Frage:

Frage: Start von macOS Mojave teilweise langsam

Hallo zusammen,


ich habe am Montag (24.09.2018) abends direkt auf mojave geupdated. Seit dem ist mir aufgefallen, dass der erste Benutzer-Start am Morgen (ich schalte mein MacBook Pro über nacht immer ganz aus) immer sehr lange dauert. Wenn das System einmal vollständig gestartet ist und ich dann noch einmal mein MacBook Pro ausschalte und wieder einschalte, habe ich einen ähnlichen Zeit wie unter High Sierra.


Die Dauer nach dem Start bis zur Eingabe des Benutzerpasswortes ist immer sehr kurz. Die Dauer nach Eingabe des Passwortes bis zum erscheinen des gewohnten Desktops ist unterschiedlich:


erster Start am Morgen: ca. 90 -100 Sekunden

weitere Starts: ca. 24 - 27 Sekunden


An meinem Benutzer kann es damit nicht liegen, da jeder weitere vollständige Neustart im normalen Tempo geschieht. Nur der erste am Morgen dauert lange. Meine Vermutung ist, dass er zunächst eine Verbindung zum Internet aufbaut und noch etwas lädt oder überprüft.

Habt ihr das selbe Phänomen beobachtet?


Danke


System: MacBook Pro Mitte 2014 - macOS 10.14

Gepostet am

Antworten

Seiteninhalt wurde geladen

30. Sep. 2018, 09:28 als Antwort auf RichardB. Als Antwort auf RichardB.

Hallo, ich habe die gleiche Erfahrung gemacht. Vorher kam sofort der Start-Strich, jetzt ist erst einmal Ruhe (dunkler Bildschirm) und dann dauert es deutlich länger bis zur Anmeldemaske. Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht und gibt es vielleicht Vorschläge, wie der Start beschleunigt werden kann?

30. Sep. 2018, 09:28

Antworten Hilfreich

30. Sep. 2018, 10:05 als Antwort auf lutz16 Als Antwort auf lutz16

Das scheint bei Mojave der Fall zu sein. Vermutlich auch abhängig vom Alter des Macs und wie viel Datenmüll von älteren Systemen vorhanden ist. Ein erneuter Start sollte flotter sein. Anscheinend werden Cachdateien immer gelöscht, die sonst den Bootvorgang beschleunigen. Aber das dürfte mit einem späteren Update behoben werden. Nach zwei Wochen kann noch nicht alles korrekt laufen. Jedes Macmodell verhält sich anders. Man erinnere sich an High Sierra, hier hast auch Monate gedauert.

30. Sep. 2018, 10:05

Antworten Hilfreich

30. Sep. 2018, 16:20 als Antwort auf llllppp Als Antwort auf llllppp

Hallo, vielen Dank für Ihre Antwort. Nur scheint sie mir nicht schlüssig zu sein, denn Mojave ist kein völlig neues System, sondern nur weiterentwickelt. D.h. auch dass die o.g. Fehlerursachen auch beim Vorgänger zutreffen müssten. Sobald Onyx an Mojave angepasst ist, werde ich es durchlaufen lassen und dann melde ich mich wieder. Schönen Sonntag noch.

30. Sep. 2018, 16:20

Antworten Hilfreich

01. Okt. 2018, 09:55 als Antwort auf RichardB. Als Antwort auf RichardB.

Aus Erfahrung wissen wir, das jedes neue System kleinere Bugs aufweist. Und Mojave läuft ansonsten bereits sehr stabil. Nicht ohne Grund werden regelmäßig Updates nachgeschoben.

Eine Verzögerung kann auch durch alte Installationen verursacht werden, Startobjekte etc.


Ein Clean Install würde eine korrekt Bootzeit ergeben.


Mojave ist nicht einfach draufgesetzt. Eigentlich ist jedes System größtenteils neu programmiert, der alte Code entfernt. Nicht so wie bei anderen, wo sich eine Facebook-App früher 70 MB verbraucht, heute 250 MB benötigt.

01. Okt. 2018, 09:55

Antworten Hilfreich

04. Okt. 2018, 06:44 als Antwort auf RichardB. Als Antwort auf RichardB.

Ich habe diverse Dinge ausprobiert (LaunchDemons und Launch Agents beim System und Benutzer entfernt, im sicheren Modus gestartet usw.). Da ich keinen anderen Ausweg mehr wußte, habe ich probeweise Little Snitch deinstalliert. Am nächsten Morgen startete mein MacBook Pro auch beim ersten Start wieder schnell. Da ich auf einen Installationsfehler gehofft habe, habe ich Little Snitch wieder installiert und meine Regeln importiert. Am nächsten Morgen dauerte der erste Start meines MacBook Pros wieder lange. Daher habe ich Little Snitch erneut deinstalliert und einen Langzeittest durchgeführt. Seit drei Tagen startet mein MacBook Pro nun auch beim ersten Start schnell. Aus diesem Grunde gehe ich davon aus, dass es an Little Snitch liegt.

Ich habe nun den Support von Objektive Development (Hersteller von Little Snitch) kontaktiert und bin gespannt, was mir dort gesagt wird. Ich werde berichten, sobald ich mehr weiß.

04. Okt. 2018, 06:44

Antworten Hilfreich (1)

04. Okt. 2018, 08:11 als Antwort auf RichardB. Als Antwort auf RichardB.

Hallo RichardB, das klingt schlüssig. Auch ich habe Little Snitch im Einsatz. Ich werde kurzfristig Ihren Versuch nachstellen.


Meine Installation : iMac 27" von 2017 mit 16GB RAM und 3,4 GHz Intel Core i5.


Sobald ich durch bin, melde ich mich wieder.

04. Okt. 2018, 08:11

Antworten Hilfreich

07. Okt. 2018, 07:18 als Antwort auf lutz16 Als Antwort auf lutz16

Ich habe genau das gleiche Problem beim ersten Systemstart am Morgen und auch Little Snitch installiert.

Habe auch schon ein Clean-Install gemacht, die Bootzeit beim ersten Start ist aber unverändert.

Clean-Install kann man sich also sparen......


System: MacBook Pro Mitte 2014

07. Okt. 2018, 07:18

Antworten Hilfreich

07. Okt. 2018, 07:30 als Antwort auf MichaelD Als Antwort auf MichaelD

Ich habe zwar noch immer keine Antwort von Objective Development bekommen, aber seit ich Little Snitch deinstalliert habe, ist auch weiterhin der erste Start am Morgen schnell. Für die Zeit des Langzeittestes benutze ich die integrierte Firewall des Betriebsystems.

07. Okt. 2018, 07:30

Antworten Hilfreich

07. Okt. 2018, 10:03 als Antwort auf lutz16 Als Antwort auf lutz16

Bei mir ist kein Unterschied in der Bootzeit bei Little-Snitch, egal ob aktiviert oder deaktiviert.

Nur beim ersten Start am Tag dauert es ca. 3-5 Minuten bis der Bootvorgang abgeschlossen ist.

Kurzzeitig erscheint auch der Beachball, hatte ich bei High Sierra nicht.



Mal abwarten, ob es demnächst ein Update von Objektive Development gibt.

07. Okt. 2018, 10:03

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: RichardB.

Frage: Start von macOS Mojave teilweise langsam