Frage:

Frage: iCloud Familienkalender

Hallo Zusammen,


wir möchten in unserer Familie den Familienkalender nutzen, alle sollen sehen können was anliegt.

Jedes Familienmitglied hat eine eigene Apple-ID und einen Privaten sowie den Familienkalender angelegt.

Da es sehr nervt wenn man Erinnerungen für Termine aus dem Familienkalender bekommt die nicht für einen bestimmt sind, möchten wir zu den Terminen die Teilnehmer einladen so das der Termin im Privaten Kalender angelegt wird und eine Erinnerung ausgibt.

Leider stoße ich immer auf das gleiche Problem, das derjenige der im Familienkalender einen Termin einstellt sich selber nicht mit eingeladen kann und kein Eintrag im Privaten Kalender erzeugt wird.


Weiß jemand Rat?

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Von Apple empfohlen
Antwort:
Antwort:

Hallo Jan,


stimmt schon, als Veranstalter (Termin-Ersteller) kann man sich nicht selbst einladen.


Bislang (wenn ich Dich richtige verstanden habe) packt bei Euch der Ersteller den Termin in den Familienkalender (ohne Erinnerung), dort ist er sichtbar für alle, aber es gibt keine störenden Erinnerungen. Die, die es angeht (aktive Terminteilnehmer), werden per Einladung aktiviert und können sich so eine Kopie des Termins in ihren Privatkalender packen, dort mit Erinnerung versehen.


Einlader selbst kann sich nicht selbst einladen, kann aber (Variante 1)

  1. den Termin im Familienkalender anklicken/aktivieren
  2. rechten Mouse-Klick vollziehen
  3. Kopieren auswählen
  4. direkt darunter/daneben (also am gleichen Tag) noch mal ins freie Feld klicken
  5. die Option Ereignis einsetzen wählen
  6. anschließend den eingesetzten Termin öffnen
  7. und dort in den Infos den Kalender ändern (von Familienfreigabe auf Privat) und ggf. noch seine persönliche Erinnerung aktivieren.


Alternativ kann er (Variante 2)

  1. wie oben
  2. wie oben
  3. Ereignis senden auswählen
  4. den Termin so per E-Mail an sich selbst schicken
  5. E-Mail öffnen
  6. Anhang öffnen
  7. Im sich öffnenden Fenster die direkte Zuordnung vornehmen, in welchen Kalender (Familienfreigabe oder Privat) der Termin gepackt werden soll.


Evtl. hilft Euch das weiter...

Gepostet am

Seiteninhalt wurde geladen

Frage gekennzeichnet als Von Apple empfohlen

25. Mai. 2018, 09:09 als Antwort auf Jan0972 Als Antwort auf Jan0972

Hallo Jan,


stimmt schon, als Veranstalter (Termin-Ersteller) kann man sich nicht selbst einladen.


Bislang (wenn ich Dich richtige verstanden habe) packt bei Euch der Ersteller den Termin in den Familienkalender (ohne Erinnerung), dort ist er sichtbar für alle, aber es gibt keine störenden Erinnerungen. Die, die es angeht (aktive Terminteilnehmer), werden per Einladung aktiviert und können sich so eine Kopie des Termins in ihren Privatkalender packen, dort mit Erinnerung versehen.


Einlader selbst kann sich nicht selbst einladen, kann aber (Variante 1)

  1. den Termin im Familienkalender anklicken/aktivieren
  2. rechten Mouse-Klick vollziehen
  3. Kopieren auswählen
  4. direkt darunter/daneben (also am gleichen Tag) noch mal ins freie Feld klicken
  5. die Option Ereignis einsetzen wählen
  6. anschließend den eingesetzten Termin öffnen
  7. und dort in den Infos den Kalender ändern (von Familienfreigabe auf Privat) und ggf. noch seine persönliche Erinnerung aktivieren.


Alternativ kann er (Variante 2)

  1. wie oben
  2. wie oben
  3. Ereignis senden auswählen
  4. den Termin so per E-Mail an sich selbst schicken
  5. E-Mail öffnen
  6. Anhang öffnen
  7. Im sich öffnenden Fenster die direkte Zuordnung vornehmen, in welchen Kalender (Familienfreigabe oder Privat) der Termin gepackt werden soll.


Evtl. hilft Euch das weiter...

25. Mai. 2018, 09:09

Antworten Hilfreich (2)

25. Mai. 2018, 09:16 als Antwort auf OJ@iCommunity Als Antwort auf OJ@iCommunity

Hallo zusammen.


Mit anderen Worten:


Der Kalender ist dafür nicht ausgelegt!


Da kann man wiederkehrende Ereignisse als Gedächnisstütze eintragen, wichtige Einzeltermine - fertig.


Das dient der groben Info und nicht um seine Familie effizienter zu timen!


Es gibt auch wiederbeschreibbare Memoboards mit Magneten, sowas kann man sich in den Hausflur hängen und jeder kann im Vorbeigehen... :-o ?!


Man muss nicht jeden albernen Mist versuchen bis auf‘s letzte auszureizen.


Und wenn‘s nervt:


Das Abo des Familienkalender ABBESTELLEN. ;-)


Gruss. :-)

25. Mai. 2018, 09:16

Antworten Hilfreich

25. Mai. 2018, 09:21 als Antwort auf OJ@iCommunity Als Antwort auf OJ@iCommunity

Ja, das hilft mir weiter!

Es ist nur sehr umständlich.

Vorher hatten wir den Googlekalender im Einsatz und wie beschrieben genutzt. Dort kann sich der Terminersteller mit einladen und bekommt die Termine dann in seinen eigenen Kalender eingetragen.

Dann muss ich eben sehen ob ich bei dem Googlekalender bleibe.

25. Mai. 2018, 09:21

Antworten Hilfreich

25. Mai. 2018, 09:32 als Antwort auf Jan0972 Als Antwort auf Jan0972

Moinsen,


ich verstehe die Frage nicht so ganz.

Wir haben in iCloud einen Familienkalender, den wir schon länger nutzen. Bei uns ist es so, das nur derjenige die Erinnerung bekommt, der den Termin eingestellt hat. Ist es nicht genau das, was du dir wünschst?


Ich würde mir wünschen, das einzelne Termine konfigurierbar sind, wer einer Erinnerung erhalten soll. Z.B. Haben wir im Familienkalender auch die Termine für die Müllabfuhr stehen, so dass jeder sehen kann, was welche Tonne rausgestellt werden muss. Leider bekommt aber nur meine Frau eine Erinnerung, da sie die Termine dort eingestellt hat...


Andersrum habe ich einen Termin eingestellt zur wöchentlichen Reinigung unseres KVA. Den kann sie zwar auch sehen, aber erinnert werde nur ich.


Grüße

die Anja

25. Mai. 2018, 09:32

Antworten Hilfreich

25. Mai. 2018, 10:23 als Antwort auf M.4t Als Antwort auf M.4t

Moinsen,


was soll ich mit nem Mann wenn ich ne Frau haben kann bzw. habe? 😝

Anja reicht übrigens als Anrede, auf den Titel bestehe ich nur in besonderen Situationen 😎

Außerdem war "Anja" schon vergeben, als ich mich hier angemeldet habe 😢


Grüße

die Anja

25. Mai. 2018, 10:23

Antworten Hilfreich

25. Mai. 2018, 10:38 als Antwort auf die.Anja Als Antwort auf die.Anja

Also mich stört das nicht. :-)

Es ging mir darum, indirekt anzumerken das es unschön ist, nicht zu wissen ob man mit der pendelnden IT-Mama zweier Kids kommuniziert oder deren Hausmann.

Coole Kombination, zwei Frauen mit zwei Kids.

Da muss ja eine gehörig die Schnauze voll haben vom anderem Geschlecht. :-D

Gut, nicht zwingend „muss“, vielmehr; hat was schöneres für sich entdeckt. ;-) -nice-

25. Mai. 2018, 10:38

Antworten Hilfreich

25. Mai. 2018, 10:50 als Antwort auf M.4t Als Antwort auf M.4t

Ich dachte, das aus meinen Beiträgen schon hervorgeht das ich kein Hausmann bin 😝

Aber ich glaube wir sprengen hier gerade den Thread und unsere häusliche Situation ist schon, sagen wir mal, komplex.

PN gibts hier ja leider nicht, oder hab ich etwas übersehen?


Aber wenn du etwas geschickt in IT bist, findest du mich sicher auf anderem Wege 👿


Grüße

die Anja

25. Mai. 2018, 10:50

Antworten Hilfreich

25. Mai. 2018, 15:56 als Antwort auf die.Anja Als Antwort auf die.Anja

Ich verstehe, so nutzen wir den Familienkalender (bisher Google) aber nicht.

Wir haben einen Familienkalender wo alle Termine eingetragen sind und zu den Terminen werden dann die Familienmitglieder als Teilnehmer eingeladen.

Nehmen wir mal an meine Frau und Ich sind bei Bekannten eingeladen, das steht im Familienkalender und in den privaten Kalender von uns beiden. Jedes Familienmitglied kann im gemeinsamen Kalender natürlich sehen wer Teilnehmer dieses Termins ist ein anderes Beispiel wäre ich stelle einen Termin ein wo mein Sohn dabei sein muss, dann sieht meine Frau das wir beide verplant sind.

Ich wollte eigentlich komplett auf iCloud umstellen aber wenn diese Funktion nicht möglich ist dann bleibe ich beim Kalender von Google.

25. Mai. 2018, 15:56

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: Jan0972

Frage: iCloud Familienkalender