Ankündigung:

Apple Pay startet in Deutschland

Kunden in Deutschland können ab sofort Apple Pay mit iPhone, Apple Watch, iPad und Mac benutzen.
Mehr dazu in unserer Pressemitteilung.

Frage:

Frage: Fremdzugriff auf alte Apple ID

Hallo,

ich bin seit 5 Jahren kein Apple Nutzer mehr.

Gestern erhalte ich eine Email, dass meine Benutzer Daten aktualisiert wurden.

Kurz darauf bekomme ich die Bestätigung über einen Kauf im iTunes Store. Ich habe dann den Support angerufen.

Da ich nach 5 Jahren meine Sicherheitsfragen nicht mehr beantworten konnte, konnte der freundlichen Mann am Telefon mir im Grunde leider nicht helfen. Nach einer halben Stunde hat er mir dann vorgeschlagen, den Account einfach still zu legen, so das niemand mehr etwas damit anstellen kann.

Nun, Abends kam dann auch noch eine Rechnung über den kauf. Ich finde das ehrlich gesagt sehr gruselig und es muss doch eine Möglichkeit geben, dass einzustellen :-(

Irgendjemand kauft in meinem Namen mit irgendeiner MasterCard Apps. Es muss doch in einem solchen "Notfall" möglich sein, auch ohne diese Fragen dieses Account zu löschen?!


MfG

Gepostet am

Antworten

Seiteninhalt wurde geladen

26. Jun. 2018, 22:12 als Antwort auf Anonym1982 Als Antwort auf Anonym1982

Das scheinen Fakemails zu sein. Diese kommen immer häufiger gerade bei Emailadressen die grundsätzlich schon stark zugespamt werden.


Die Kreditkarteangabe dürfte auch nicht mehr gültig sein, weil sie alle 5 Jahre geändert werden. Check einfach mal die Abrechnung. Klicke auf jeden Fall keinen Link in den Emails.


Es wäre eigentlich auch sinnvoll gewesen, damals vor 5 Jahren die Zahlungsmethode auf keine gewechselt zu haben.

26. Jun. 2018, 22:12

Antworten Hilfreich

27. Jun. 2018, 08:33 als Antwort auf llllppp Als Antwort auf llllppp

Es ist keine Fakemail. Das wurde durch den Support Mitarbeiter am Telefon bestätigt. Meine Emailadresse wird auch nicht grundsätzlich zugespamt.

Ich hatte damals nicht mal eine Kreditkarte. Das es damals sinnvoll gewesen wäre dies oder jenes zu tun, hilft mir nun nicht wirklich weiter.

Selbst wenn es nicht meine Kreditkarte ist, so treibt irgendwie jemand sein Unwesen in meinem Namen.

Das muss doch irgendwie zu stoppen sein?!

27. Jun. 2018, 08:33

Antworten Hilfreich

27. Jun. 2018, 13:56 als Antwort auf Anonym1982 Als Antwort auf Anonym1982

Also eine Art feindliche Übernahme.


Ev. hast du damals ein sehr simples Passwort vergeben. Es sollte aktuell min. 10 Zeichen und auch Buchstaben und Sonderzeichen enthalten. Ansonsten ist es heute in Sekunden möglich das Passwort mit einer Hacking-Software zu generieren.


Inzwischen gibt es ja die Zwei-Faktor-Authentifizierung, die das unterbindet.


Für die Sicherheit seiner Accounts ist jeder selber verantwortlich. Mit dem Telefonat wirst du vermutlich eine Sperre des Accounts erwirkt haben.

27. Jun. 2018, 13:56

Antworten Hilfreich

27. Jun. 2018, 16:56 als Antwort auf llllppp Als Antwort auf llllppp

Ev. interessiert dich ob deine Email bei iCloud etc. bereits gehackt wurde. War gerade auf einer IT-Dicherheits-Schulung und folgender Link siehe unten, wurde mir empfohlen. Aufgrund der zunehmend hohen Rechenleistung wird es zunehmend einfach auch lange Passwörter zu hacken.


Falls positiv, solltest du dir eine andere Email zulegend


https://haveibeenpwned.com/

27. Jun. 2018, 16:56

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: Anonym1982

Frage: Fremdzugriff auf alte Apple ID