Frage:

Frage: Fotos für Mac kann nicht für den Import aus Drittanbieterprogrammen gewählt werden

Problem:Übergabe von Fotos aus Drittanbieter Programm an Fotos für Mac

Ich verstehe den Vorgang der Übergabe von Fotos aus Drittanbieter Programmen an Fotos für Mac nicht!

Beim sichern erfolgt ein Dialog in dem ich Fotos nicht auswählen kann.



<Betreff vom Admin bearbeitet>

IMAC (RETINA 5K, 27-INCH, LATE 2015), macOS High Sierra (10.13.1)

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Gelöst
Antwort:
Antwort:

Das hört sich aber nicht sehr komfortabel an, wenn ich Fotos erst schliessen muss um die Bearbeitung zu sehen.

das ist auch normalerweise nicht so, jedenfalls nicht, wenn der externe Editor für Fotos 3.0 aktualisiert wurde. Fotos übergibt eine Kopie des Fotos an den externen Editor. Wenn ich beispielsweise FocusCK aufrufe, kann ich sehen, das FocusCK nicht das Original im Ordner Masters übergeben bekommt, sondern eine Kopie der aktuellen Version im Ordner ~/Pictures/Photos Library Main2.photoslibrary/private/com.apple.Photos/ExternalEditSessions/6Sd7ACtjTYip5 VnorDg9fA/IMG_8897.jpg


Wenn ich in FocusCK das Bild sichere, erscheint in Fotos augenblicklich die bearbeitet Fassung. Und wenn ich Fotos schliesse, wird die Arbeitskopie in ~/Pictures/Photos Library Main2.photoslibrary/private/com.apple.Photos/ExternalEditSessions/ wieder gelöscht, nachdem Fotos das Bild ordentlich inventarisiert hat.

Du musst nur den externen Editor schliessen, bevor die das Bild in einem anderen Editor weiterarbeiten kannst, sonst gibt es eine Warnung, dass das Foto noch benutzt wird.

Gepostet am

Frage gekennzeichnet als Hilfreich

05. Nov. 2017, 13:01 als Antwort auf Karstix Als Antwort auf Karstix

Sorry, dann hab ich das falsch verstanden. Wenn das Bild mit dem externen Bildprogramm gesichert ist, muss es natürlich sofort bei de Foto-App auch geändert sein. Bei mir läuft das problemlos.


Teste mal folgendes. Beende die Foto-App und starte sie neu, jetzt muss das geänderte Bild zu sehen sein. Wenn der Fehler weiter auftritt, wird ein Fehler in der Mediathek vorliegen.

Frage gekennzeichnet als Hilfreich

05. Nov. 2017, 13:01 als Antwort auf Karstix Als Antwort auf Karstix

Bearbeiten mit und bearbeite das Foto im externen Programm. Es ist also ein Foto geöffnet und kein Ordner. Das Problem war, dass wen ich das Foto dann gesichert habe es nicht im Fotos für Mac erschienen ist.

Das hängt vom externen Programm ab, ob das geht.

Das Programm muss für High Sierra und Fotos aktualisiert worden sein.


Welches externe Programm verwendest du denn?

Das "Bearbeiten mit" klappt schon gut mit GraphicConverter 10, mit Affinity Photo 1.6.6, aber nicht mit meiner alten Photoshop Version, und mit den meisten MacPhun Programmen, wie Luminar 1.2.2 geht es auch nicht. Für die älteren Programme verwende ich nach wie vor die "External Editors" Erweiterung, die es für 99cents im AppSTore gibt. Damit kann ich die meisten Fotoeditoren aufrufen.

Diese Unterhaltung geht noch weiter.

Alle Antworten lesen

Seiteninhalt wurde geladen

04. Nov. 2017, 12:16 als Antwort auf Karstix Als Antwort auf Karstix

Irgendwelche Tasten oder ein Menü aufzurufen, das ist Windows-Methode. Der Mac ist bedienungsfreundlich.


Schmeiss den Ordner mit den Bildern einfach auf das Fotos-Logo im Dock.


Importieren von Fotos von Festplatten, DVDs und mehr - Apple Support

04. Nov. 2017, 12:16

Antworten Hilfreich

04. Nov. 2017, 12:25 als Antwort auf llllppp Als Antwort auf llllppp

Ich verstehe nicht was du mit den Ordnern meist. Ich öffne im geöffneten Foto den Dialog: Bearbeiten mit und bearbeite das Foto im externen Programm. Es ist also ein Foto geöffnet und kein Ordner. Das Problem war, dass wen ich das Foto dann gesichert habe es nicht im Fotos für Mac erschienen ist.

Eine andere Möglichkeit als die Tasten Kombination habe ich nicht gefunden.

04. Nov. 2017, 12:25

Antworten Hilfreich
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

05. Nov. 2017, 13:01 als Antwort auf Karstix Als Antwort auf Karstix

Sorry, dann hab ich das falsch verstanden. Wenn das Bild mit dem externen Bildprogramm gesichert ist, muss es natürlich sofort bei de Foto-App auch geändert sein. Bei mir läuft das problemlos.


Teste mal folgendes. Beende die Foto-App und starte sie neu, jetzt muss das geänderte Bild zu sehen sein. Wenn der Fehler weiter auftritt, wird ein Fehler in der Mediathek vorliegen.

05. Nov. 2017, 13:01

Antworten Hilfreich (1)
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

05. Nov. 2017, 13:01 als Antwort auf Karstix Als Antwort auf Karstix

Bearbeiten mit und bearbeite das Foto im externen Programm. Es ist also ein Foto geöffnet und kein Ordner. Das Problem war, dass wen ich das Foto dann gesichert habe es nicht im Fotos für Mac erschienen ist.

Das hängt vom externen Programm ab, ob das geht.

Das Programm muss für High Sierra und Fotos aktualisiert worden sein.


Welches externe Programm verwendest du denn?

Das "Bearbeiten mit" klappt schon gut mit GraphicConverter 10, mit Affinity Photo 1.6.6, aber nicht mit meiner alten Photoshop Version, und mit den meisten MacPhun Programmen, wie Luminar 1.2.2 geht es auch nicht. Für die älteren Programme verwende ich nach wie vor die "External Editors" Erweiterung, die es für 99cents im AppSTore gibt. Damit kann ich die meisten Fotoeditoren aufrufen.

05. Nov. 2017, 13:01

Antworten Hilfreich (1)

05. Nov. 2017, 13:06 als Antwort auf Karstix Als Antwort auf Karstix

Lightroom leider nicht. Würde dort gerne die Perspetiven Korrektur nutzen.

Da ist das Problem, dass Lightroom nich ein einfaches Bildbearbeitungsprogramme ist, sondern eine Bilddatenbank wie Fotos auch. Wenn du Bilder zwischen zwei Programmen austauschen willst, die beide eine eigene Bilddatenbank verwalten, exportiere die Bilder auf den Schreibtisch und ziehe sie von da in das andere Programm.

Aber wenn du schon ein Profi-Programm wie Lightroom für die Bildbearbeitung verwendest, würde ich mich nicht mit einem einfachen, eingeschränkten Programm wie Fotos abplagen, sondern die Bilder gleich von Lightroom verwalten lassen. Bilder zwischen zwei Systemen zur Bildverwaltung ständig hin-und-her zu schieben wird auf die Dauer ziemlich umständlich werden.

05. Nov. 2017, 13:06

Antworten Hilfreich

05. Nov. 2017, 13:14 als Antwort auf Leonie Als Antwort auf Leonie

Ja, das ist alles richtig.

Schwanke immer zwischen den beiden Programmen. Einerseits reicht mir Fotos für den Alltag, andererseits fehlen dann aber wieder einige Möglichkeiten. Wie eben die perspektivischen Korrekturen. Vielleicht sollte ich mich in Photoshop CC mit den Korrekturen einarbeiten.Da funktioniert der Export nach Fotos jedenfalls.

05. Nov. 2017, 13:14

Antworten Hilfreich

05. Nov. 2017, 14:01 als Antwort auf Karstix Als Antwort auf Karstix

Ja, Photoshop kann recht gut perspektivische Korrekturen machen.


Ich verwende für die Perspektivenkorrektur DxO Perspective. Es ist sehr intuitiv zu bedienen und kann mit dem "Bearbeiten mit ..." Menü geöffnet werden.

05. Nov. 2017, 14:01

Antworten Hilfreich

05. Nov. 2017, 14:24 als Antwort auf Leonie Als Antwort auf Leonie

Ich werde DxO Perspektive einmal ausprobieren.

Aber vielleicht sollte ich mich langfristig für ein Bearbeitungsprogramm entscheiden.

Eigentlich sollte es doch nicht so schwierig sein eine Perspektiven Funktion in Fotos zu integrieren.

Bei Lightroom stört mich die unelegante Benutzeroberfläche. Aber das ist ein anderes Thema und genug besprochen worden.

05. Nov. 2017, 14:24

Antworten Hilfreich

05. Nov. 2017, 15:19 als Antwort auf Karstix Als Antwort auf Karstix

Eigentlich ist das eine simple Funktion und funktioniert mit jedem Programm. Das externe Programm öffnet das Bild was in Fotos Mediathek liegt und überschreibt es dann wieder. Die Fotos-App muss die Darstellung nur aktualisieren. Spät. beim Neustart von Fotos wird es dann korrekt angezeigt.

05. Nov. 2017, 15:19

Antworten Hilfreich
Frage gekennzeichnet als Gelöst

06. Nov. 2017, 08:52 als Antwort auf Karstix Als Antwort auf Karstix

Das hört sich aber nicht sehr komfortabel an, wenn ich Fotos erst schliessen muss um die Bearbeitung zu sehen.

das ist auch normalerweise nicht so, jedenfalls nicht, wenn der externe Editor für Fotos 3.0 aktualisiert wurde. Fotos übergibt eine Kopie des Fotos an den externen Editor. Wenn ich beispielsweise FocusCK aufrufe, kann ich sehen, das FocusCK nicht das Original im Ordner Masters übergeben bekommt, sondern eine Kopie der aktuellen Version im Ordner ~/Pictures/Photos Library Main2.photoslibrary/private/com.apple.Photos/ExternalEditSessions/6Sd7ACtjTYip5 VnorDg9fA/IMG_8897.jpg


Wenn ich in FocusCK das Bild sichere, erscheint in Fotos augenblicklich die bearbeitet Fassung. Und wenn ich Fotos schliesse, wird die Arbeitskopie in ~/Pictures/Photos Library Main2.photoslibrary/private/com.apple.Photos/ExternalEditSessions/ wieder gelöscht, nachdem Fotos das Bild ordentlich inventarisiert hat.

Du musst nur den externen Editor schliessen, bevor die das Bild in einem anderen Editor weiterarbeiten kannst, sonst gibt es eine Warnung, dass das Foto noch benutzt wird.

06. Nov. 2017, 08:52

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: Karstix

Frage: Fotos für Mac kann nicht für den Import aus Drittanbieterprogrammen gewählt werden