Ankündigung: Vorbereitung auf macOS Mojave


Dank Funktionen wie dem Dunkelmodus, Stapeln und vier neuen integrierten Apps kannst du unter macOS Mojave mit einem Klick noch mehr erreichen. Auf macOS Mojave vorbereiten > https://support.apple.com/de-de/macos/mojave

Frage:

Frage: cron-Problem seit 10.12.4 Update

Ich synchronisiere mittels eines cron-Jobs einen Ordner eines entfernten Servers mit einem lokalen Ordner auf meinem Rechner. Dazu wird das entfernte Volume gemountet.


Vor dem 10.12.4 Update hat das klaglos funktioniert. Seit dem Update bekomme ich jetzt jedes Mal ein Fenster mit der Information "Du versuchst, dich mit dem Server XXX zu verbinden. Drücker "Verbinden", um fortzufahren.". Ich muss also bei jedem Start des cron-Skripts manuell bestätigen. Das gibt für eine automatische Synchronisation natürlich keinen Sinn. Kann man diese manuelle Bestätigung abstellen?

MacBook Pro (15-inch, Late 2016), macOS Sierra (10.12.4)

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Gelöst
Antwort:
Antwort:

Perfekt, das war die Lösung.

Vielen Dank!!!

Gepostet am

Diese Unterhaltung geht noch weiter.

Alle Antworten lesen

Seiteninhalt wurde geladen

Frage gekennzeichnet als Hilfreich

02. Apr. 2017, 12:41 als Antwort auf Twordzydlo Als Antwort auf Twordzydlo

So funktioniert es bei mir ohne pop-up:


script.sh:

#

osascript -e '

tell application "Finder"

mount volume "afp://andererMac/verzeichnis

end tell

'

#

02. Apr. 2017, 12:41

Antworten Hilfreich (1)

02. Apr. 2017, 12:43 als Antwort auf Andreas J.H. Als Antwort auf Andreas J.H.

Vielen Dank für deine rasche Antwort. Mein Skript sieht sehr ähnlich aus:


/usr/bin/osascript -e "tell application \"Finder\" to mount volume \"smb://ServerName/Verzeichnis/\"" >/dev/null


Der Unterschied ist lediglich, dass ich ein Samba-Protokoll verwende.

02. Apr. 2017, 12:43

Antworten Hilfreich

02. Apr. 2017, 13:02 als Antwort auf Andreas J.H. Als Antwort auf Andreas J.H.

Ich hab jetzt mein Skript deinem völlig angepasst (mit Ausnahme von smb: …).


Wenn ich das Skript im Terminal aufrufe erscheint kein pop-up, das gleich Skript via cron aufgerufen verursacht das erwähnte pop-up Fenster.


Wie gesagt, unter 10.12.3 hat das funktioniert, das pop-up Problem habe ich erst seit 10.12.4

02. Apr. 2017, 13:02

Antworten Hilfreich

02. Apr. 2017, 13:11 als Antwort auf Twordzydlo Als Antwort auf Twordzydlo

Das habe ich befürchtet. Vermutlich hat es damit zu tun, das es nicht als user (du) aufgerufen wird sondern als "System" bzw. root.

Mit cron kenne ich mich nicht so gut aus. 2 Ideen hätte ich aber noch:

1. im cron-script es versuchen mit sudo -u meinName osascript ... .

2. Ein LaunchAgent in ~/Library/LaunchAgents er stel len

Falls es mit Nummer 1 nichts wird, kann ich noch Informationen zu Nummer 2 nachliefern ...

02. Apr. 2017, 13:11

Antworten Hilfreich

02. Apr. 2017, 13:18 als Antwort auf Andreas J.H. Als Antwort auf Andreas J.H.

sudo -u funktioniert bei mir ohne Passworteingabe (vielleicht, weil ich Administratorrechte habe).


Leider kommt im Falle des cron-Jobs trotzdem das pop-up.


Ganz herzlichen Dank für dein Engagement mir zu helfen !!!

02. Apr. 2017, 13:18

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: Twordzydlo

Frage: cron-Problem seit 10.12.4 Update