Frage:

Frage: Kann der Quick Time Player 10 Bild für Bild abspielen (frame to frame)?

Hallo zusammen,


ich brauche auf meinem Rechner einen Quick Time Player, mit dem ich Videos vor und zurück Frame to Frame abspielen kann. Ist das mit dem Quick Time Player 10 möglich? Und kann ich den dann auch auf Mac OS 10.10 installieren? Ich hab auf meinem Rechner immer noch Mac OS 10.5, weil mit der Version der Quick Time Player 7, der eine Frame-to-Frame-Funktion hat, läuft. Würde gerne mal updaten, brauche aber unbedingt die Fame-to-frame-Funktion.


Bin dankbar für jede hilfreiche Antwort!

Corina

MacBook Pro, Mac OS X (10.5)

Gepostet am

Antworten

Seiteninhalt wurde geladen

04. Apr. 2017, 00:34 als Antwort auf Corina Als Antwort auf Corina

Ich habe inzwischen einige Antworten gefunden und würde daher gerne meine Frage modifizieren.

Zunächst die Antworten: Der Quick-Time-Player 10 ist standardmäßig auf Mac OS X 10.10.5 vorinstalliert, hat aber leider keine Frame-to-Frame-Wiedergabe-Funktion. Der Quick-Time-Player 7 hat diese Funktion und läuft auch auf Mac OS Sierra, Version 10.12.4, wie ich gerade festgestellt habe. Leider ist der Player nicht sicher.


Dazu zwei Fragen:

  • Gibt es noch einen anderen Player, der die Frame-to-Frame-Funktion hat. Ich brauche einen, in dem ich mir die einzelnen Bilder der verschiedenen Videos ansehen kann, auch mal mehrfach hintereinander drei oder fünf Bilder aus diesen Videos im Vorwärts- und im Rückwärtsgang. Der VCL-Player kann das beispielsweise nicht.
  • Wie bekomme ich Youtube-Videos in den Quick-Time-Player 7? Eigentlich müsste das mit dem Verlinkungscode bei YouTube gehen, das funktioniert bei mir aber nicht. Weiß jemand, wie das geht?

Vielen Dank schon mal!

04. Apr. 2017, 00:34

Antworten Hilfreich

04. Apr. 2017, 12:59 als Antwort auf Corina Als Antwort auf Corina

Ich muss mich korrigieren: Der VLC-Player kann das, er zeigt aber keine Frame-Ziffern an, und die brauche ich leider.

04. Apr. 2017, 12:59

Antworten Hilfreich

04. Apr. 2017, 17:51 als Antwort auf Corina Als Antwort auf Corina

Der Quick-Time-Player 10 ist standardmäßig auf Mac OS X 10.10.5 vorinstalliert, hat aber leider keine Frame-to-Frame-Wiedergabe-Funktion.

Scheint mir, dass ich den Film frame-by-frame mit den Pfeilsymbolen der Tastatur weiterbewegen kann. Ist dem nicht so? Sind das mehr als nur ein Frame?

Wie bekomme ich Youtube-Videos in den Quick-Time-Player 7? Eigentlich müsste das mit dem Verlinkungscode bei YouTube gehen, das funktioniert bei mir aber nicht. Weiß jemand, wie das geht?

Zuerst Runterladen? Es gibt doch massenweise kostenlose Programme, oder Browsererweiterungen, für YouTube Filme.

04. Apr. 2017, 17:51

Antworten Hilfreich

08. Apr. 2017, 08:42 als Antwort auf Corina Als Antwort auf Corina

Mac OS 10.5, weil mit der Version der Quick Time Player 7, der eine Frame-to-Frame-Funktion hat, läuft.

Wenn du eine Systemaktualisierung auf ein neueres System machst, installiere die QuickTime Player 7 version für Snow Leopard. Die kann immer noch von Apples Download Seiten heruntergeladen werden.

Ich habe QuickTime Player 7 auf Sierra installiert und das funktioniert wunderbar und lief auf jeder Version seit 10.6. Du mußt nur Deine QuickTime / Pro Lizenznummer wiederfinden, wenn Du die Pro Funktionen verwenden willst.

Vom Benutzer hochgeladene Datei


Die aktuelle Version QuickTime Player 7 kann hier heruntergeladen werden: Download QuickTime Player 7 for Mac OS X v10.6.3 or later



Der Quick-Time-Player 7 hat diese Funktion und läuft auch auf Mac OS Sierra, Version 10.12.4, wie ich gerade festgestellt habe. Leider ist der Player nicht sicher.

Was meinst Du mit "Nicht sicher", Corina? Welche Probleme hast Du damit gefunden? Ich habe keine Probleme damit, und er zeigt auch immer noch die Frame Nummern an.


Aber welches Mac Modell hast du überhaupt? Wenn es MacOS 10.5 unterstützt, bin ich mir nicht sicher, ob du auch 10.10 darauf laufen lassen kannst. Du musst damit rechnen, daß die neueren MacOS X Versionen ein ziemlicher Kulturschock sein werden. Es hat sich sehr viel geändert. Insbesondere kann kein System seit MacOS 10.7 mehr PowerPC Programme ausführen, da die Rosetta Umgebung nicht mehr verfügbar ist. Nur Programme und Gerätetreiber, die für Intel Prozessoren übersetzt wurden, können nach dem Systemupgrade noch ausgeführt werden. Ich mußte beim Umsteigen auf MacOS 10.7 Lion die Hälfte der Programme neu kaufen, und mich von vielen liebgewordenen Programmen trennen, da keine Aktualisierung verfügbar war.

08. Apr. 2017, 08:42

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: Corina

Frage: Kann der Quick Time Player 10 Bild für Bild abspielen (frame to frame)?