Ankündigung:

Die ersten fünf Apple Support-Videos sind auf YouTube verfügbar.
Abonniert den Apple Deutschland Channel und erhaltet hilfreiche Tipps, Tricks & Kurzanleitungen — direkt von Apple!

Frage:

Frage: Mac OS Sierra kompatibel mit Iphone IOS 10.3.3?

Hallo,

Ich habe ein MacBook Pro von 2011 mit dem Betriebssystem Mac OS X Lion 10.7.5.

Leider kann ich mit meinem iPhone 5s mit IOS 10.3.3 keine Backups mehr machen. Es kommt immer eine Fehlermeldung. Lediglich die Fotos konnte ich auf iPhoto laden.

Wenn ich jetzt mein MacBook von OS X Lion 10.7.5. zu MacOS Sierra upgrade sollte das Problem behoben sein und beide Geräte wieder kompatibel sein oder?

Ist das der richtige Schritt oder sollte ich ein anderes Betriebssystem wählen?

Tausend Dank für Eure Hilfe.

Marty

MacBook Pro, Mac OS X (10.7.5)

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Gelöst
Antwort:
Antwort:

Hallo Martina,

bezieht sich deine Frage auf das TimeMashine Backup? Oder auf den Mac?

Auf dem Mac gibt es Verzeichnisse, die dir gar nicht angezeigt werden. Vermutlich sind die Emails dort. Darum kümmere ich mich in der Regel nur im Ausnahmefall und auch beim Backup musst du dich nicht darum bemühen. Ich würde beim Backup lediglich den Download-Ordner ausklammern, wenn du dort häufig Dateien drin hast. Sonst hat der Rechner immer mit den Backups lange zu tun, weil er diese dann auch noch ins Backup kopiert.

Wenn noch ein alter Benutzer besteht, könntest du ihn eigentlich löschen. Du weißt am besten, woher er kommt und ob er noch benötigt wird. Wenn der "alte Benutzer" in den letzten Jahren nicht benötigt wurde, gibt es keinen Grund, ihn jetzt wieder zu aktivieren. Denkbar ist auch, dass alte Datenbestände bei einer Aktivierung vom alten Benutzer Probleme verursachen. Ich habe alte Benutzer nie mehr benötigt und immer nach einigen Monaten gelöscht.

Drück einfach den Button "Update" wenn du regelmäßige Backups gemacht hast und entspanne dich, beim Mac ist das alles erheblich entspannter, als du es möglicherweise noch von Windows kennst.

Gruß Thomas

Gepostet am

Frage gekennzeichnet als Hilfreich

23. Aug. 2017, 17:57 als Antwort auf Marty Als Antwort auf Marty

Hallo Marty,

wenn du upgraden kannst, solltest du unbedingt auf des neueste OS X updaten. Auch aus Sicherheitsgründen, weil durch Updates auch Sicherheitslücken von Apple geschlossen werden. Die erhältst du bei einem so "alten" OS X nicht mehr. Vor einigen Tagen habe ich hier mal geschrieben, welche Möglichkeiten bei einem alten OS X bestehen: IPhone SE Kompatibilität macOSX 10.7.5

Gruß Thomas

Frage gekennzeichnet als Hilfreich

23. Aug. 2017, 22:12 als Antwort auf Marty Als Antwort auf Marty

Hallo Marty,

Sierra und vermutlich auch noch den Nachfolger wirst du installieren können. Du wirst dich über die neuen Performance vom Rechner freuen, mit High Sierra soll ja das Speichermanagement geändert sein. Webseiten öffnen wieder mit aktuellem Safari wesentlich schneller...

Ich habe ja auch noch an meinem alten 10.6.8 gehangen - es ging ja auch alles ⚠. Und für Zuhause muss das Gerät ja auch nicht so schnell sein. Aber so ist das, wenn man die Vorteile vom neueren OS X nicht kennt.

Wenn du unsicher bist, vermute ich, dass du keine Backups mit TimeMashine machst - sonst hättest du keine Bedenken. Schließlich könntest du daraus auch dein MacBook wieder herstellen, wenn etwas nicht funktioniert.

Darum folgende Empfehlung:

- Anschaffung einer schnellen externen Festplatte, wenn billig sein soll eben USB, wenn schnell sein soll, Firewire.

- Backups mit TimeMashine auf die neue Festplatte

- Sierra aktualisieren

- Upgrade vom MacBook mit Einbau einer SSD und (wenn schon geöffnet) gleich noch zusätzlich 2 GB Arbeitsspeicher.

Wenn die externe Platte groß genug ist, kannst du sie auch Partitionieren und einen Teil für TimeMashine und einen Teil als Datengrab vorsehen. Dann muss die SSD nicht so groß sein, dann werden sie auch teuer.

Gruß Thomas

Diese Unterhaltung geht noch weiter.

Alle Antworten lesen

Seiteninhalt wurde geladen

Frage gekennzeichnet als Hilfreich

23. Aug. 2017, 17:57 als Antwort auf Marty Als Antwort auf Marty

Hallo Marty,

wenn du upgraden kannst, solltest du unbedingt auf des neueste OS X updaten. Auch aus Sicherheitsgründen, weil durch Updates auch Sicherheitslücken von Apple geschlossen werden. Die erhältst du bei einem so "alten" OS X nicht mehr. Vor einigen Tagen habe ich hier mal geschrieben, welche Möglichkeiten bei einem alten OS X bestehen: IPhone SE Kompatibilität macOSX 10.7.5

Gruß Thomas

23. Aug. 2017, 17:57

Antworten Hilfreich (1)

23. Aug. 2017, 17:26 als Antwort auf tbannert Als Antwort auf tbannert

Hallo Thomas,

Vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Die Software ist laut meinem MacBook auf dem neuesten Stand, also kann nicht so einfach updaten, jedoch stand auf der Seite von Apple, dass folgende Voraussetzungen für ein Upgrade zu Sierra erfüllt sein müssen und da falle ich ja mit meinem MacBook Pro von 2011 drunter.

Das müsste dann doch eigentlich klappen oder?

Sorry, wenn ich doofe Fragen stelle, aber ich will verhindern, dass nach so einem Update am Ende gar nichts mehr geht...😉

Erfüllt Ihr Mac die Voraussetzungen für Sierra?

Für macOS Sierra wird eines der folgenden Mac-Modelle und eine der folgenden OS X-Versionen benötigt. Außerdem sind mindestens 2 GB Arbeitsspeicher und 8,8 GB Festplattenspeichererforderlich.

  • iMac (Ende 2009 oder neuer)
  • MacBook (Ende 2009 oder neuer)
  • MacBook Pro (Mitte 2010 oder neuer)
  • MacBook Air (Ende 2010 oder neuer)
  • Mac mini (Mitte 2010 oder neuer)
  • Mac Pro (Mitte 2010 oder neuer)
  • OS X El Capitan 10.11
  • OS X Yosemite 10.10
  • OS X Mavericks 10.9
  • OS X Mountain Lion 10.8
  • Mac OS X Lion 10.7

23. Aug. 2017, 17:26

Antworten Hilfreich
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

23. Aug. 2017, 22:12 als Antwort auf Marty Als Antwort auf Marty

Hallo Marty,

Sierra und vermutlich auch noch den Nachfolger wirst du installieren können. Du wirst dich über die neuen Performance vom Rechner freuen, mit High Sierra soll ja das Speichermanagement geändert sein. Webseiten öffnen wieder mit aktuellem Safari wesentlich schneller...

Ich habe ja auch noch an meinem alten 10.6.8 gehangen - es ging ja auch alles ⚠. Und für Zuhause muss das Gerät ja auch nicht so schnell sein. Aber so ist das, wenn man die Vorteile vom neueren OS X nicht kennt.

Wenn du unsicher bist, vermute ich, dass du keine Backups mit TimeMashine machst - sonst hättest du keine Bedenken. Schließlich könntest du daraus auch dein MacBook wieder herstellen, wenn etwas nicht funktioniert.

Darum folgende Empfehlung:

- Anschaffung einer schnellen externen Festplatte, wenn billig sein soll eben USB, wenn schnell sein soll, Firewire.

- Backups mit TimeMashine auf die neue Festplatte

- Sierra aktualisieren

- Upgrade vom MacBook mit Einbau einer SSD und (wenn schon geöffnet) gleich noch zusätzlich 2 GB Arbeitsspeicher.

Wenn die externe Platte groß genug ist, kannst du sie auch Partitionieren und einen Teil für TimeMashine und einen Teil als Datengrab vorsehen. Dann muss die SSD nicht so groß sein, dann werden sie auch teuer.

Gruß Thomas

23. Aug. 2017, 22:12

Antworten Hilfreich (1)

23. Aug. 2017, 22:12 als Antwort auf tbannert Als Antwort auf tbannert

Hallo Thomas,

vielen Dank für Deine Nachricht.

Ja, eigentlich funktioniert mein MacBook einwandfrei. Ich nutze es auch wirklich hauptsächlich für mails, iPhoto und Internet. Wenn die Seiten schneller laden, wird das hilfreich sein, aber insgesamt ist es für meine privaten Bedarfe völlig ausreichend.

Ich mache Backups mit Time Mashine. Ich traue dem Ganzen immer nur nicht und hoffe, dass es wirklich klappt. Habe heute noch mal manuell meine komplette iPhoto Library rüber geschoben, um ganz sicher zu gehen.

Ist denn nach der Installation eines neuen Betriebssystems alles weg und man muss aus Time Mashine alles wieder holen und ist das Backup nur als Fallback und es kann sogar sein, dass nach Installation des neuen Betriebssystems alles noch da ist?

Würdest Du empfehlen auf Sierra umzustellen oder gleich den Nachfolger, wenn das geht?

Vielen Dank für Deine Hilfe und Geduld,
Marty

23. Aug. 2017, 22:12

Antworten Hilfreich

23. Aug. 2017, 23:07 als Antwort auf Marty Als Antwort auf Marty

Hallo Marty,

da das Update kostenlos ist, solltest du es auf alle Fälle erst einmal aus dem Mac App Store laden, damit es als Kauf von dir registriert ist. Du musst ja nicht bis zum Ende laden.

Du kannst Backups vom iPhone in die Cloud einschalten, benötigst dafür also iTunes nicht.

Die Bilder kannst du mit "Digitale Bilder" auch ohne iTunes vom Handy auf den Mac kopieren.

Lediglich für Musik bzw. Hörbücher benötigst du iTunes zum synchronisieren.

Du könntest also auch mit der bisherigen Kombination weiterhin zurecht kommen.

Da ich immer alle Updates ohne Probleme durchführen konnte und nie eine Wiederherstellung o.ä. benötigte, würde ich aus Sicherheitsgrünen umgehend updaten und danach auf HighSierra, wenn verfügbar.

Gruß Thomas

23. Aug. 2017, 23:07

Antworten Hilfreich

24. Aug. 2017, 11:58 als Antwort auf tbannert Als Antwort auf tbannert

Hallo Thomas,

vielen Dank für Deine Hilfe.

Backup des iPhones über i-Cloud mache ich derzeit auch, weil der Zustand schon länger so ist, dass MacBook und iPhone nicht kommunizieren. Die Fotos auf iPhoto laden hat letztens auch geklappt. Insofern bin ich damit wahrscheinlich ganz gut aufgestellt.

Dann noch das Time Mashine Backup. Im Prinzip sollte alles laufen.

Dann wage ich mich wohl mal an das Update.

Vielen Dank und viele Grüße,
Martina

p.s. eine Frage habe ich dann doch noch: wo ist denn der Inhalt des MAIL Programms abgespeichert? Da wo sie sein sollen: unter BENUTZER/ LIBRARY ist nichts.

Komischerweise sind bei mir 2 Benutzer angelegt. Unter dem einen ist keine Library und unter dem anderen ist ein Ordner Library und der ist leer (hat einen roten Kreis mit einem weißen Strich - wie ein Einbahnstraßenschild).

24. Aug. 2017, 11:58

Antworten Hilfreich

24. Aug. 2017, 12:18 als Antwort auf Marty Als Antwort auf Marty

jetzt verstehe ich das: ich habe 2 Benutzer angelegt vor Jahren als ich dieses MacBook in Betrieb genommen habe. Der eine Benutzer ist der aktuelle unter dem ich arbeite und der andere Benutzer ist quasi das Backup meines alten Computers. Kompliziert, muss ich auch mal ändern, aber da muss wohl ein Experte dran.

Fakt ist, dass unter dem Hauptbenutzer (mit dem Häuschen) kein LIBRARY zu finden ist und ich somit auch die Mails nicht finden kann. Das ist schon komisch oder?

24. Aug. 2017, 12:18

Antworten Hilfreich
Frage gekennzeichnet als Gelöst

24. Aug. 2017, 12:34 als Antwort auf Marty Als Antwort auf Marty

Hallo Martina,

bezieht sich deine Frage auf das TimeMashine Backup? Oder auf den Mac?

Auf dem Mac gibt es Verzeichnisse, die dir gar nicht angezeigt werden. Vermutlich sind die Emails dort. Darum kümmere ich mich in der Regel nur im Ausnahmefall und auch beim Backup musst du dich nicht darum bemühen. Ich würde beim Backup lediglich den Download-Ordner ausklammern, wenn du dort häufig Dateien drin hast. Sonst hat der Rechner immer mit den Backups lange zu tun, weil er diese dann auch noch ins Backup kopiert.

Wenn noch ein alter Benutzer besteht, könntest du ihn eigentlich löschen. Du weißt am besten, woher er kommt und ob er noch benötigt wird. Wenn der "alte Benutzer" in den letzten Jahren nicht benötigt wurde, gibt es keinen Grund, ihn jetzt wieder zu aktivieren. Denkbar ist auch, dass alte Datenbestände bei einer Aktivierung vom alten Benutzer Probleme verursachen. Ich habe alte Benutzer nie mehr benötigt und immer nach einigen Monaten gelöscht.

Drück einfach den Button "Update" wenn du regelmäßige Backups gemacht hast und entspanne dich, beim Mac ist das alles erheblich entspannter, als du es möglicherweise noch von Windows kennst.

Gruß Thomas

24. Aug. 2017, 12:34

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: Marty

Frage: Mac OS Sierra kompatibel mit Iphone IOS 10.3.3?