Frage:

Frage: iTunes-Abbuchung (Kreditkarte) missbraucht

Hallo,

meine Kreditkartenbank hat mich darüber informiert, dass missbräuchliche Abbuchungen von meiner Karte via itunes durchgeführt werden. Von Seiten Apple wurde mir bestätigt, dass mein Account gehackt worden sei. Als der Mitarbeiter mir nähere Auskünfte über das Problem geben wollte, wurde das Gespräch unterbrochen. Beim nächsten Anruf wurde ich mit den Worten "sie haben unser China Problem" begrüßt. Allerdings wurde ich an eine Vorgesetzte weitergeleitet, die alles weitere kategorisch abgewiegelt hat und mir auch keine weiteren Auskünfte mehr geben wollte. Wie komme ich nun weiter?



[Betreff vom Admin bearbeitet]

Gepostet am

Antworten

Seiteninhalt wurde geladen

24. Apr. 2018, 19:39 als Antwort auf burkhard51 Als Antwort auf burkhard51

Ein Missbrauch kann nur möglich sein, wenn man sein Apple ID inkl. Passwort anderen mitteilt. Es gibt auch die 2-Faktor-Authorisierung, was verhindert das Fremde selbst mit bekannten Passwort sich anmelden können.

Du hast ja hoffentlich jetzt das Passwort bereits geändert. Die Änderung der Emailadresse wäre auch sinnvoll.

24. Apr. 2018, 19:39

Antworten Hilfreich

25. Apr. 2018, 07:48 als Antwort auf llllppp Als Antwort auf llllppp

Mir wurde lapidar mitgeteilt, dass mein Account aus China gehackt wurde. Ich habe meine Daten definitiv niemandem weitergegeben. Mittlerweile ist meine Kreditkarte gesperrt. Ich werde einen neuen Account anlegen. Zudem werde ich meine Einkäufe bei Itunes überdenken.

25. Apr. 2018, 07:48

Antworten Hilfreich

25. Apr. 2018, 08:41 als Antwort auf burkhard51 Als Antwort auf burkhard51

Hallo burkhard51,


woher will denn Deine Bank wissen das die Kreditkarte missbräuchlich und nicht regulär genutzt wurde? Das interessiert erst dann jemanden in einem Kreditinstitut, wenn das System meldet: Limit erreicht/überschritten.

Hast Du die Bank zurückgerufen oder wurde garnicht von deiner Seite aus in Frage gestellt ob dieser Anruf überhaupt von der Bank kommt?

Das liest sich für mich mehr nach der Abwandlung des sogenannten „Enkel-Trick“, also per Telefon Daten erfragen. Wenn dem nicht so sein sollte, hat Dir wohl jemand über die Schulter geschaut und so deine Zugangsdaten erspäht.


Du kannst Deine Zugangsdaten unter appleid.apple.com ändern.

Wenn Du eine komplett neue Apple ID erstellst, können bereits getätigte Käufe nicht übertragen werden!

Bedenk das bitte.


Gruss.

25. Apr. 2018, 08:41

Antworten Hilfreich

25. Apr. 2018, 18:02 als Antwort auf burkhard51 Als Antwort auf burkhard51

Hast du auf ein Fake-Email geantwortet und dort deine Apple-ID-Zugangsdaten eingetragen. Von solchen Emails sind alle möglichen Anbieter wie Amazon, eBay, Google .... betroffen. Eine Email-Adresse die intensiv und viele Jahre genutzt wird, und somit zugespamt wird, bietet eine große Angriffsfläche für Betrüger. Diese Adressen werden im Darknet als Paket verkauft.

Deshalb sollte für iTunes eine Emailadresse verwendet werden, die nur für iTunes verwendet wird. Ein Adresse selten genutzt wird ist auch unbekannt.

25. Apr. 2018, 18:02

Antworten Hilfreich

25. Apr. 2018, 18:08 als Antwort auf M.4t Als Antwort auf M.4t

Eigentlich ganz simple. Wenn ich in D wohne und in China online bestelle, ist was faul. Viele Kreditkarten müssen für Auslandsaufenthalt erst freigegeben werden. Ausgenommen Bargeld am Automaten. Hier wird auch die Pin benötigt.


Du kannst auf jeden Fall den Betrug bei dem Kreditunternehmen melden und den Betrag zurückbekommen.

25. Apr. 2018, 18:08

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: burkhard51

Frage: iTunes-Abbuchung (Kreditkarte) missbraucht