Ankündigung:

Die ersten fünf Apple Support-Videos sind auf YouTube verfügbar.
Abonniert den Apple Deutschland Channel und erhaltet hilfreiche Tipps, Tricks & Kurzanleitungen — direkt von Apple!

Frage:

Frage: Fotos sowohl im Bilder-Ordner als auch auf iCloud Drive/Pictures speichern?

Hallo!

Ich habe seit kurzem einen Mac und blicke noch nicht so ganz durch. Ich wollte meine Fotos sowohl lokal auf dem Rechner als auch in der ICloud speichern (entsprechenden Speicherplatz habe ich erworben). Daher habe ich im Ordner iCloud Drive den Ordner Pictures angelegt und sie dort gespeichert. Nun wollte ich ein Fotobuch erstellen und habe festgestellt, dass ich von dort nur auf den Bilder-Ordner zugreifen kann, wo aber bisher keine Fotos gespeichert sind.

Muss ich die Fotos jetzt zusätzlich im Bilder-Ordner speichern (aber dann beanspruchen sie ja doppelten Speicherplatz, denn im ICloud-Ordner kann ich auch die Bilder aufrufen, die noch nicht in die ICloud hochgeladen wurden - das heißt ja, dass sie lokal gespeichert sind...) oder hätte ich die Fotos alle erst unter dem Bilder-Ordner speichern müssen und diesen dann unter iCloud Drive eingliedern? Aber wie?

Wäre für jede Hilfe dankbar, denn ich suche hier schon den ganzen Abend nach einer Lösung...

LG

Ally

MacBook Air

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Gelöst
Antwort:
Antwort:

Vielen Dank für deine Antwort! Puh, das ist irgendwie alles ziemlich verwirrend... iCloud Drive, Fotomediathek...

Ich wollte meine Fotos ja eigentlich nur doppelt absichern - einmal lokal und einmal in der Cloud, damit, wenn der PC Schrott ist, ich noch auf die Bilder in der Cloud zugreifen kann, oder anders herum, wenn man auf die Cloud nicht zugreifen kann (durch Hackerangriff oder was weiß ich), ich die Bilder auch auf dem PC habe... Und dann habe ich die Bilder nun erstmal im Finder in den Ordner iCloud Drive gepackt, womit ich dieses Ziel ja eigentlich erreicht habe...

Der Ordner Bilder ist dafür gedacht, Bilddateien, die man lose herumliegen hat, an einem Ort zu sammeln. Aber, wenn du mehr willst als eine Sammlung von Ordnern mit Bildern, kannst du das Programm "Fotos" verwenden. Es organisiert deine Fotos in einer Datenbank, der Fotos Mediathek. Diese Mediathek liegt normalerweise auch im Ordner Bilder, aber kann auch auf einer externen Festplatte gespeichert werden. Zum Zugriff auf die Fotos in der Mediathek verwendest du nur das Programm Fotos. Andere Programme können die Fotosmediathek im Fotosbrowser sehen. Aber die Mediathek ist geschützt und man kann die Bilder darin nicht so ohne weiteres im Finder zugreifen.

Wenn du die Fotos in iCloud speichern willst, um auch vom iPhone, iPad, oder einem anderen Computer darauf zugreifen zu wollen, aktiviere iCloud Fotomediathek. iCloud lädt die Bilder hoch, damit du sie von anderen Geräten aus in Fotos sehen kannst. Die Bilder erscheinen aber nicht als Dateien auf iCloud Drive. Du siehst sie in Fotos oder auf der Webseite www.icloud.com.

Sollte dein Mac defekt sein oder gestohlen werden, oder das Haus mit deinen geraten abbrennen, kannst du die Fotosmediathek wieder aus iCloud restaurieren. Es ist auch einfach, sie auf einen neuen mac aus iCloud herunterzuladen. iCloud gibt dir also also eine gewisse, zusätzliche Sicherheit - du hast eine Kopie an einem anderen Ort, falls bei einer Sturmflut oder in einem Orkan all deine Sicherheitskopien zuhause kaputtgehen. Und man kann auch nicht sagen, dass iCloud fehleranfällig ist, jedenfalls nicht mehr als andere software auch. Die Kopie in iCloud schützt dich sehr wohl vor äusserer Gewalt, aber eben nicht vor "Benutzer zu dumm" Fehlern. Dafür brauchst du ein Time Machine-backup oder andere, regelmässige Sicherheitskopien vor Ort (zumindest ich brauche das, um Flüchtigkeitsfehler beheben zu können).

Wie von M.t4 beschrieben - iCloud Fotomediathek ist kein Archiv, mit dem du zu früheren Versionen zurückgehen kannst. iCloud Fotomediathek hält die aktuelle Arbeitsversion der Mediathek und wird über alle Geräte aktualisiert. Wenn du versehentlich die falsche Taste drückst und das falsche Bild löschst, oder versehentlich alle Schlagwörter für alle Fotos löschen solltest, kann man aus iCloud nicht eine früherer version wiederherstellen. Deshalb wird Time Machine benötigt, damit man die eigenen Fehler rückgängig machen kann.

Gepostet am

Frage gekennzeichnet als Hilfreich

03. Mär. 2018, 12:12 als Antwort auf Ally75 Als Antwort auf Ally75

"ich hatte ihn nur erst nicht gefunden und deshalb gleich alle Fotos in ICloudDrive gespeichert"

"sondern eben auch in die ICloud hochladen möchte"

-Oben beschreibst du wie du alle Fotos in iCloud Drive gespeichert hast

-Unten Fragst du wie du sie in iCloud hochlädst?

Das verwirrt mich etwas, aber ich nehme an du fragst nur, weil du dir nicht sicher bist.

Normalerweise kannst du einfach den kompletten Fotos Ordner auf iCloud Drive kopieren, was jedoch den lokalen Fotos Ordner etwas sinnlos macht... Also ist verschieben eine gute Idee, Aliasse funktionieren jedoch nicht.

Falls da etwas schilfgelaufen ist kannst du einfach nochmal alles neu übertragen.

Also scheinst du erstmal nichts falsch gemacht zu haben.

Zu den Schlössern vor den Ordnern:

Da kenne ich mich nicht so aus, aber Prüfe mal die Zugriffsberechtigungen unter cmd + i.

Hast du FileVault aktiviert?

Schaust du die Bilder über eine Freigabe an? Da hat man nämlich normalerweise nicht mehr Berechtigungen, als sich die Bilder nur anzusehen.

Frage gekennzeichnet als Hilfreich

13. Mär. 2018, 13:37 als Antwort auf Ally75 Als Antwort auf Ally75

Nun wollte ich ein Fotobuch erstellen und habe festgestellt, dass ich von dort nur auf den Bilder-Ordner zugreifen kann, wo aber bisher keine Fotos gespeichert sind.

Willst du das Fotobuch mit einem online web service erstellen oder mit der Fotos.app?

Die Fotos.app kann nur Fotos verwenden, die in der Foto Mediathek sind. Der einfachste Weg um Fotos in iCloud zu speichern wäre iCloud Fotomediathek. iCloud hat eine separate Abteilung für die Fotosmediathek. Sie erscheint nicht in iCloud Drive und darf auf keinen Fall dort gespeichert werden, da die iCloud Synchronisation die Mediathek beschädigen kann.

Aber wenn du alle Fotos in Ordnern auf iCloud Drive halten willst und Fotos für Mac gar nicht verwendest, folge dem Rat von Apfelfinder und verschiebe die Dateien von Bilder in deinen iCloud Drive Ordner für Bilder.

Nur, wenn du verschiebst anstelle zu kopieren, mache unbedingt eine Sicherheitskopie auf einer externen Festplatte, bevor du massig Daten auf iCloud Drive verschiebst. Und sei vorsichtig, dass du keine Mediatheken mit verschiebst, wenn du noch Fotomediatheken im Ordner Bilder haben solltest.

Diese Unterhaltung geht noch weiter.

Alle Antworten lesen

Seiteninhalt wurde geladen

25. Feb. 2018, 12:12 als Antwort auf Ally75 Als Antwort auf Ally75

Ich verstehe deine Frage nicht recht.

Aber falls es dir hilft:

iCloud Drive ist mehr ein Synchronisationsdienst. Du kannst keine Vorschau der Dateien erlangen, bis du sie vollständig runter geladen hat.

In so fern dein Mac keine herkömmliche HDD hat und auf High Sierra ist, erstellt das System keine exakten Duplikate mehr von Dateien die doppelt sind. Wenn du eine Datei kopierst und in einen anderen Ort auf der selben Festplatte einsetzt, erstellt der Mac systemintern einen Alias, der auf den ursprünglichen Platz verweist.

Des weiteren bietet Fotos auch selbst eine iCloud Einbindung an, die unabhängig von einem Betriebssystem ist.

25. Feb. 2018, 12:12

Antworten Hilfreich

02. Mär. 2018, 16:49 als Antwort auf ApfelFinder Als Antwort auf ApfelFinder

Hallo!

Danke, ApfelFinder, für deine Antwort. Hilft mir allerdings noch nicht so richtig weiter... Ich versuche mein Problem nochmal anders herum zu erklären: Also normalerweise speichert man seine Fotos (die ich bisher auch auf meinem anderen Rechner hatte) ja unter "Bilder", den Ordner gibt es hier ja schon im System, ich hatte ihn nur erst nicht gefunden und deshalb gleich alle Fotos in ICloudDrive gespeichert. Wenn ich aber alle Bilder nicht nur lokal auf dem Rechner haben möchte, sondern eben auch in die ICloud hochladen möchte, wie würde ich das normalerweise machen? Den Ordner "Bilder" in "iCloud Drive" verschieben oder dort eine Verknüpfung erstellen oder wie?

Ich habe es ja nun leider anders herum gemacht, das war wahrscheinlich Mist... Zumal jetzt bei den meisten Ordnern ein Schlosssymbol davor ist und ich die darin befindlichen Bilder weder umbenennen noch löschen oder verschieben kann! Hilfe! Wieso ist das so?

Wäre echt dankbar, wenn mir jemand helfen könnte!!!!

02. Mär. 2018, 16:49

Antworten Hilfreich
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

03. Mär. 2018, 12:12 als Antwort auf Ally75 Als Antwort auf Ally75

"ich hatte ihn nur erst nicht gefunden und deshalb gleich alle Fotos in ICloudDrive gespeichert"

"sondern eben auch in die ICloud hochladen möchte"

-Oben beschreibst du wie du alle Fotos in iCloud Drive gespeichert hast

-Unten Fragst du wie du sie in iCloud hochlädst?

Das verwirrt mich etwas, aber ich nehme an du fragst nur, weil du dir nicht sicher bist.

Normalerweise kannst du einfach den kompletten Fotos Ordner auf iCloud Drive kopieren, was jedoch den lokalen Fotos Ordner etwas sinnlos macht... Also ist verschieben eine gute Idee, Aliasse funktionieren jedoch nicht.

Falls da etwas schilfgelaufen ist kannst du einfach nochmal alles neu übertragen.

Also scheinst du erstmal nichts falsch gemacht zu haben.

Zu den Schlössern vor den Ordnern:

Da kenne ich mich nicht so aus, aber Prüfe mal die Zugriffsberechtigungen unter cmd + i.

Hast du FileVault aktiviert?

Schaust du die Bilder über eine Freigabe an? Da hat man nämlich normalerweise nicht mehr Berechtigungen, als sich die Bilder nur anzusehen.

03. Mär. 2018, 12:12

Antworten Hilfreich (1)

03. Mär. 2018, 12:20 als Antwort auf ApfelFinder Als Antwort auf ApfelFinder

Vielen Dank !!!! für Deinen Tipp mit den Zugriffsberechtigungen! Jetzt kann ich die Bilder wieder bearbeiten und alles! Frage mich nur, warum so viele plötzlich schreibgeschützt waren, obwohl ich das auf meinem Windows-PC bzw. auf der externen Festplatte nie eingerichtet und so übertragen habe... Aber egal.

Jetzt frage ich mich nur noch, wie ich den Bilder-Ordner in den ICloudDrive-Ordner verschieben kann. Das klappt nämlich irgendwie nicht... Wenn ich die Bilder kopiere und und einfüge, habe ich sie ja doppelt, verbrauche doppelten Speicherplatz und müsste Änderungen auch doppelt vornehmen...

03. Mär. 2018, 12:20

Antworten Hilfreich

11. Mär. 2018, 09:49 als Antwort auf Ally75 Als Antwort auf Ally75

Ich verstehe nicht, warum du Bilder von deinem Mac auf iCloud Drive kopieren willst.

Mehr Sinn würde es doch machen, wenn du sie direkt in iCloud Drive speicherst und somit dein interner Fotoordner leer ist?

Du willst doch nur die Bilder auf iCloud Drive speichern...?

Und das mit dem "verbraucht doppelt" stimmt nicht so ganz, schau da mal rein:

APFS, Wikipedia dazu

"Klone sind sofort verfügbare Kopien von Dateien oder Verzeichnissen, die keinen weiteren Platz benötigen (Copy-On-Write). Beim Klonen wird nur der Verzeichniseintrag einer Datei kopiert. Beim Ändern einer geklonten Datei werden nur die geänderten Blöcke zusätzlich auf das Laufwerk geschrieben. Dadurch kann das Dateisystem verschiedene Versionen einer Datei vorhalten, und sie beansprucht dabei nur wenig zusätzlichen Platz."

Falls deine Festplatte mit APFS läuft, sollte es theoretisch keine Duplikate mehr geben, sondern wie oben beschrieben, nur eine Verweisung bzw. die abgeänderten Blöcke der Ursprungsdatei speichern.

Hast du das soweit verstanden oder soll ich das nochmal besser erklären?

11. Mär. 2018, 09:49

Antworten Hilfreich
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

13. Mär. 2018, 13:37 als Antwort auf Ally75 Als Antwort auf Ally75

Nun wollte ich ein Fotobuch erstellen und habe festgestellt, dass ich von dort nur auf den Bilder-Ordner zugreifen kann, wo aber bisher keine Fotos gespeichert sind.

Willst du das Fotobuch mit einem online web service erstellen oder mit der Fotos.app?

Die Fotos.app kann nur Fotos verwenden, die in der Foto Mediathek sind. Der einfachste Weg um Fotos in iCloud zu speichern wäre iCloud Fotomediathek. iCloud hat eine separate Abteilung für die Fotosmediathek. Sie erscheint nicht in iCloud Drive und darf auf keinen Fall dort gespeichert werden, da die iCloud Synchronisation die Mediathek beschädigen kann.

Aber wenn du alle Fotos in Ordnern auf iCloud Drive halten willst und Fotos für Mac gar nicht verwendest, folge dem Rat von Apfelfinder und verschiebe die Dateien von Bilder in deinen iCloud Drive Ordner für Bilder.

Nur, wenn du verschiebst anstelle zu kopieren, mache unbedingt eine Sicherheitskopie auf einer externen Festplatte, bevor du massig Daten auf iCloud Drive verschiebst. Und sei vorsichtig, dass du keine Mediatheken mit verschiebst, wenn du noch Fotomediatheken im Ordner Bilder haben solltest.

13. Mär. 2018, 13:37

Antworten Hilfreich (1)

11. Mär. 2018, 13:27 als Antwort auf Ally75 Als Antwort auf Ally75

Hallo Ally75,

zuerst: Willkommen. :-)

Dann: Vergiss was Du von Windows kennst.

Mac OS arbeitet vielfach anders!

Da musst Du Umdenken.

Das System ist so ausgelegt das es vieles für Dich automatisiert, ich würde das nutzen und gerade als Mac Neuling nicht experimentieren.

Mit Fotos kannst Du dir sehr gut deine Bilder organisieren und zur Cloud kopieren lassen.

Die vielen Möglichkeiten der Sortierung erschließen sich vielleicht nicht auf Anhieb.

Der iCloud Drive Ordner ist nicht unbedingt Drag‘n Drop tauglichst. Jede kurzfristige Änderung schlägt sich unmittelbar zur Cloud durch!

Wenn Dir das Bordeigene System nicht zusagt, müsstest Du dir das selber einrichten.

Wie Du ganz richtig erkannt hast, führt das u.U. zur doppelt geführten Ablagen und allgemeine Änderungen können nicht ohne weiteres automatisch übernommen werden.

Soweit mein Verständnis dazu.

Der absolute Vollprofi ist Leonie, Sie beschreibt dir ja wie sie es handhaben würde bzw. tut.

Die Apple SuppSeite „Fotos-Hilfe“ bietet sehr viele Informationen, Anleitungen und Anregungen.

https://support.apple.com/de-de/guide/photos/welcome/mac

Gruss.

11. Mär. 2018, 13:27

Antworten Hilfreich

13. Mär. 2018, 14:43 als Antwort auf Leonie Als Antwort auf Leonie

Hallo Leonie!

Vielen Dank für deine Antwort! Puh, das ist irgendwie alles ziemlich verwirrend... iCloud Drive, Fotomediathek...

Ich wollte meine Fotos ja eigentlich nur doppelt absichern - einmal lokal und einmal in der Cloud, damit, wenn der PC Schrott ist, ich noch auf die Bilder in der Cloud zugreifen kann, oder anders herum, wenn man auf die Cloud nicht zugreifen kann (durch Hackerangriff oder was weiß ich), ich die Bilder auch auf dem PC habe... Und dann habe ich die Bilder nun erstmal im Finder in den Ordner iCloud Drive gepackt, womit ich dieses Ziel ja eigentlich erreicht habe...

Aber als ich nun das Fotobuch erstellen wollte (mit der heruntergeladenen CEWE - Fotosoftware), habe ich festgestellt, dass ich von dort nicht auf die Bilder im ICloud-Drive-Ordner zugreifen kann (oder ich bin zu blöd, den ICloud-Ordner über den Pfad in der Software zu finden...). Daher habe ich jetzt hilfsweise die Fotos, die ich für das jeweilige Fotobuch brauche, immer kopiert und unter dem Ordner "Bilder" nochmal eingefügt, um auf diese Fotos zugreifen zu können... Was natürlich total umständlich und unbefriedigend ist... Auf die Foto-Mediathek greift die Software zu, aber da habe ich meine Fotos ja nicht drin.

Was wäre denn der Vor- oder Nachteil, wenn ich die Bilder in der Fotomediathek anstelle ICloud-Drive speichere? Habe ja nun extra Speicherplatz gekauft unter ICloud-Drive, gilt der auch für die Fotomediathek? Nur als Hinweis: Da ich kein iPhone habe, werden meine Handy-Fotos nicht direkt hochgeladen, was ja sonst vielleicht für die Fotomediathek gesprochen hätte...

Viele Grüße

Ally

13. Mär. 2018, 14:43

Antworten Hilfreich

13. Mär. 2018, 14:54 als Antwort auf ApfelFinder Als Antwort auf ApfelFinder

Hallo Apfelfinder,

du schreibst:

Mehr Sinn würde es doch machen, wenn du sie direkt in iCloud Drive speicherst und somit dein interner Fotoordner leer ist?...

Ja, wenn die Bilder dann dort sowohl lokal auf dem Rechner als auch in der Cloud liegen, was ja so zu sein scheint, wäre mein Ziel eigentlich erreicht. Aber ich konnte auf den ICloud-Drive-Ordner von der CEWE-Fotobuch-Software nicht zugreifen (vielleicht bin ich zu blöd, den da zu finden...), da wurde mir nur der eigentliche Bilder-Ordner oder auch Foto-Mediathek angezeigt. Von daher habe ich alle Bilder die ich brauchte, erstmal hilfsweise kopiert und in den Bilder-Ordner eingefügt...

Was das Dateisystem angeht, müsste ich eigentlich NTFS für Mac haben... Wie kann ich mir das anzeigen lassen, ob der das Dateisystem auch wirklich verwendet?

13. Mär. 2018, 14:54

Antworten Hilfreich

14. Mär. 2018, 07:08 als Antwort auf Ally75 Als Antwort auf Ally75

Hallo Ally75,

ich zitiere Dich hier einmal:

Ich wollte meine Fotos ja eigentlich nur doppelt absichern - einmal lokal und einmal in der Cloud, damit, wenn der PC Schrott ist, ich noch auf die Bilder in der Cloud zugreifen kann, oder anders herum,...“

Die Cloud ist nicht zur Sicherung gedacht!

Die Cloud ist dazu gedacht, Inhalte für Dich jederzeit und überall, auf allen Geräten verfügbar zu machen.

Ein Fehler und der gesamte Inhalt der Cloud kann unbrauchbar werden. Dazu findest Du hier in Apple Communities diverse Beiträge.

Zur Sicherung von Daten verwendet man vorzugsweise ein externes Speichermedium wie ein portables HDD oder eine Speicherkarte / einen USB Stick.

Gruss.

14. Mär. 2018, 07:08

Antworten Hilfreich

14. Mär. 2018, 08:56 als Antwort auf M.4t Als Antwort auf M.4t

Hallo M.4t!

Okay... Danke für den Hinweis... Dass die Cloud so fehleranfällig ist, war mir nicht klar. Gilt das für alle Clouds oder nur die i-Cloud? Es wird doch immer damit geworben bzw. der Eindruck vermittelt, dass die Daten dort sicher aufgehoben sind...

Auf einer externen Festplatte habe ich meine Dateien auch noch gespeichert, aber da habe ich halt auch schon von vielen gelesen, dass die Festplatte von jetzt auf gleich auf einmal kaputt war und alle Daten weg... Von daher wollte ich lieber auf Nummer sicher gehen und es eben zusätzlich auch noch in der Cloud speichern...

Gruß

Michaela

14. Mär. 2018, 08:56

Antworten Hilfreich
Frage gekennzeichnet als Gelöst

15. Mär. 2018, 12:55 als Antwort auf Ally75 Als Antwort auf Ally75

Vielen Dank für deine Antwort! Puh, das ist irgendwie alles ziemlich verwirrend... iCloud Drive, Fotomediathek...

Ich wollte meine Fotos ja eigentlich nur doppelt absichern - einmal lokal und einmal in der Cloud, damit, wenn der PC Schrott ist, ich noch auf die Bilder in der Cloud zugreifen kann, oder anders herum, wenn man auf die Cloud nicht zugreifen kann (durch Hackerangriff oder was weiß ich), ich die Bilder auch auf dem PC habe... Und dann habe ich die Bilder nun erstmal im Finder in den Ordner iCloud Drive gepackt, womit ich dieses Ziel ja eigentlich erreicht habe...

Der Ordner Bilder ist dafür gedacht, Bilddateien, die man lose herumliegen hat, an einem Ort zu sammeln. Aber, wenn du mehr willst als eine Sammlung von Ordnern mit Bildern, kannst du das Programm "Fotos" verwenden. Es organisiert deine Fotos in einer Datenbank, der Fotos Mediathek. Diese Mediathek liegt normalerweise auch im Ordner Bilder, aber kann auch auf einer externen Festplatte gespeichert werden. Zum Zugriff auf die Fotos in der Mediathek verwendest du nur das Programm Fotos. Andere Programme können die Fotosmediathek im Fotosbrowser sehen. Aber die Mediathek ist geschützt und man kann die Bilder darin nicht so ohne weiteres im Finder zugreifen.

Wenn du die Fotos in iCloud speichern willst, um auch vom iPhone, iPad, oder einem anderen Computer darauf zugreifen zu wollen, aktiviere iCloud Fotomediathek. iCloud lädt die Bilder hoch, damit du sie von anderen Geräten aus in Fotos sehen kannst. Die Bilder erscheinen aber nicht als Dateien auf iCloud Drive. Du siehst sie in Fotos oder auf der Webseite www.icloud.com.

Sollte dein Mac defekt sein oder gestohlen werden, oder das Haus mit deinen geraten abbrennen, kannst du die Fotosmediathek wieder aus iCloud restaurieren. Es ist auch einfach, sie auf einen neuen mac aus iCloud herunterzuladen. iCloud gibt dir also also eine gewisse, zusätzliche Sicherheit - du hast eine Kopie an einem anderen Ort, falls bei einer Sturmflut oder in einem Orkan all deine Sicherheitskopien zuhause kaputtgehen. Und man kann auch nicht sagen, dass iCloud fehleranfällig ist, jedenfalls nicht mehr als andere software auch. Die Kopie in iCloud schützt dich sehr wohl vor äusserer Gewalt, aber eben nicht vor "Benutzer zu dumm" Fehlern. Dafür brauchst du ein Time Machine-backup oder andere, regelmässige Sicherheitskopien vor Ort (zumindest ich brauche das, um Flüchtigkeitsfehler beheben zu können).

Wie von M.t4 beschrieben - iCloud Fotomediathek ist kein Archiv, mit dem du zu früheren Versionen zurückgehen kannst. iCloud Fotomediathek hält die aktuelle Arbeitsversion der Mediathek und wird über alle Geräte aktualisiert. Wenn du versehentlich die falsche Taste drückst und das falsche Bild löschst, oder versehentlich alle Schlagwörter für alle Fotos löschen solltest, kann man aus iCloud nicht eine früherer version wiederherstellen. Deshalb wird Time Machine benötigt, damit man die eigenen Fehler rückgängig machen kann.

15. Mär. 2018, 12:55

Antworten Hilfreich

15. Mär. 2018, 19:25 als Antwort auf Ally75 Als Antwort auf Ally75

Hallo Michaela,

ich wollte der Cloud jetzt nicht grundsätzlich attestieren sie sei Fehleranfällig oder schlecht.

Wie Leonie indirekt schrieb, das Problem sitzt mitunter vor dem Rechner, vielleicht auch „unwissentlich”.

Was wir direkt in der Hand halten bewerten wir ganz anders als diese unsichtbare Welt aus Strom und Strömungen, und Bits und Bytes.

Da klickt man gerne mal „daneben“, der Rechner führt es dann nur aus... Emotionslos, Rationell.

Die Cloud von Apple ermöglicht vielen einen effizienten Workflow über mehrere Geräte, auch Teilnehmer und Orte hinweg. So entwickelt man gemeinsam ein Projekt, welches letztlich aber zentral, an einem Ort, mit den Originalen Daten realisiert wird. Ansonsten leidet die Qualität.

Wer gewerblich arbeitet hat dabei oft noch seine eigene Cloud auf einem eigenen Server und diese dann ganz spezifisch angepasst.

Die iCloud ist einfach der preisgünstige Allrounder für jedermann. Daran wüsste ich nichts auszusetzen. I

ch selber nutze sie aber nur als Diebstahlsicherung der Geräte und zur Mail.- und Kalendersynchronisation. :-)

Vollkommen richtig ist, was Leonie hier anführt, mit einer Cloud hast Du eine Kopie an einem anderen Ort. Ich habe meine Arbeitsicherung auf der CC Cloud, auf einer weiteren Cloud ZIP Ordner mit ganz ausgewählten Bildern. Bilder um die es mir schade wäre sie zu verlieren. Ich habe schon einmal alles verloren, dass muss nicht noch einmal sein.

Liebe Grüße.

15. Mär. 2018, 19:25

Antworten Hilfreich

18. Mär. 2018, 00:15 als Antwort auf M.4t Als Antwort auf M.4t

Danke M.4t, dann bin ich ja beruhigt. ;-) Dass der Rechner bzw. die Cloud nur vernünftig funktioniert, wenn man es auch entsprechend bedient, ist natürlich klar. Da hast du wohl Recht, das könnte dann mal schief gehen... ;-)

18. Mär. 2018, 00:15

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: Ally75

Frage: Fotos sowohl im Bilder-Ordner als auch auf iCloud Drive/Pictures speichern?