf machen. Die Konturen werden deutlicher.

Eine leichte Unschärfe kann mit Rauschunterdrückung erreicht werden.

Oder wenn du das Foto exportierst und dabei eine brutale niedrige JPEG Qualität wählst.

12. Mai. 2018, 18:03

Antworten Hilfreich

12. Mai. 2018, 18:26 als Antwort auf Leonie Als Antwort auf Leonie

Das ist keine richtige Unschärfe. Es wäre eine verpixeltes mit Artifaken versehenes Bild. Als eh. Layouter und Bildbearbeiter kann ich das nicht empfehlen.

Ein Weichzeichner macht die Unschärfe. Es gibt auch Bewegungsunschärfe und viele andere Varianten, so das nur ein Teil unscharf wird.

12. Mai. 2018, 18:26

Antworten Hilfreich

12. Mai. 2018, 20:18 als Antwort auf llllppp Als Antwort auf llllppp

Das ist keine richtige Unschärfe. Es wäre eine verpixeltes mit Artifaken versehenes Bild.

JPEG Artefakte, ja. Aber nicht verpixelt, wenn man nur die Qualität etwas niedrig wählt, aber nicht die Bildgrösse (Zahl der Pixel) verringert. Eine niedrige JPEG Qualität wirkt ähnlich wie ein Tiefpassfilter. Die Reihenentwicklung für die Approximation für dass Bild vernachlässigt die hochfrequenten Terme, die für die Schärfe der Kanten verantwortlich sind.

Ich habe es nur erwähnt, weil Fotos ansonsten überhaupt nichts zu bieten hat, was das Bild unschärfer machen kann.

Die Foto-Extensions, die mehr können, sind teuer, aber ihr Geld wert.

12. Mai. 2018, 20:18

Antworten Hilfreich

12. Mai. 2018, 21:40 als Antwort auf Leonie Als Antwort auf Leonie

Vielen Dank für die vielen Tipps! 🙂

Was ich unscharf machen möchte, ist unterschiedlich. Teilweise einfach nur das ganze Bild oder einen Hintergrund, weil es etwas verschwommen einfach besser aussieht, aber teilweise auch Gesichter (obwohl man das auch immer noch mit retuschieren erreichen kann).

12. Mai. 2018, 21:40

Antworten Hilfreich

12. Mai. 2018, 21:49 als Antwort auf garrett34 Als Antwort auf garrett34

Hallo garrett34,

mal eine ganz andere Frage dazu:

Muss das unbedingt in Fotos gemacht werden?

Deine Frage ist sicherlich berechtigt, so wie es ausschaut geht es direkt eher weniger.

Wenn Du eine reproduzierbare Unschärfe erzielen möchtest, gibt es Erweiterungen wie von:

http://www.lens-blur.com/

Eine nette App mit „Blur“ Effekt, welche auch für iOS verfügbar ist, bietet:

http://www.pixelmator.com/pro/

Ich hab die iOS App für unterwegs, für das Geld sehr O.K.

Gerade unter iOS findet sich viel günstiges App Zeug das sich gut nutzen lässt.

Bei Foto für Mac muss ich allerdings passen.

Ich kenne noch Aperture vs. Lightroom, dass sind aber beides keine wirklichen Effekt Programme.

Photoshop ist durch das CC Abo eine Kostenfrage.

55 € im Monat lohnen nur wenn man es auch nutzt. Ältere CS Versionen bekommt man mitunter recht günstig gekauft.

Das beste ist, sich seine Werkstatt nach und nach selber einzurichten. Da weiß man was man hat.

Was ich auch nicht weiß ist ob sich in Fotos die Auflösung so reduzieren lässt das eine saubere Unschärfe entsteht. Da sehe ich das Problem, wenn es gedruckt werden soll. Wenn das durch den digitalen Entwickler läuft, hast Du ganz schnell deine Artefakte. Auf 3 Meter Abstand sieht es dann unscharf aus... ;-)

Gruss. :-)

12. Mai. 2018, 21:49

Antworten Hilfreich (1)

12. Mai. 2018, 22:06 als Antwort auf M.4t Als Antwort auf M.4t

Danke für deine Antwort und die Tipps 🙂!

Erweiterungen sind natürlich auch immer eine feine Sache.

Ich werde mich da mal auf dem großen Markt der Foto-Software-Entwickler umsehen...

Mit einer zusätzlichen Software lässt sich das natürlich auch erledigen.

Ich habe entdeckt, dass das Apple Tool "Vorschau" unter "Werkzeuge" --> "Farbkorrektur" eine Funktion bietet, die es zumindest erlaubt das ganze Bild unschärfer zu machen. Ist halt nur etwas nervig, wenn man das Foto dann immer zwischen den Apps hin und her kopieren muss.

ANSONSTEN NOCH MAL AN ALLE: VIELEN DANK FÜR DIE TIPPS ZU DEN BESTEN FOTOS ERWEITERUNGEN!

12. Mai. 2018, 22:06

Antworten Hilfreich

12. Mai. 2018, 22:52 als Antwort auf garrett34 Als Antwort auf garrett34

Wenn dir die Vorschau reicht, kannst du sie in Fotos 3.0 auf High Sierra auch direkt von Fotos aus aufrufen.

Wähale des Bild in Fots aus und gehe zu "Bild > Bearbeiten mit > Vorschau".

Das erspart dir das hin und her Kopieren.Das ist eine der netten Neuerungen in Fotos 3.0 auf High Sierra.

12. Mai. 2018, 22:52

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: garrett34

Frage: Fotos unscharf stellen mit Fotos 3.0 (High Sierra)