Frage:

Frage: DJ-Software für Apple Music?

Hallo zusammen,


ich bin begeisterter Apple Music-Nutzer und frage mich, wann nun endlich die Integration in DJ-Software durchgeführt wird. Für mich leider ein riesiges Manko, das bitte behoben werden muss. Ich möchte gerne meine Sammlung auf privaten Parties mixen können und nicht nur shuffle laufen lassen.


Daher gerne die Frage für wann dies geplant ist?

Mit welcher Software wird dies dann möglich sein?


Spotify macht es aktuell vor, dass es gehen kann. Nur ungern möchte ich den Anbieter wechseln müssen.

Danke für Euer Feedback.


Gruss

MasterF

MacBook Pro (Retina, 13-inch, Late 2013), iOS 11.4

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Von Apple empfohlen
Antwort:
Antwort:

https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Apple_Music&veaction=edit&section=2https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Apple_Music&action=edit&section=2

Der Dienst ist seit dem 30. Juni 2015 für iOS, watchOS, OS X und Windows verfügbar, eine Android-Version folgte im Herbst 2015. Apple startete somit – obwohl die Struktur und Ressourcen seit 2003 gegeben waren – erst 12 Jahre später mit dem Musikstreaming, da Firmengründer Steve Jobs eine ablehnende Haltung gegenüber Musikstreaming hatte. Er argumentierte auf dem Apple Special Event 2003[9], dass man im Gegensatz zu einem Film ein Lied sein ganzes Leben lang höre und nicht nur ein paarmal. So sei es sinnlos, ein Abo abzuschließen das lediglich ein Zugriffsrecht erlaubt aber die persönliche Verwendung (CDs brennen, in Homemovies verwenden, etc.) untersagt.

Im Gegensatz zu anderen Streaming-Diensten kann auf Apple Music nicht mit einem Webbrowser zugegriffen werden, was die Verwendung eines Clients, für Windows und OS X iTunes, erforderlich macht. Die übertragende Musik wird mit dem FairPlay-Kopierschutz geschützt und kann so nach dem Stream nicht von anderen Programmen verwendet werden. Dabei wird eine Streamingqualität von 256 kbit/s im AAC-Format verwendet. (Gleichwertig zu MP3 mit 320 kbit/s).[1

Gepostet am

Seiteninhalt wurde geladen

Frage gekennzeichnet als Von Apple empfohlen

04. Jun. 2018, 20:13 als Antwort auf MasterF Als Antwort auf MasterF

https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Apple_Music&veaction=edit&section=2https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Apple_Music&action=edit&section=2

Der Dienst ist seit dem 30. Juni 2015 für iOS, watchOS, OS X und Windows verfügbar, eine Android-Version folgte im Herbst 2015. Apple startete somit – obwohl die Struktur und Ressourcen seit 2003 gegeben waren – erst 12 Jahre später mit dem Musikstreaming, da Firmengründer Steve Jobs eine ablehnende Haltung gegenüber Musikstreaming hatte. Er argumentierte auf dem Apple Special Event 2003[9], dass man im Gegensatz zu einem Film ein Lied sein ganzes Leben lang höre und nicht nur ein paarmal. So sei es sinnlos, ein Abo abzuschließen das lediglich ein Zugriffsrecht erlaubt aber die persönliche Verwendung (CDs brennen, in Homemovies verwenden, etc.) untersagt.

Im Gegensatz zu anderen Streaming-Diensten kann auf Apple Music nicht mit einem Webbrowser zugegriffen werden, was die Verwendung eines Clients, für Windows und OS X iTunes, erforderlich macht. Die übertragende Musik wird mit dem FairPlay-Kopierschutz geschützt und kann so nach dem Stream nicht von anderen Programmen verwendet werden. Dabei wird eine Streamingqualität von 256 kbit/s im AAC-Format verwendet. (Gleichwertig zu MP3 mit 320 kbit/s).[1

04. Jun. 2018, 20:13

Antworten Hilfreich

04. Jun. 2018, 20:47 als Antwort auf merknix0815 Als Antwort auf merknix0815

ein kleiner tipp noch, iTunes Match abonnieren - Apple Support ich nutze das schon sehr lange und kann so Musik auf allen Geräten nutzen , selbst die Titel die nicht vom iTunes Store sind.

04. Jun. 2018, 20:47

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: MasterF

Frage: DJ-Software für Apple Music?