Frage:

Frage: Fotos in Karten anzeigen

Bei Fotos mit Ortsinformationen wird mit rechtem Mausklick auf Informationen eine kleine Karte angezeigt.

Selektiert man mehrere Fotos, so werden einzelne Stecknadeln wiederum nur auf einer kleinen Karte angezeigt.

Es sollte möglich sein mit Klick in eine große Karte zu wechseln, so wie es auch unter Vorschau "Vorschau>Werkzeuge>Informationen einblenden>GPS>in Karten anzeigen" möglich ist. Das wäre sehr hilfreich wenn man z.B. den Streckenverlauf einer Tour auf einer großen Karte dokumentieren möchte. Sinnvoll wäre hier wenn man auch noch wählen könnte ob die Anzeige mit Stecknadeln oder kleinen Bildern erfolgen soll.

iMac (27-inch, Late 2012), iOS 11.4

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Gelöst
Antwort:
Antwort:

Genau für solche Zwecke habe ich mir Aperture installiert gelassen. Die Karten in iPhoto und Aperture waren praktischer als die kleinen Schnipsel mit wenig Detail in Fotos.


Man kann sich allerdings in Fotos mit einem kleinen Automator Workflow behelfen.

  • Wähle in Fotos ein Bild oder mehrere aus.
  • Öffne Automator und wähle "Workflow"
  • Ziehe eine Aktion "Get selected Photos items" in den Workflow. (du kannst Photo in das Suchfeld tippen, um es schneller zu finden).
  • Dann füge eine Aktion "Show Photos on Map" hinzu.
  • Nun klicke den "Run" Knopf.

Fotos wird die "Maps.app" öffnen und die Fotos mit einer Nadel auf der Karte markieren.


Eventuell musst du zusätzliche Automator Aktionen von dieser Seite herunterladen und installieren, Show Photos on Maps verwenden zu können: https://photosautomation.com


Vom Benutzer hochgeladene Datei

Vom Benutzer hochgeladene Datei

Gepostet am

Frage gekennzeichnet als Hilfreich

17. Jun. 2018, 19:16 als Antwort auf karlobk Als Antwort auf karlobk

Ich hoffe aber trotzdem, dass Apple diesen Beitrag liest und diese winzige Erweiterung einbaut, die es ja auch bereits in Vorschau gibt.

Das hoffe ich auch, dass wir irgendwann wieder ohne Klimmzüge die Orte der Fotos auf einer grösseren Karte anzeigen können, und ohne dass eine Miniatur des Fotos alle Markierungen der Karte verdeckt. Und noch besser wäre es, wenn die Karten wieder mehr Details hätten, so dass man sie besser benutzen kann, um Fotos zu geokodieren.

Die Karten zeigen im wesentlichen die Strassen, Restaurants, Hotels, Geschäfte - das ist ganz o.k für Karten für ein Navigationssystems, aber unzureichend, wenn man die geografischen Strukturen sehen möchte. Die Karten in iPhoto und Aperture haben auch Höhenlinien gezeigt. man konnte sehen, wie der Fluss heist, an dem man gerade stand oder auf welcher Höhe man bei der Bergwanderung war. Jetzt müssen wir ein Apple Script laufen lassen, um auch die Höhe aus den EXIF tags der Fotos auszulesen.

Diese Unterhaltung geht noch weiter.

Alle Antworten lesen

Seiteninhalt wurde geladen

Frage gekennzeichnet als Gelöst

17. Jun. 2018, 18:18 als Antwort auf karlobk Als Antwort auf karlobk

Genau für solche Zwecke habe ich mir Aperture installiert gelassen. Die Karten in iPhoto und Aperture waren praktischer als die kleinen Schnipsel mit wenig Detail in Fotos.


Man kann sich allerdings in Fotos mit einem kleinen Automator Workflow behelfen.

  • Wähle in Fotos ein Bild oder mehrere aus.
  • Öffne Automator und wähle "Workflow"
  • Ziehe eine Aktion "Get selected Photos items" in den Workflow. (du kannst Photo in das Suchfeld tippen, um es schneller zu finden).
  • Dann füge eine Aktion "Show Photos on Map" hinzu.
  • Nun klicke den "Run" Knopf.

Fotos wird die "Maps.app" öffnen und die Fotos mit einer Nadel auf der Karte markieren.


Eventuell musst du zusätzliche Automator Aktionen von dieser Seite herunterladen und installieren, Show Photos on Maps verwenden zu können: https://photosautomation.com


Vom Benutzer hochgeladene Datei

Vom Benutzer hochgeladene Datei

17. Jun. 2018, 18:18

Antworten Hilfreich (1)

17. Jun. 2018, 18:43 als Antwort auf karlobk Als Antwort auf karlobk

kleiner Nachtrag:

funktioniert prima mit den beiden Standard-Aktionen:


- Ausgewählte Fotos-Objekte abrufen

- Ort in "Karten" anzeigen


Hoffe aber trotzdem, dass Apple diesen Knopf einbaut🙂

17. Jun. 2018, 18:43

Antworten Hilfreich

17. Jun. 2018, 18:44 als Antwort auf Leonie Als Antwort auf Leonie

Hallo Leonie,

du hattest schon öfter von Aperture gesprochen. Das ist wahrscheinlich ein Vorgänger von Fotos, aber mit welchem Betriebssystem wurde sie ausgeliefert?

Gibt es die App überhaupt noch - in einigen Punkten scheint sie ja besser zu sein?

LG 🙂

17. Jun. 2018, 18:44

Antworten Hilfreich

17. Jun. 2018, 19:01 als Antwort auf garrett34 Als Antwort auf garrett34

Fotos ist eher der Nachfolger für iPhoto als für Aperture.

Aperture, ist das einzige Bildverarbeitungsprogramm und Bilddatenbank von Apple, das sich an Profis und fortgeschrittene Amateure richtet, vergleichbar mit Lightroom. Es wird von Apple nicht mehr verkauft. Als MacOS 10.10.3 Yosemite mit dem neuen Fotos herauskam, wurde Aperture vom Mac App Store entfernt. Wer Aperture rechtzeitig gekauft hatte, kann Aperture 3.6 noch unter High Sierra verwenden. Ich sorge dafür, dass ich immer einen backup davon habe.

17. Jun. 2018, 19:01

Antworten Hilfreich (1)
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

17. Jun. 2018, 19:16 als Antwort auf karlobk Als Antwort auf karlobk

Ich hoffe aber trotzdem, dass Apple diesen Beitrag liest und diese winzige Erweiterung einbaut, die es ja auch bereits in Vorschau gibt.

Das hoffe ich auch, dass wir irgendwann wieder ohne Klimmzüge die Orte der Fotos auf einer grösseren Karte anzeigen können, und ohne dass eine Miniatur des Fotos alle Markierungen der Karte verdeckt. Und noch besser wäre es, wenn die Karten wieder mehr Details hätten, so dass man sie besser benutzen kann, um Fotos zu geokodieren.

Die Karten zeigen im wesentlichen die Strassen, Restaurants, Hotels, Geschäfte - das ist ganz o.k für Karten für ein Navigationssystems, aber unzureichend, wenn man die geografischen Strukturen sehen möchte. Die Karten in iPhoto und Aperture haben auch Höhenlinien gezeigt. man konnte sehen, wie der Fluss heist, an dem man gerade stand oder auf welcher Höhe man bei der Bergwanderung war. Jetzt müssen wir ein Apple Script laufen lassen, um auch die Höhe aus den EXIF tags der Fotos auszulesen.

17. Jun. 2018, 19:16

Antworten Hilfreich (2)

19. Jun. 2018, 08:42 als Antwort auf karlobk Als Antwort auf karlobk

Für meinen Teil der Erde sind die Apple Karten völlig unbrauchbar, schade.

Und für die meisten Gebiete, wo ich gerne Urlaub mache, auch.

Die Kartendaten kamen ja ursprünglich von TomTom (https://www.cultofmac.com/323205/apple-renews-contract-with-tomtom-to-provide-ma ps-data/), und das erklärt, warum sie prima für die Navigation sind, aber um Fotos auf Karten darzustellen, benötige ich keine Karten mit dem Verkehrsnetz sondern mit Gebirgen, Flüssen, Landschaftsdetails.

Falls du GraphicConverter 10 installiert hast, gibt es einen einfachen Weg, für ein Bild schnell die Google Maps oder Google Earth zu öffnen. Man ruft einfach GraphicConverter 10 als Erweiterung oder externen Editor auf und verwendet dann das Menü "Show Position in Google Maps" (oder Open Street Maps, oder Google Earth).


Vom Benutzer hochgeladene Datei

19. Jun. 2018, 08:42

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: karlobk

Frage: Fotos in Karten anzeigen