Ankündigung: Vorbereitung auf iOS 12

Unabhängig davon, ob Sie ein iPhone oder iPad verwenden, bietet iOS ein schnelleres und reaktionsfähigeres Erlebnis an. So bereiten Sie sich für iOS 12 vor: https://support.apple.com/de-de/ios

Frage:

Frage: iPad verloren oder gestohlen - was tun?

Hallo zusammen,

vielleicht könnt ihr ja schnell helfen?

Letzten Donnerstag sind wir zu einem Kurzurlaub in den Schwarzwald gestartet. Wie immer erst viel später als geplant losgekommen. Also am Ende ziemlich Stress und Hektik.

Ich war der Meinung dass ich das große iPad (pro - meine  ID) an die Tür gestellt habe, drinnen, und als letztes mitnehmen wollte, bzw. dachte ich ich hätte es mit ins Auto genommen.


Am UrlaubOrt angekommen erstmal Die Ferienwohnung bezogen, dann alles ausgeräumt und dann irgendwann festgestellt es ist nur das Mini und das mittlere iPad da.

Da war ich mir sicher dass ich das Große Pro wahrscheinlich nur mit ins Auto nehmen wollte, es aber doch zuhause hab stehen oder liegen lassen.

Also noch entspannt gewesen.

Habe es bei mein iPhone suchen aber mal gesucht und den letzen online Eintrag hatte es 20min bevor wir losgefahren sind.

Seit dem war es wohl offline.

Jetzt sind wir eben Sonntag nachts um eins nach Hause gekommen.

Aber das iPad ist nicht da!!

Wir haben alles zehn mal auf den Kopf gestellt.

Nichts.

Dann kam mir ein Gedanke dass ich es vielleicht draußen vor die Tür gestellt habe damit es mein Mann meine Tochtee oder ich es mit ins vor der Tür geparkte Auto nehmen.

Es dann stehen lassen gehabt haben könnte und es ein Paketzusteller gesehen hat und mitgenommen hat. Worst case eben.


Mir geht es nicht mal um den Wert des teuersten Apple Gerätes in unserer Familie sondern viel mehr um die 65000 privaten Fotos unserer Familie und vor allem auch die sommerlichen Nackedei-Fotos unserer beiden kleinen Töchter.

Das schlimmste war ja dass das iPad nicht mit einem Code gesperrt war da es für die Kids zu schwer war :-/


Was kann ich jetzt tun??

Unter mein iPhone suchen habe ich das ipad in den verloren Modus gesetzt, Ton abspielen ging nicht da aus (was schon sein kann dass der Akku leer war).

Ipad löschen macht ja auch wenig Sinn wenn derjenige es offline benutzt. Kann er ja alle Fotos runterziehen?

Was ist mit den Kreditkarteninfos? Kann man die missbrauchen oder sind Sie verschlüsselt?

Soll ich meine Apple - ID ändern? Welche Passwörter muss ich erneuern?


Welche Möglichkeiten hat  noch?

Die Seriennummer habe ich auch.

Es ist drei Uhr morgens und ich hoffe irgendjemand kann mich hier beruhigen??


Danke fürs Lesen und noch mehr Dank für einen tollen Tipp 🙏-1F3FC;


Viele grüsse

MissVerzweifeltgesucht

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Von Apple empfohlen
Antwort:
Antwort:

Da es keinen Gerätecode hat, kommt natürlich die Person, die es mitgenommen hat an die Bilder und sonstige Daten, wie Facebook, Twitter etc.


Es sollte auf jeden Fall das Passwort für die verwendete Apple ID geändert werden. Insb. wenn eine Zahlungsangabe beim Appstore angegeben ist.


Vermutlich wird es gelöscht und der Dieb verwendet es dann mit seiner Apple ID, bzw, verkauft es.


Vorgehensweise bei Verlust oder Diebstahl Ihres iPhone, iPad oder iPod touch - Apple Support

Gepostet am

Frage gekennzeichnet als Hilfreich

06. Aug. 2018, 18:58 als Antwort auf MissVerzweifeltgesucht Als Antwort auf MissVerzweifeltgesucht

Ich denke es passiert da nicht viel. Es wird gelöscht sobald es online ist. Wenn iPad suchen an war, kann es nicht wiederhergestellt werden. Also völlig wertlos für den Dieb. Du solltest die verwendet Email für deine ID ändern. Ansonsten versucht jemand sich anzumelden, was ja nicht möglich ist. Das würde dann die ID sperren.


Du könntest auch mal beim Fundbüro fragen, ob was reingekommen ist. Oft wird erfolglos rumgespielt, und wenns nicht klapp, irgendwo abgelegt. Oder es irgendwo in den geladen, oder einfach nur als Ersatzteillager mutiert.


Ev. hast du Aussenkameras, die den Bereich gefilmt haben. Aber zurückbekommen ist unwahrscheinlich.

Diese Unterhaltung geht noch weiter.

Alle Antworten lesen

Seiteninhalt wurde geladen

Frage gekennzeichnet als Von Apple empfohlen

06. Aug. 2018, 15:23 als Antwort auf MissVerzweifeltgesucht Als Antwort auf MissVerzweifeltgesucht

Da es keinen Gerätecode hat, kommt natürlich die Person, die es mitgenommen hat an die Bilder und sonstige Daten, wie Facebook, Twitter etc.


Es sollte auf jeden Fall das Passwort für die verwendete Apple ID geändert werden. Insb. wenn eine Zahlungsangabe beim Appstore angegeben ist.


Vermutlich wird es gelöscht und der Dieb verwendet es dann mit seiner Apple ID, bzw, verkauft es.


Vorgehensweise bei Verlust oder Diebstahl Ihres iPhone, iPad oder iPod touch - Apple Support

06. Aug. 2018, 15:23

Antworten Hilfreich (1)

06. Aug. 2018, 14:43 als Antwort auf MissVerzweifeltgesucht Als Antwort auf MissVerzweifeltgesucht

Ergänzung:

Die Daten sind im Zweifel alle ungesichert über die eine oder andere App zugänglich.

Daher Schadensbegrenzung betreiben.

Allen Kreditkarteninstituten mitteilen, daß die Kreditkartendaten inkl. PIN kompromittiert wurden.

Gleiches gilt für alle (Kunden-)Daten, die mittels Apps oder sonstwie mit dem iPad verwaltet wurden.

Kurz:

Überall, wo du dich aus Bequemlichkeit automatisch einloggst, usw.

Du weißt selbst am besten, was alles gemeint sein kann.


Polizei:

Anzeige gegen Unbekannt wg. Verdacht des Diebstahls mit den Daten des iPads aus der Originalrechnung.

So gelangt das Gerät auf die Fahndungsliste.

Das erhaltene Dokument der Polizeibehörde inkl. der Seriennummer an Apple weiterleiten.

Apple kann „Laut geben“, wenn sich jemand mit dem Gerät irgendwo bei Apple meldet, sich damit bei Apple einloggt, etc.


Es stellt mehr als nur eine Unverschämtheit dar, einem „Paketboten“ (pars pro toto) die Schuld für eigenes Unvermögen zuschieben zu wollen. Vielleicht spielen inzwischen die Kinder des „stinkreichen“ Nachbarn mit dem iPad herum?

Also im eigenen Interesse etwas mehr Zurückhaltung mit solchen Äußerungen.


Bei der hier hinterlegten Beschreibung wird eine Versicherung die Regulierung ablehnen dürfen, das nur als Hinweis.


Fotos sind kaum wegen ein paar Neckedeis interessant, vielmehr wegen der darauf evnt. zu erkennenden Wertgegenstände in eurer Wohnung. Egal, ob es dir sinnvoll erscheint, Fernlöschung aktivieren.

Ja, “die“ wissen jetzt wo ihr wohnt und was ihr habt.

Ein leidlich aktuelles 12,9“ iPad Pro selbst stellt ein Indiz dar, nicht restlos verarmt zu sein.

Daher die eine oder andere, zusätzliche Sicherungseinrichtung einbauen (lassen).

06. Aug. 2018, 14:43

Antworten Hilfreich

06. Aug. 2018, 15:18 als Antwort auf Hawkeye Als Antwort auf Hawkeye

Hawkeye schrieb:


Apple kann „Laut geben“, wenn sich jemand mit dem Gerät irgendwo bei Apple meldet, sich damit bei Apple einloggt, etc.



Das haben die aber noch nie gemacht, da Apple selbst keine Blacklist für gestohlene/verlorene Geräte betreibt bzw. diese sperrt.

06. Aug. 2018, 15:18

Antworten Hilfreich

06. Aug. 2018, 15:59 als Antwort auf Hawkeye Als Antwort auf Hawkeye

Danke dir. Ja das ist vermutlich so. Aber vor Einbruch habe ich keinerlei Angst. Man sieht dem Haus von außen an dass dort keine armen Leute leben. Und unsere Sicherheitssysteme sind high end, hier kommt keiner rein.

Und tatsächlich gibt es hier keine Nachbarskinder und keinen Fussverkehr. Wir wohnen uneinsehbar in zweiter Reihe und zu unserer Tür kommt nur unser Besuch oder eben Zusteller von Post und Paketen. Die die wir kennen sind alle super nett und denen würde ich sowas überhaupt nicht zutrauen. Aber es gibt viele Aushilfen, gerade in der Urlaubszeit. Aber wer auch immer, es ist weg. Und selbst wenn es vor der Tür auf unserem Grundstück stand, darf man es nicht einfach entwenden.

06. Aug. 2018, 15:59

Antworten Hilfreich
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

06. Aug. 2018, 18:58 als Antwort auf MissVerzweifeltgesucht Als Antwort auf MissVerzweifeltgesucht

Ich denke es passiert da nicht viel. Es wird gelöscht sobald es online ist. Wenn iPad suchen an war, kann es nicht wiederhergestellt werden. Also völlig wertlos für den Dieb. Du solltest die verwendet Email für deine ID ändern. Ansonsten versucht jemand sich anzumelden, was ja nicht möglich ist. Das würde dann die ID sperren.


Du könntest auch mal beim Fundbüro fragen, ob was reingekommen ist. Oft wird erfolglos rumgespielt, und wenns nicht klapp, irgendwo abgelegt. Oder es irgendwo in den geladen, oder einfach nur als Ersatzteillager mutiert.


Ev. hast du Aussenkameras, die den Bereich gefilmt haben. Aber zurückbekommen ist unwahrscheinlich.

06. Aug. 2018, 18:58

Antworten Hilfreich (1)

06. Aug. 2018, 17:27 als Antwort auf Enfant Terrible Als Antwort auf Enfant Terrible

Das heißt, Apple repariert Hehlerware, gibt sie wieder zurück und irgendjemand anders kann ein abhanden gekommenes iPad problemlos wieder in Betrieb nehmen?

Zumindest mit ersterem verwirklichte Apple in D eigene Straftabestände.


@TE:

Du kannst nicht einmal sicher sagen, wo du das iPad hast liegenlassen, folgst lediglich deinen Mutmaßungen.

Bis du mit deiner Löschung eventuell durchkommst, sind alle relevanten Daten in fremden Händen.

Last, gut not least, wer will kommt überall rein. Noch so eine Fehlvorstellung.

06. Aug. 2018, 17:27

Antworten Hilfreich

06. Aug. 2018, 17:43 als Antwort auf Hawkeye Als Antwort auf Hawkeye

Nein das macht Apple nicht. Die Geräte sind meist mit iPhone suchen gesperrt. Das macht Apple nicht raus. Selbst bei Geräten die z.b. verschenkt oder weiterverkauft wurden ohne Unterlagen. Wenn dann musst du klar nachweisen können dass du es gekauft hast. Wenn ein Gerät z.b. ersteigert wurde, ist es aussichtslos, weil hier kein richtiger Nachweis vorhanden ist. Bei geerbten Geräten ebenso.

06. Aug. 2018, 17:43

Antworten Hilfreich

06. Aug. 2018, 18:53 als Antwort auf llllppp Als Antwort auf llllppp

Danke dir!

Fundbüro werde ich ausfindig machen und zur Polizei werde ich auch gehen, auch wenn die Chancen minimal sind.


Schade dass man da nicht mehr Unterstützung von  bekommen kann.


Soweit ich es verstanden habe kann mit dem iPad kein Dieb etwas anfangen? Oder jetzt doch?

06. Aug. 2018, 18:53

Antworten Hilfreich

06. Aug. 2018, 19:12 als Antwort auf Hawkeye Als Antwort auf Hawkeye

Mir bleiben ja nichts als Mutmaßungen. Es ist ja weg. Also geht man in Gedanken alles durch was eventuell im Bereich des möglichen liegt.

So interessant sind wir nicht als dass es eine professionelle Bande auf uns abgesehen haben könnte. Mit Gerätschaften kommt keiner unbemerkt rein. Rein vielleicht schon, aber eben nicht unbemerkt. Da fühl ich mich sehr sicher, ja.

Mir geht es um die Privatsphäre meiner Fotos. Das ist das was mich am meisten aufregt.

06. Aug. 2018, 19:12

Antworten Hilfreich

06. Aug. 2018, 20:20 als Antwort auf MissVerzweifeltgesucht Als Antwort auf MissVerzweifeltgesucht

Es war ja hoffentlich iPad suchen aktiviert und das muss auch aktiviert bleiben. Dann kann es nicht wiederhergestellt werden. Was mit den Bilder passiert, weiß man nicht. Im Prinzip sind die für fremde uninteressant, genauso uninteressant wie die Urlaubsbilder des Nachbarn. Tgl. werden 1 Mrd. geschossen. Bei der Flut von Bildern interessieren nur noch die eigenen Bilder.


Apples Aufgabe ist nicht die Geräte zu überwachen. Es gibt ja den Datenschutz. Es wäre auch ein Skandal wenn sich das rausstellen sollte. Ein gesperrtes Gerät mit Gerätecode ist auch nicht von Apple zu entsperren. Hier hat sich schon früher das FBI die Zähne ausgebissen. Inzwischen hat sich das FBI Boxen angeschafft die ältere iOS-Geräte entsperren. Allerdings hat Apple hier mit dem neuesten Update wieder einen Riegel davor geschoben.

06. Aug. 2018, 20:20

Antworten Hilfreich

06. Aug. 2018, 20:49 als Antwort auf llllppp Als Antwort auf llllppp

4l3p, also das ist Unsinn. GrayKey funktioniert immer noch. Die Hürden von iOS 12.x sind längst nachrichtendienstlich überwunden.

Das Gerät wird anderweitig weiterverwendet.

Ist in einschlägigen Kreisen keinerlei Problem.

Ob und welche Bilder von Interesse seien können, entscheiden diejenigen Personen, die jetzt über das iPad verfügen.

Ohne Zugangssicherung ist immer ein Problem - jedoch ein selbst verursachtes.


@TE:

Wenn die Kids nicht mit Codenummern klarkommen, gibt es die Touch-ID Möglichkeit.

Einen Finger werden sie noch richtig auf den Homebuton halten können.

06. Aug. 2018, 20:49

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: MissVerzweifeltgesucht

Frage: iPad verloren oder gestohlen - was tun?