Frage:

Frage: iMac bleibt beim Starten hängen

Hallo zusammen, mein iMac 21,5 bleibt beim starten hängen. Der schwarze Balken füllt sich bis zum Ende und weiter passiert nun nichts mehr. Das Festplattendienstprogramm sagt das alles in Ordnung sei. Hab leider auch kein Back up in Timemachine gemacht


[Betreff vom Admin bearbeitet]

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Gelöst
Antwort:
Antwort:

Hab das alles schon probiert. Nach Neuinstallation über das FDP klappt alles wieder. Komischerweise hatte ich das vor meinem Urlaub schon zweimal durchgef

Gepostet am

Seiteninhalt wurde geladen

Frage gekennzeichnet als Gelöst

03. Jun. 2018, 15:54 als Antwort auf llllppp Als Antwort auf llllppp

Hab das alles schon probiert. Nach Neuinstallation über das FDP klappt alles wieder. Komischerweise hatte ich das vor meinem Urlaub schon zweimal durchgef

03. Jun. 2018, 15:54

Antworten Hilfreich

03. Jun. 2018, 16:50 als Antwort auf stefan_fotography Als Antwort auf stefan_fotography

Ich würde dir empfehlen regelmäßig ein Backup oder eine Kopie von deinen Daten zu machen. Muss ja nicht gleich TimeMaschine sein. Das Risiko dass mal was größeres passiert ist hoch. Das Drüberinstallieren löst nicht das Problem.


Eine Lösung bringt nur, die Festplatte löschen und das System neu zu installieren. Hier ist dann auch der Datenmüll entsorgt. Wenn du noch ein System-DVD hat könntest du es auch damit versuchen. Wenn die Festplatte komplett gelöscht wurde, läuft sie auch wieder rund und ohne Aussetzer.

03. Jun. 2018, 16:50

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: stefan_fotography

Frage: iMac bleibt beim Starten hängen