Ankündigung:

Apple YouTube Videos in euren Beitragen!

Ab heute können alle Benutzer der Stufe 2 oder höher Videos aus dem deutschen und englischen Apple Support YouTube Kanals zu Beiträgen hinzufügen.

Wie dies genau funktioniert, könnt ihr hier sehen: YouTube Videos von Apple zu deiner Antwort hinzufügen

Frage:

Frage: Ton-Effekt-Spur vom Videoclip lösen???

Hallo mal wieder nach längerer Zeit,

ich habe immer mal wieder das Problem, dass sich zu einer Videospur hinzugefügte Toneffekt- oder Musikspuren automatisch mit dem darüber liegenden Video fest verbinden.

Dies wird durch einen kleinen fast kaum sichtbaren farbigen Marker unterhalb des verbundenen Videoclips angezeigt, so dass man sieht, welche Tonspur mit dem Videoclip verbunden ist.

Wenn ich nun nur das Video mit dem Trimmwerkzeug trimmen will, so dass ich innerhalb der von mir gewünschten Cliplänge nur das Video nach links oder rechts verschieben möchte, dann wird die darunter liegende Tonspur mit verschoben.

Das will ich aber nun nicht.

Die Funktion "Audio-Trennen" führt auch nicht zu dem gewünschten Ergebnis. Hiermit wird ja eigentlich auch nur die original Atmo vom Bild getrennt.

Die Video-Clips und Effekt-Tonspuren habe ich nacheinander ins Projekt gezogen.

Kann man diese Verbindung nun irgendwo wieder lösen, damit ich das Bild unabhängig von den darunter liegenden Tonspuren verschieben kann.

Ach so, und warum verbindet sich die Effekt/Musik-Tonspur überhaupt mit einem darüber liegenden Clip.

Danke.

MacBook Pro (15-inch, Late 2016), macOS Sierra (10.12.4), null

Gepostet am

Antworten

Seiteninhalt wurde geladen

24. Jun. 2017, 06:41 als Antwort auf mbloh Als Antwort auf mbloh

mbloh schrieb:

… und warum verbindet sich die Effekt/Musik-Tonspur überhaupt mit einem darüber liegenden Clip.…

… weil das das seit Anfang an ( 6 Jahre) bei FCPX so ist, die berühmt-'berüchtigte' magnetic timeline? 😉

Du denkst in 'unabhängige Spuren' - das gibt's bei FinalCut nicht. Hier gibt es die alles beherrschende storyline. Zu ihr in Relation steht alles, was man parallel dazu packen möchte, zB comps wie Bild-in-Bild Effekte. Und eben auch der Ton:

Jeder Audio-Schnipsel hängt an irgendeinem clip - bei Sachen, die synch sein müssen (Sprache) leuchtet das sofort ein - beweg ich den clip, MUSS der Ton mit. Bei Geräuschen (Tür schlägt zu) eigentlich auch. Bei Musik wird's dann uU hakelig - wenn man noch ordentlich clips 'durchmischt', aber schon Musik dazu getan hat.

Mehrere Möglichkeiten:

• um zB ein MusikVideo zu schneiden = Musik ist der 'Taktgeber', an ihr richtet sich der Schnitt, wird allg. empfohlen, die Musik in die storyline zu ziehen. Dann kannst Du alle Videos (und zusätzlichen Audioclips ) 'frei' positionieren.

• oder, Du 'tackerst' die Musik an einen Videoclip, der 'fix' ist: geh mit der. Maus hin, wo die Verbindung hin soll, cmd-opt-click = die blaue Verbindung ist jetzt dort. Bewegst Du diesen clip, wandert die Musik natürlich auch mit …

• oder … das klingt jetzt polemisch: anderes, spuren-basiertes Programm? 😉

Nee, die Magnetische Zeitleiste will keiner missen, der sich von diesem 'Mehrspur' Gedanken löst.

ODER, speziell was aktuell FinalCuts Schwächen im Bereich Audio-Mix angeht (da hoffen wir dann alle auf die im Oktober? kommende version 10.4), die Mixerei an LogicX übergeben....

24. Jun. 2017, 06:41

Antworten Hilfreich

28. Jun. 2017, 09:52 als Antwort auf mbloh Als Antwort auf mbloh

Danke für deine Antwort .

Werde es wohl versuchen, mit dem von dir zweitgenannten Tipp klar zu kommen.

Hierbei kann man ja temporär nach Belieben die magnetische Audio-Video Kopplung ändern.

Die Vorteile der magnetischen Timeline sind mir mittlerweile bekannt.

Solange man Audio wie Video untereinander beliebig in Schichten ablegt, fällt es mir allerdings schwer, mich gänzlich von dem Spurgedanken zu lösen.

Dies liegt nicht unbedingt daran, dass ich das nicht möchte, sondern dass die visuelle Darstellung einen dazu quasi zwingt.

Das wird auch nicht dadurch erleichtert, dass Apple diese Bahnen einfach als "Rollen" und nicht als Spuren bezeichnet.

Was zusammen gehört muss auch zusammen bleiben, das ist vollkommen richtig.

Hierbei ist die magnetische Timeline natürlich eine große Hilfe.

Bei Effekten wie zum Beispiel Geräuschen, die tatsächlich genau einem Clip angehören, ist das am besten nachzuvollziehen.

Bei Musik Clips, ist das allerdings nur in den seltensten Fällen gewünscht.

Daher wünsche ich mir für das kommende Update die Möglichkeit einer individuellen eventuell auch nur temporären, Entkopplung von Ton und Bild, an der Stelle meines Videos, an der es mir sinnvoll erscheint und mir die Schnittarbeit dadurch erleichtert.

Was den von dir angesprochenen Audio Mix angeht:

Hier übergebe ich meine erstellten Projekte per XML beziehungsweise AAF Export via X2Pro an meine Audio Workstation Samplitude. Exakter und professioneller kann die Audio Nachbearbeitung in Bezug auf den Audioschnitt und das Mastering nicht erfolgen. Auch nicht (oder polemisch ausgedrückt, erst recht nicht) mit Logic pro.

Allein das in Samplitude enthaltene geniale und unschlagbare Spectral Cleaning Tool rettet einem manchmal so manche von Windgeräuschen verhunzte Tonspur.

Und ja, ich benötige dafür eine Windows-Partition auf meinem Mac, was hier dem einen oder anderen sauer aufstoßen mag. Bei Windows Bootzeiten unter einer Minute auf meinem MBP2016 ist dies ja wohl kein Problem. Und noch nie lief Windows stabiler, seit dem ich es auf dem Mac betreibe. (Ist nur meine persönliche Erfahrung)

Dafür kann ich über mein Tascam-Pult automatisierte Mischungen anlegen, Kommentare aufsprechen, Effekte hinzufügen usw. und die fertig gemasterte und per Multibandkompressoren veredelte Ton-Mischung wieder unter mein FCPX-Projekt legen. Geht ziemlich zügig. Nachträgliche Änderungen des Mixes können per automatisierten Mix-Inserts schnell vorgenommen werden und selbst nachträgliche Bildschnitte oder Hinzufügen von reinen Videoclips oder JPGs sind jetzt noch einfacher, da ich nur noch eine Video- und eine Tonspur habe.

Werde also deine Tipps beherzigen. Danke dafür.

Gruß

mbloh

28. Jun. 2017, 09:52

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: mbloh

Frage: Ton-Effekt-Spur vom Videoclip lösen???