Ankündigung: Upgrade auf macOS Mojave

Dank Funktionen wie dem Dunkelmodus, Stapeln und zwei neuen integrierten Apps könnt Ihr unter macOS Mojave mit einem Klick noch mehr erledigen.

Erfahrt hier, wie Ihr ein Upgrade auf macOS Mojave durchführen könnt >

Frage:

Frage: Nach Update auf macOS 10.13.6 - kein Ton mehr

nach update auf macOS 10-13 6 ist der interne Lautsprecher nicht mehr wählbar, nur noch AppleTV. Was ist der Fehler?


[Betreff vom Admin bearbeitet]


iMac (27-inch, Late 2012), macOS High Sierra (10.13.6)

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Von Apple empfohlen
Antwort:
Antwort:

Es gibt noch zwei Resets, die Hardwareeinstellungen zurücksetzen.


SMC-Reset: Mac ausschalten. Alle Kabel abziehen, 30 min oder länger warten, Schromkabel ran, einschalten und testen.


VRam-Reset: nach dem Neustart die 4 Tasten alt cmd p r gemeinsam länger gedrückt halten bis der Startton min. 3 x erklungen ist. Loslassen.

Gepostet am

Seiteninhalt wurde geladen

21. Jul. 2018, 12:45 als Antwort auf FerrymanKing Als Antwort auf FerrymanKing

Die Verbindung zu Apple TV läuft mit AirPlay. AirPlay muss deaktiviert sein, ebenso Bluetooth wenn es mit einem Lautsprecher oder Kopfhörer verbunden ist.


Unter Ton lässt sich der Ausgang auch auswählen, Ev. ist auch eine Software dazwischen geschaltet. Manche Programme haben auch eigene Einstellungen für den Output.

21. Jul. 2018, 12:45

Antworten Hilfreich

22. Jul. 2018, 11:39 als Antwort auf FerrymanKing Als Antwort auf FerrymanKing

Problem nicht gelöst. Bluetooth und AirPlay abgeschaltet. In "Einstellungen" - "Ton" - "Ausgabe" sind nur meine Apple TVs gelistet. Oberhalb vom SVom Benutzer hochgeladene Dateitrich sollte der interne Lautsprecher aufgeführt sein. Leer! Somit nicht auswählbar.

22. Jul. 2018, 11:39

Antworten Hilfreich
Frage gekennzeichnet als Von Apple empfohlen

22. Jul. 2018, 15:37 als Antwort auf FerrymanKing Als Antwort auf FerrymanKing

Es gibt noch zwei Resets, die Hardwareeinstellungen zurücksetzen.


SMC-Reset: Mac ausschalten. Alle Kabel abziehen, 30 min oder länger warten, Schromkabel ran, einschalten und testen.


VRam-Reset: nach dem Neustart die 4 Tasten alt cmd p r gemeinsam länger gedrückt halten bis der Startton min. 3 x erklungen ist. Loslassen.

22. Jul. 2018, 15:37

Antworten Hilfreich

06. Aug. 2018, 22:53 als Antwort auf FerrymanKing Als Antwort auf FerrymanKing

Habe beide Varianten ausgeführt. Immer noch gleiches Verhalten.

Beim booten wird der interne Lautsprecher genutzt.

Danach das gleiche Bild wie bereits gepustet.

und nun ??

06. Aug. 2018, 22:53

Antworten Hilfreich

07. Aug. 2018, 10:07 als Antwort auf FerrymanKing Als Antwort auf FerrymanKing

Es sieht dann tatsächlich so aus als wenn die interne Soundkarte defekt wäre. Starte den Mac mit gedrückter Taste d, das führt eine Hardware-Diagnose aus. Ev. wird hier das angezeigt.


Ansonsten ist das kein großes Problem. Bei mir ist schon seit Jahren der Klinkenanschluss defekt. Aber da gibt es doch ganz simplen Ersatz. Die interne Soundkarte und die Speaker haben ja grundsätzlich keinen besonderen Klang, ebenso über den Klinkenanschluss. Entweder du nutzt weiterhin einen Bluetooth-Speaker. Oder du holst dir eine USB-Soundkarte und verbindest die Lautsprecher mit Kabel. Die USB-Soundkarte bieten einen wesentlich besser Sound.


Diese Karten gibts schon ab wenige Euros. Siehe Link:


http://tinyurl.com/ycm7mpvk

07. Aug. 2018, 10:07

Antworten Hilfreich

21. Aug. 2018, 16:04 als Antwort auf llllppp Als Antwort auf llllppp

Der SMC Reset sieht meiner Meinung nach anders aus:


Wenn die Batterie nicht herausnehmbar ist:

  1. Schalten Sie den Mac über das Menü "Apple" > "Ausschalten" aus.
  2. Drücken Sie anschließend auf der integrierten Tastatur auf der linken Seite die Tastenkombination Umschalttaste+Ctrl+Wahltaste und gleichzeitig den Ein-/Ausschalter. Halten Sie die Tastenkombination und den Ein/Aus-Schalter 10 Sekunden lang gedrückt. Wenn Sie ein MacBook Pro mit Touch ID verwenden, ist die Touch-ID-Taste gleichzeitig der Ein/Aus-Schalter.
  3. Lassen Sie alle Tasten los.
  4. Drücken Sie den Ein/Aus-Schalter erneut, um den Mac einzuschalten.


Probiere mal ob es danach wieder klappt bevor du dir eine externe Soundkarte kaufst.

21. Aug. 2018, 16:04

Antworten Hilfreich

21. Aug. 2018, 17:22 als Antwort auf clayman Als Antwort auf clayman

Hier scheint es sich um einen iMac zu handelt. Dein Vorschlag bezieht sich auf MacBooks.



Den SMC auf einem Mac-Desktop-Computer zurücksetzen


Gehen Sie bei iMac, Mac mini, Mac Pro und Xserve wie folgt vor:

  1. Schalten Sie den Mac über das Menü "Apple" > "Ausschalten" aus.
  2. Trennen Sie anschließend das Netzkabel von der Stromversorgung.
  3. Warten Sie 15 Sekunden.
  4. Schließen Sie das Netzkabel wieder an.
  5. Warten Sie 5 Sekunden, und drücken Sie dann den Ein-/Ausschalter, um den Mac wieder einzuschalten.


Es wird zwar nur 5 Sek empfohlen, aber ob das reicht? Länger ist sinnvoll.


Ich hatte mal einen teuren Epson Drucker, der musste 2 Stunden lang von der Steckdose, erst dann war der interne Speicher auch gelöscht.

21. Aug. 2018, 17:22

Antworten Hilfreich

21. Aug. 2018, 21:46 als Antwort auf llllppp Als Antwort auf llllppp

stimmt, ich war der Meinung, er hätte ein MacBook. Wenn es sich um einen iMac handelt, dann ist dein Vorschlag natürlich korrekt, sorry. Aber komisch, dass nach einem Softwareupdate ein Hardware Fehler auftritt... Würde zur Not mal den iMac neu aufsetzen, kostet nur Zeit und kein Geld 😉

21. Aug. 2018, 21:46

Antworten Hilfreich

26. Sep. 2018, 21:15 als Antwort auf FerrymanKing Als Antwort auf FerrymanKing

Das Problem ist hier nicht die Hardware sondern die alten Audio PlugIns.


Einige Audio-PlugIns werden von macOS 10.14 Mojave einfach nicht mehr unterstützt bzw. stürzen direkt beim booten von macOS Mojave ab, was das laden der Audio-Treiber verhindert.


Um das Problem zu beheben, geht hierzu in diesen Ordner:

Eure_Festplatte -> Library -> Audio -> Plug-Ins -> HAL

Diese Audio-PlugIns sind systemeigene von macOS 10.14 Mojave:

  • AirPlay.driver
  • BluetoothAudioPlugIn.driver
  • AppleTimeSyncAudioClock.driver
  • BluetoothAudioPlugIn.driver
  • BridgeAudioSP.driver
  • iSightAudio.driver

Diese PlugIns bitte nicht löschen!


Sollten bei euch jetzt mehr als die 6 aufgelisteten Audio-PlugIns auftauchen dann müssen die, die nicht von macOS 10.14 Mojave stammen umbenannt werden.


Benennt die fremden PlugIn-Verzeichnise vorerst in name_von_plugin_old nach und nach um.


Startet euren Mac nach jeden umbenennen eines PlugIns neu, sollte der Ton und die Hardware wieder da sein habt Ihr das fehlerhafte Audio-PlugIn identifiziert.


Bei mir war es das InstantOn.driver PlugIn welches die Probleme verursacht hat.


Grüße

Adam

26. Sep. 2018, 21:15

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: FerrymanKing

Frage: Nach Update auf macOS 10.13.6 - kein Ton mehr