Ankündigung: Vorbereitung auf macOS Mojave


Dank Funktionen wie dem Dunkelmodus, Stapeln und vier neuen integrierten Apps kannst du unter macOS Mojave mit einem Klick noch mehr erreichen. Auf macOS Mojave vorbereiten > https://support.apple.com/de-de/macos/mojave

Frage:

Frage: Finder reagiert nicht mehr

Mein iMac, late 2013, OS 10.12.4, FD, 2013, macht Probleme. Finder reagiert nicht mehr. Alle Programme funktionieren einwandfrei, Internet, alles, der Finder nicht. Neustart hilft nicht, Verzeichnisse werden nicht oder nur teilweise dargestellt. Festplattendienstprogramm meldet Festplatte ist in Ordnung.


Bin ratlos... kann jemand helfen?

iMac (27-inch, Late 2013), macOS Sierra (10.12.4)

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Gelöst
Antwort:
Antwort:

Also 'bird' crashes, nicht Finder.


Crasht es auch, wenn du iCloud Drive in Systemeinstellungen > iCloud de-aktivierst?

Dann neu starten und wieder aktivieren.

Gepostet am

Frage gekennzeichnet als Hilfreich

01. Mai. 2017, 17:15 als Antwort auf Wollewolli Als Antwort auf Wollewolli

Was passiert eigentlich, wenn ich das Betriebssystem neu installiere? Bekomme ich dann nur das OS neu oder wird da der gesamte Rechner samt Inhalt neu aufgesetzt? Ist das so wie einem Update des OS?

Das hängt davon ab, auf welche Weise Du neu installierst.

Häufig hilft es schon, einfach den letzten Combo Update herunterzuladen und über das bestehende System zu installieren. Dann wird alles neu installiert, was sich seit Sierra geändert hat:

Laden - macOS Sierra 10.12.4-Combo-UpdateDas macOS Sierra 10.12.4 Update verbessert die Stabilität, Kompatibilität und Sicherheit deines Mac und wird allen Benutzern empfohlen. 27.03.2017


Aber bevor du neu installierst, versuche doch erst einmal das Problem besser einzugrenzen.

es kann ja auch ein Problem mit den Einstellungen in Deinem Benutzeraccount sein. Melde dich mal in einem anderen account an, z.B. dem Gastbenutzer. Zeigt der Finder dort dieselben Probleme? Nur wenn das Problem systemweit is, wird Neuinstallation etwas bringen. Siehe: Testen eines Problems mit einem anderen Benutzeraccount auf dem Mac - Apple Support

Wenn in einem anderen account alles in Ordnung ist, könnten es defekte Preferences Dateien sein.


Was hast du eigentlich zuletzt installiert? Hast du irgendwelche kleinen Helferprogramme installiert, die das Mausverhalten oder das Trackpad verändern?

Frage gekennzeichnet als Hilfreich

01. Mai. 2017, 19:47 als Antwort auf Wollewolli Als Antwort auf Wollewolli

...bis auf dass das Display immer wieder neu aufgebaut wurde.

Meinst du das hier?

Beim gesicherten Modus in OS X Leopard 10.5 oder neuer wird außerdem die Grafikbeschleunigung deaktiviert. Dadurch wird die Menüleiste einfarbig angezeigt, auch wenn die Option "Transparente Menüleiste" oder "Transparenz reduzieren" in den Systemeinstellungen ausgewählt ist. Der Bildschirm kann während der Anmeldung auch flackern, oder es kann zu Bildschirm-Tearing kommen, wenn Ihr Mac im gesicherten Modus gestartet wird.

Das wäre normal im sicheren Modus. Soll ja auch nur zur Fehlerbehebung sein.

Aber wenn der Finder sich da normal verhält, könnte man so Dinge wie Finder Erweiterungen (Systemeinstellungen > Erweiterungen > Finder) auch näher anschauen.

Kann man dann auch vergleichen mit Leonie's Vorschlag vom neuen Benutzer.

Diese Unterhaltung geht noch weiter.

Alle Antworten lesen

Seiteninhalt wurde geladen

29. Apr. 2017, 22:55 als Antwort auf Wollewolli Als Antwort auf Wollewolli

Das Ausschalten des Macs wird aber möglich sein. Also lange auf die Einschalttaste drücken. Danach einschalten und sofort die 2 Tasten cmd r gedrückt halten. Danach Festplattendienstprogramm starten und Festplatte reparieren. Ausschalten und normal Mac starten.

29. Apr. 2017, 22:55

Antworten Hilfreich

30. Apr. 2017, 16:36 als Antwort auf llllppp Als Antwort auf llllppp

Habe alles gemacht wie beschrieben, zweimal sogar, aber Problem bleibt bestehen. Festplattendienstprogramm meldet alles in Ordnung.

Rechner und Programme funktionieren wie immer einwandfrei, aber sobald Finder ins Spiel kommt: Beachball. kann das sein, dass das mit iCloud zusammenhängt? Es hat immer schon zu Wartezeit und Ruckelei geführt...


Was passiert eigentlich, wenn ich das Betriebssystem neu installiere? Bekomme ich dann nur das OS neu oder wird da der gesamte Rechner samt Inhalt neu aufgesetzt? Ist das so wie einem Update des OS?

30. Apr. 2017, 16:36

Antworten Hilfreich
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

01. Mai. 2017, 17:15 als Antwort auf Wollewolli Als Antwort auf Wollewolli

Was passiert eigentlich, wenn ich das Betriebssystem neu installiere? Bekomme ich dann nur das OS neu oder wird da der gesamte Rechner samt Inhalt neu aufgesetzt? Ist das so wie einem Update des OS?

Das hängt davon ab, auf welche Weise Du neu installierst.

Häufig hilft es schon, einfach den letzten Combo Update herunterzuladen und über das bestehende System zu installieren. Dann wird alles neu installiert, was sich seit Sierra geändert hat:

Laden - macOS Sierra 10.12.4-Combo-UpdateDas macOS Sierra 10.12.4 Update verbessert die Stabilität, Kompatibilität und Sicherheit deines Mac und wird allen Benutzern empfohlen. 27.03.2017


Aber bevor du neu installierst, versuche doch erst einmal das Problem besser einzugrenzen.

es kann ja auch ein Problem mit den Einstellungen in Deinem Benutzeraccount sein. Melde dich mal in einem anderen account an, z.B. dem Gastbenutzer. Zeigt der Finder dort dieselben Probleme? Nur wenn das Problem systemweit is, wird Neuinstallation etwas bringen. Siehe: Testen eines Problems mit einem anderen Benutzeraccount auf dem Mac - Apple Support

Wenn in einem anderen account alles in Ordnung ist, könnten es defekte Preferences Dateien sein.


Was hast du eigentlich zuletzt installiert? Hast du irgendwelche kleinen Helferprogramme installiert, die das Mausverhalten oder das Trackpad verändern?

01. Mai. 2017, 17:15

Antworten Hilfreich (1)

01. Mai. 2017, 18:52 als Antwort auf Leonie Als Antwort auf Leonie

Habe jetzt alles ausprobiert. Habe einen neuen Account erstellt zum Test. Dort funktioniert der Finder einwandfrei.Das ist ja schon mal gut, da bin ich etwas beruhigt.


Dann habe ich in diesem Modus alle kleinen Programme, die ich in letzter Zeit installiert habe, gelöscht. Auch die Preference Dateien.

Dann habe ih noch einmal das Festplatten Dienstprogramm darüber laufen lassen. Aber keine Änderung der Finder reagiert immer noch nicht. Er funktioniert ein paar Sekunden, und dann hört er für ein paar Minuten auf und wieder für ein paar Sekunden zu funktionieren...

01. Mai. 2017, 18:52

Antworten Hilfreich

01. Mai. 2017, 18:54 als Antwort auf Redarm Als Antwort auf Redarm

Den sicheren Modus muss ich nochmal versuchen, schien eigentlich zu funktionieren, bis auf dass das Display immer wieder neu aufgebaut wurde. Habe das dann beendet, weil ich mir keinen Rat mehr wusste...

01. Mai. 2017, 18:54

Antworten Hilfreich
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

01. Mai. 2017, 19:47 als Antwort auf Wollewolli Als Antwort auf Wollewolli

...bis auf dass das Display immer wieder neu aufgebaut wurde.

Meinst du das hier?

Beim gesicherten Modus in OS X Leopard 10.5 oder neuer wird außerdem die Grafikbeschleunigung deaktiviert. Dadurch wird die Menüleiste einfarbig angezeigt, auch wenn die Option "Transparente Menüleiste" oder "Transparenz reduzieren" in den Systemeinstellungen ausgewählt ist. Der Bildschirm kann während der Anmeldung auch flackern, oder es kann zu Bildschirm-Tearing kommen, wenn Ihr Mac im gesicherten Modus gestartet wird.

Das wäre normal im sicheren Modus. Soll ja auch nur zur Fehlerbehebung sein.

Aber wenn der Finder sich da normal verhält, könnte man so Dinge wie Finder Erweiterungen (Systemeinstellungen > Erweiterungen > Finder) auch näher anschauen.

Kann man dann auch vergleichen mit Leonie's Vorschlag vom neuen Benutzer.

01. Mai. 2017, 19:47

Antworten Hilfreich (1)

08. Mai. 2017, 20:58 als Antwort auf Redarm Als Antwort auf Redarm

habe nun auch im sicheren Modus getestet, auch dort reagiert der Finder wie im normalen Modus, stürzt also laufend ab. Ich habe in den Einstellungen alle Anmeldeldeobjekte gelöscht, aber das hat auch nicht geholfen.


Was kann ich noch machen? IIIIppp hat noch geschrieben, dass es an irgendwelchen Preferences liegen kann. Wie kann ich das feststellen oder überprüfen?

08. Mai. 2017, 20:58

Antworten Hilfreich

08. Mai. 2017, 21:32 als Antwort auf Wollewolli Als Antwort auf Wollewolli

Was kann ich noch machen? IIIIppp hat noch geschrieben, dass es an irgendwelchen Preferences liegen kann. Wie kann ich das feststellen oder überprüfen?

Die Preferenzen sind für jeden Benutzer spezifisch. Ob defekte Preferencen Dateien (im ~/Library Ordner) die Probleme verursachen, testet man, indem man in einem neuen Benutzer account testet, bei dem noch keine Einstellungen vorgenommen wurden. Für eignet sich der Gastbenutzer Account sehr gut, siehe: Testen eines Problems mit einem anderen Benutzeraccount auf dem Mac - Apple Support



Wenn der Finder im sicheren Modus und im andereren Benutzer account ebenfalls Probleme macht, installiere das System neu. Nicht mit dem Combo Updater, da der nur die neueren teile neu installiert. Installiere von der Recovery Partition (Wiederherstellung): Informationen zu macOS-Wiederherstellung - Apple Support


Wieviel freien Plattenspeicher hast Du eigentlich noch auf der systemplatte?

08. Mai. 2017, 21:32

Antworten Hilfreich

13. Mai. 2017, 13:31 als Antwort auf Leonie Als Antwort auf Leonie

So, ich habe jetzt mal das OS neu installiert, aber Finder reagiert nach wie vor mit nahezu sofortigem Absturz.


Dann habe ich im Preferences Ordner die com.apple.finder.plist gelöscht (hatte mir jemand geraten) Und neu gestarte. Ergebnis: keines. Habe dabei aber gesehen, dass es ca. 10 solcher "...finder.plist" gibt, jeweils mit fünf- oder sechsstelligen Buchstaben/Zahlen angehängt. Hat das was zu bedeuten?


Im Preferences-Ordner befinden sich eine Menge Dateien. Wie soll ich da herausfinden, welche defekt ist? Nachdem der Finder ja nach ein paar Sekunden abstürzt, um nach ein paar Minuten Beachball wieder kurz für 3 Sekunden zu funktionieren, ist das ein aussichtsloses Unterfangen...


Platz auf der Platte ist genug, 1,5 TB noch, also die Hälfte etwa.


soll ich versuchen, alle wichtigen Daten aus dem dem offensichtlich defekten Benutzerprofil in ein neues zu kopieren und das alte dann löschen? Oder gibt es noch ein Licht am Ende des Tunnels? :-(

13. Mai. 2017, 13:31

Antworten Hilfreich

13. Mai. 2017, 17:25 als Antwort auf Wollewolli Als Antwort auf Wollewolli

So, ich habe jetzt mal das OS neu installiert, aber Finder reagiert nach wie vor mit nahezu sofortigem Absturz.

Das ist schade.

Kannst Du uns bitte einmal den Anfang vom Crash-log zeigen, damit wir die Fehlermeldung sehen, die beim Absturz gegeben wird? Vielleicht hilft das ja, schneller die richtigen Caches oder Preferences zu finden, die die Probleme machen.


Hast Du irgendwelche kleinen Helfer installiert, die nur in Deinem Standardbenutzer account aktiv sind? Haxies, wie Fruit-menu, irgendwelche Helfer, die den Finder verändern? Solche Helfer erscheinen häufig in der letzten Zeile der Systemeinstellungen oder in den Anmeldeobjekten.

13. Mai. 2017, 17:25

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: Wollewolli

Frage: Finder reagiert nicht mehr