Ankündigung:

Apple YouTube Videos in euren Beitragen!

Ab heute können alle Benutzer der Stufe 2 oder höher Videos aus dem deutschen und englischen Apple Support YouTube Kanals zu Beiträgen hinzufügen.

Wie dies genau funktioniert, könnt ihr hier sehen: YouTube Videos von Apple zu deiner Antwort hinzufügen

Frage:

Frage: Kopie der Fotomediathek auf externer Festplatte lässt sich nicht öffnen

Ich habe es endlich geschafft, meine gesamte Fotomediathek vom Macbook auf eine externe Festplatte zu kopieren. Der Kopiervorgang hat ca 10 min gedauert und wurde erfolgreich abgeschlossen. Leider kann ich die kopierte Version nicht öffnen.

Es erscheint die. Meldung: Die Mediathek konnte nicht geöffnet werden.

Fotos hat versucht, die Mediathek 'Namen' zu reparieren , diese konnte jedoch nicht geöffnet werden.

Wer kann helfen? Ich habe unheimlich viel Zeit verwendet, das mit dem Kopieren überhaupt hinzubekommen und jetzt das...

Danke für eure Antworten

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Von Apple empfohlen
Antwort:
Antwort:

Hier ist beschrieben, dass die externe Festplatte in einem Mac-tauglichen Format sein sollte, damit es nicht zu Problemen kommt: Wie kann eine Fotomediathek auf eine externe Festplatte verlagert werden?

Wenn die originale Mediathek noch vorhanden ist, formatiere die externe Festplatte mit dem "Festplatten-Dienstprogramm" in MacOS Extended (Journaled). Dort legst du dir dann einen Ordner "Bilder" an und kopierst die Mediathek in diesen Ordner. Danach stellst du die Mediathek in Fotos ein, wir zuvor beschrieben.

Gepostet am

Frage gekennzeichnet als Hilfreich

10. Jan. 2018, 14:21 als Antwort auf Twiggi66 Als Antwort auf Twiggi66

Wenn die originale Mediathek nicht mehr vorhanden ist, musst du die vorhandene Mediathek sichern, die Festplatte formatieren und die gesicherte Mediathek an den endgültigen Ablageort schieben. Dann in Fotos einstellen und hoffen, dass die Daten nicht beschädigt wurden.

Es gibt ja verschiedene Möglichkeiten, was du machen kannst. Derzeit wollen wir dir aber helfen, die vorhandenen Fotos zu retten. Wenn das geglückt ist, machen wir uns Gedanken, wie du das weiterhin handhaben kannst.

Diese Unterhaltung geht noch weiter.

Alle Antworten lesen

Seiteninhalt wurde geladen

10. Jan. 2018, 11:21 als Antwort auf tbannert Als Antwort auf tbannert

Also, ich habe die gesamte Fotobibliothek auf die externe Festplatte ( Intenso 3,5 inch memory center) rübergezogen. Drag and drop. Vorher habe ich mittels Paragon NTFSfor Mac 15 die externe Festplatte mactauglich gemacht. Das Rüberkopieren ging gut. Habe übrigens ein Macbook pro, MacOs High Sierra.

Dazu habe ich im Finder ,Bilder, angeklickt und anschliessend daraus das Fotoappsymbol auf die ext. Festplatte ( in einem zweiten Fenster geöffnet) rübergezogen. Nach dem Kopiervorgang habe ich die Kopie doppelgeklickt und immer obige Fehlermeldung erhalten.

Was du mit richtigem Speicherort meinst, verstehe ich nicht. Einfach auf den Intenso rübergezogen.

Muss ich was anderes machen?

10. Jan. 2018, 11:21

Antworten Hilfreich

10. Jan. 2018, 11:49 als Antwort auf Twiggi66 Als Antwort auf Twiggi66

Hattest du einen Grund, die Mediathek auf einer NTFS-Partitionierten Platte zu lagern? Auf die Daten in der Mediathek können ja nur Mac-Apps zugreifen, daher wäre es sinnvoll, auch die externe Festplatte in einem MAC-Format zu formatieren, damit kommt der Mac besser zurecht und du hast auch immer Zugriffsrechte darauf, bei NTFS kannst du ohne spezielle Apps ja nur lesen, nicht schreiben. Darum halte ich davon überhaupt nichts, wenn du auf kontinuierlichen Datenaustausch mit einem PC Wert legst, geht das mit diesen Daten ohnehin nicht. Bei Daten, die du in beiden "Welten" verwenden willst, ist ein USB-Stick ausreichend und sinnvoller.

Was dieses NTFSforMac macht weiß ich nicht. Wenn die Platte im NTFS-Format ist, kann Fotos möglicherweise darauf gar nicht zugreifen. Auf alle Fälle musst du Fotos natürlich sagen, wo die App nach der Mediathek suchen soll: Fotos > Einstellungen > Allgemein > Ort der Mediathek. Dort musst du sie über "Im Finder zeigen" auswählen. Die Mediathek ist, wie du richtig geschrieben hast, das "Fotoappsymbol", richtig heißt die Datei "Fotos-Mediathek.photoslibrary".

Hast du die originale Fotos-Mediathek (Fotos-Mediathek.photoslibrary) noch? Dann würde ich dir empfehlen, diese auf alle Fälle erst mal zu sichern, damit du später darauf noch zurückgreifen kannst, falls durch die Geschichte mit der externen Platte die Datei beschädigt wird. Wenn Fotos mit der Datei nicht zurecht kommt, musst du die Festplatte neu formatieren.

10. Jan. 2018, 11:49

Antworten Hilfreich

10. Jan. 2018, 11:56 als Antwort auf Twiggi66 Als Antwort auf Twiggi66

Ich habe eben versucht, die Fotomediathek, also die auf der ext. Festpl., zu reparieren, aber da sie ja nicht geöffnet werden kann, wird sie auch nicht repariert. Es muss doch möglich sein, die Fotos auf einer ext. Platte zu speichern und sie aber auch anzugucken. Es ist echt total nervig.

Weiß sonst noch jeman was?

10. Jan. 2018, 11:56

Antworten Hilfreich
Frage gekennzeichnet als Von Apple empfohlen

10. Jan. 2018, 14:20 als Antwort auf Twiggi66 Als Antwort auf Twiggi66

Hier ist beschrieben, dass die externe Festplatte in einem Mac-tauglichen Format sein sollte, damit es nicht zu Problemen kommt: Wie kann eine Fotomediathek auf eine externe Festplatte verlagert werden?

Wenn die originale Mediathek noch vorhanden ist, formatiere die externe Festplatte mit dem "Festplatten-Dienstprogramm" in MacOS Extended (Journaled). Dort legst du dir dann einen Ordner "Bilder" an und kopierst die Mediathek in diesen Ordner. Danach stellst du die Mediathek in Fotos ein, wir zuvor beschrieben.

10. Jan. 2018, 14:20

Antworten Hilfreich (1)
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

10. Jan. 2018, 14:21 als Antwort auf Twiggi66 Als Antwort auf Twiggi66

Wenn die originale Mediathek nicht mehr vorhanden ist, musst du die vorhandene Mediathek sichern, die Festplatte formatieren und die gesicherte Mediathek an den endgültigen Ablageort schieben. Dann in Fotos einstellen und hoffen, dass die Daten nicht beschädigt wurden.

Es gibt ja verschiedene Möglichkeiten, was du machen kannst. Derzeit wollen wir dir aber helfen, die vorhandenen Fotos zu retten. Wenn das geglückt ist, machen wir uns Gedanken, wie du das weiterhin handhaben kannst.

10. Jan. 2018, 14:21

Antworten Hilfreich (1)

10. Jan. 2018, 14:34 als Antwort auf tbannert Als Antwort auf tbannert

Hallo Thomas,

danke für die Infos. Ich möchte nur meine Fotos archivieren und habe überhaupt nicht vor, zwischen Mac und irgeneinem PC hin und her zu navigieren. Das mit dem Formatieren und auch den von dir genannten Artikel kannte ich schon, aber ich habe mich nicht getraut, da auf der Festplatte noch eine alte PC Datensicherung ist, die dann ja weg wäre. Dann habe ich aber in irgendeinem Forum dieses Paragon Programm gefunden und ich dachte, das hätte den Gleichen Effekt. Die Intenso ließ sich ja dann auch bereitwillig beschreiben und die Fofomediathek wurde rüberkopiert.

Dann werde ich die Platte wohl doch formatieren. Aber es klingt immer alles so leicht und geht dann doch schwer.

Mein einziges Ziel ist eine Archivierung außerhalb des Macs und der Cloud. Alles ist ja irgendwann mal voll. Und meine zig 1000 alten Fotos aus PC Zeiten liegen auch auf einer ( anderen externen Festplatte).

Auf dem Macbook ist alles noch original erhalten, also keine Sorge, Fotos sind nicht verloren.

Kannst du mir eine Ext. Festplatte empfehlen, die sofort ohne Formatierung für mein Macbook geeignet ist?

Ich kam da nie richtig weiter bei Amazon und Co. Sollte 2 T haben und unter 100 € kosten. Evtl würde ich eine neue kaufen, sonst versuche ich das mit dem Formatieren.

LG

10. Jan. 2018, 14:34

Antworten Hilfreich

10. Jan. 2018, 14:38 als Antwort auf Twiggi66 Als Antwort auf Twiggi66

Die externe Festplatte sollte MacOS Extended (Journaled) formatiert sein oder APFS (nur mit High Sierra), aber auf keinen Fall case-sensitive. Ein anderes Dateisystemformat kann dazu führen, dass die Pfade und Dateinahmen nicht richtig zwischen den Platten kopiert werden können.

Und die externe Platte Mus direkt verbunden sein, auf keinen fall ein NAS, und die Platte darf nicht für TimeMachine verwendet werden.

10. Jan. 2018, 14:38

Antworten Hilfreich

10. Jan. 2018, 15:11 als Antwort auf Twiggi66 Als Antwort auf Twiggi66

Hast du bei "alte Datensicherung" deine alten Bilder drin? Dann muss die Datei ja wie sie ist erhalten bleiben.

Wenn du Daten schon jetzt auf eine externe Platte verschieben möchtest, schlage ich vor, du besorgst dir eine externe 2,5 Zoll Platte, entweder eine HDD oder gleich eine SSD. Diese dann formatieren und die Daten dorthin auslagern. Die neue Platte sollte sich über den USB-Anschluss auch mit Strom versorgen können, falls du sie mit deinem MacBook mal unterwegs benutzt.

Wenn die Auslagerung erfolgreich war, kannst du die alten Dokumente etc. von der der alten Festplatte, die du aufheben möchtest, auf deinem Mac oder auf die neue Festplatte kopieren.

Danach richtest du die alte Festplatte für die TimeMashine zur Datensicherung ein. Wenn diese eine eigene Stromversorgung benötigt, ist das nicht schlimm, sie bleibt ja zuhause und nur "vor Ort" mit dem MacBook verbunden.

Die alten Bilder aus PC-Zeit musst du ja auch noch in die Fotos-Mediathek kopieren, damit du dir alle Bilder bequem mit Fotos ansehen und verwalten kannst. zusätzlich musst du dir Gedanken darüber machen, ob du die Bilder immer nur lokal sicherst oder in die Cloud auslagerst. Dann benötigst du in der Cloud großen Speicherplatz und eine schnelle Internetverbindung.

Ich habe mich (wegen langsamer Internetverbindung) dafür entschieden die Bilder nur lokal zu sichern. Auf dem iPhone habe ich die Synchronisation der Bilder in die iCloud aktiviert, damit sie auch bei Beschädigung oder Verlust gesichert sind. Vom iPhone werden die Bilder dann bei Bedarf auf mein MacBook kopiert und vom iPhone (und der iCloud) gelöscht. Eine Verbindung von Fotos auf MacBook zur iCloud ist nicht freigegeben, damit beim löschen von Dateien nicht die Originale auf der Festplatte gelöscht werden.

Auf meiner Festplatte liegen die Daten noch immer in einer Ordnerstruktur, die mal zu PC-Zeiten angelegt wurde. Die fehlenden Eingriffsmöglichkeiten in die Mediathek haben mich davon abgehalten, alle Bilder in die Mediathek von Fotos zu kopieren. Sie liegen daher in der alten Struktur (z.B. Ordner 2002 > Ordner Sportfest 15.05. oder Ordner 2002 > Sommerurlaub). Fotos ist so eingestellt, dass die Originalbilder nicht in die Mediathek kopiert werden, damit diese nicht alle Daten verdoppelt.

Wenn dann ein Ordner auf der Festplatte fertiggestellt ist, wird in Fotos ein Album oder ein Ordner dafür angelegt, genau so benannt wie der Ordner der Festplatte (das muss aber nicht sein) und alle Bilder vom Ordner markiert und in das Album/Ordner von Fotos gezogen. Fotos "merkt" sich den Pfad und über rechtsklick auf das Bild in Fotos kannst du dir auch das Original zeigen lassen.

Du musst erst mal zusehen, dass du deine Mediathek wieder zum laufen bekommst, am besten, indem du sie wieder aufs MacBook zurück schiebst und testest. Nebenbei kannst du dir ja ein Konzept ausdenken, was du mit diene alten und neuen Bildern machen möchtest. Wir helfen dir dann gerne.

10. Jan. 2018, 15:11

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: Twiggi66

Frage: Kopie der Fotomediathek auf externer Festplatte lässt sich nicht öffnen