Ankündigung:

iOS 11.4 & HomePod

iOS 11.4 steht ab sofort zum Download bereit. Der HomePod wird ab dem 18. Juni in Deutschland erhältlich sein.
Mehr dazu in unserer Pressemitteilung.

Hierzu scheint sich schon länger niemand mehr geäußert zu haben. Wenn Sie das Thema erneut aufgreifen möchten, stellen Sie einfach eine neue Frage dazu.

Frage:

Frage: Warum verkleinert sich die Datengrösse nicht im "Original Media" Folder, wenn ich den Clip im Programm verkleinere?

Ich möchte gerne Speicherplatz sparen und so einige Clips verkürzen.

Jetzt habe ich jedoch festgestellt, dass sich die Clipgrösse der Originaldatei im "Original Media" folder gar nicht verkleinert, wenn ich den Clip mit dem gelben Rechteck-Markierungs- und Schneidewerkzeug beschneide.

Gibt es hier eine andere Möglichkeit dies zu tun?

Danke

iMovie '11, OS X Yosemite (10.10.5)

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Gelöst
Antwort:
Antwort:

Ich importiere alle Clips zuerst in Fotos. Da kann ich sie durchsehen, alle löschen, die ich nicht haben will, und dann die clips trimmen, die ich behalten will. Fotos hebt auch das Original auf, wenn ich einen clip trimme, aber in Fotos kann ich die beschnittene Version leichter exportieren und reimportieren. In iMovie müsstest Du den Clip als einen neuen Film rendern lassen.


iMovie kann die Fotomediathek lesen und dupliziert nichts, wenn ich Clips aus Fotos verwende.

Langfristig behalte ich in Fotos nur die fertigen Filme. Für iMovie fange ich für jedes grössere Projekt eine neue Mediathek an und verschiebe die Mediathek aus dem Vorjahr auf eine externe Festplatte.

Gepostet am

Frage gekennzeichnet als Hilfreich

08. Mär. 2017, 11:15 als Antwort auf Holger-Sch. Als Antwort auf Holger-Sch.

Verwendest Du wirklich noch iMovie '11, wie die Profilunterschrift "iMovie '11, OS X Yosemite (10.10.5)" zeigt?


In iMovie '11 kann man bei den Originalclips die Teile, die von den clips als verworfen (rejected) markiert wurden, mit "Ablage > Space saver" von den Originalclips entfernen lassen. Das ist im neueren iMovie 10 nicht mehr möglich. Da musst Du die getrimmten Clips exportieren, das Original löschen, und die verkürzte version wieder importieren. Das bedeutet aber eventuell einen hohen Qualitätsverlust. Oder all clips vor dem Importieren zu iMovie trimmen.

Diese Unterhaltung geht noch weiter.

Alle Antworten lesen

Seiteninhalt wurde geladen

Frage gekennzeichnet als Hilfreich

08. Mär. 2017, 11:15 als Antwort auf Holger-Sch. Als Antwort auf Holger-Sch.

Verwendest Du wirklich noch iMovie '11, wie die Profilunterschrift "iMovie '11, OS X Yosemite (10.10.5)" zeigt?


In iMovie '11 kann man bei den Originalclips die Teile, die von den clips als verworfen (rejected) markiert wurden, mit "Ablage > Space saver" von den Originalclips entfernen lassen. Das ist im neueren iMovie 10 nicht mehr möglich. Da musst Du die getrimmten Clips exportieren, das Original löschen, und die verkürzte version wieder importieren. Das bedeutet aber eventuell einen hohen Qualitätsverlust. Oder all clips vor dem Importieren zu iMovie trimmen.

08. Mär. 2017, 11:15

Antworten Hilfreich (1)

08. Mär. 2017, 11:28 als Antwort auf Leonie Als Antwort auf Leonie

Hi Leonie

erst mal danke für die Antwort.

Bei der i-Movie Version habe ich mich vertan. Ich benutze 10.1.1. und, soweit ich informiert bin, sollte das die letzte Version für OS Yosemite sein.

Zu Deinem Lösungsvorschlag hätte ich zwei Frage.

1. Wie exportierst Du den gekürzten Clip? Ich finde nur "Clip in Mediathek bewegen oder kopieren".

2. Wie importierst Du Deine Clips? Ich lade sie im Moment direkt von der Kamera in i-movie um nicht doppelten Speicherplatz zu verbraten, doch ggf. wäre es ja sinnvoll, wie Du schreibst, in ein anderes Programm zu importieren und dann nur die gekürzten clips nach i-movie zu ziehen.


Weisst Du ggf. ob Final Cut die gleiche Schwäche hat? Ich bekomme trotz einer 1 Tera Platte langsam massive Platzprobleme.

08. Mär. 2017, 11:28

Antworten Hilfreich
Frage gekennzeichnet als Gelöst

09. Mär. 2017, 05:30 als Antwort auf Holger-Sch. Als Antwort auf Holger-Sch.

Ich importiere alle Clips zuerst in Fotos. Da kann ich sie durchsehen, alle löschen, die ich nicht haben will, und dann die clips trimmen, die ich behalten will. Fotos hebt auch das Original auf, wenn ich einen clip trimme, aber in Fotos kann ich die beschnittene Version leichter exportieren und reimportieren. In iMovie müsstest Du den Clip als einen neuen Film rendern lassen.


iMovie kann die Fotomediathek lesen und dupliziert nichts, wenn ich Clips aus Fotos verwende.

Langfristig behalte ich in Fotos nur die fertigen Filme. Für iMovie fange ich für jedes grössere Projekt eine neue Mediathek an und verschiebe die Mediathek aus dem Vorjahr auf eine externe Festplatte.

09. Mär. 2017, 05:30

Antworten Hilfreich (2)

09. Mär. 2017, 05:29 als Antwort auf Leonie Als Antwort auf Leonie

Da ich von einer Kamara mit Mini-DV Kassette importiere, erkennt Foto diese Daten leider nicht. Ich bekomme die momentan nur direkt nach i-Movie kopiert und kann so beim Import eben nicht schneiden. Echt ärgerlich.

Die alten Mediatheken werde ich jetzt wohl auch mal auslagern müssen.

09. Mär. 2017, 05:29

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: Holger-Sch.

Frage: Warum verkleinert sich die Datengrösse nicht im "Original Media" Folder, wenn ich den Clip im Programm verkleinere?