Ankündigung: Update auf iOS 12

Genieße eine schnellere und flüssigere Erfahrung sowie lustige neue Funktionen, wie Memojis und Kameraeffekte.

iOS 12 laden

Frage:

Frage: iPad Pro 10.5 Display knackt

Bei meinem neuen iPad Pro 10.5 knackt das obere Drittel (unter der FaceTime Kamera) des Displays wenn man das Glas berührt. Dabei muss man gar nicht fester drücken, leichtes antippen geht grad noch, beim wischen und scrollen hört man es dann schon. Das Geräusch ist wie wenn die Verklebung sich gelöst hätte und man drückt nun das Display wieder auf den Kleber, der aber nicht hält. Also Knacken ist vielleicht übertrieben, eher so ein "sticky click" aber trotzdem sehr störend.


Ich habe nun recherchiert und fand heraus, dass dies anscheinend ein altes Leiden ist. Die Vorgängermodelle des IPad Pros hatten das auch schon. und anscheinend sind auch iPhones betroffen.


Meine Sorge ist nun, wenn ich das iPad austauschen lasse (AppleCare+) dass ich dann wieder eines bekommen könnte mit dem gleichen Fehler und das Spiel von vorne beginnt. (Habe dieses Problem mit der neuen Tastatur des MacBook Pro wo ich schon die 4. Tastatur drinnen hab und der Fehler immer noch nicht behoben wurde)


Stehe ich mit dem Problem alleine dar oder hat das sonst auch noch jemand beobachten können?


Würdet ihr eher eine Reparatur bevorzugen oder den Austausch des iPads? Ich bin mir da auch noch nicht wirklich schlüssig, da das Austauschgerät ja kein neues mehr ist und dann möglicherweise Kratzer und andere Dinge aufweist die mein knapp 3 Wochen altes iPad natürlich noch nicht hat.


Danke!

iPad Pro 10.5-inch, Wi-Fi, Cellular, iOS 10.3.2

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

20. Jul. 2017, 23:30 als Antwort auf Smithy Als Antwort auf Smithy

Smithy, glücklicherweise hat der Thread hervorgebracht, dass für einen Austausch bei der von dir geschilderten Symptomatik gar kein Care+ erforderlich ist, sondern der Austausch innerhalb der ersten 6 Monate nach Erwerb einfach auf Anzeige hin, einen "Knacki" geliefert bekommen zu haben, der problemlose Austausch erfolgt.


Ausweislich deiner Schilderungen befindest du dich unproblematisch innerhalb dieses Zeitraumes.

Dein Ansatz könnte daher sein, den Austausch über die ganz normale, gesetzliche Gewährleistung vornehmen und Care+ außen vor zu lassen. Wenn das Apple intern über Care+ laufen muss, kann bei Apple nach erfolgtem Austausch die Eingabe ins System immer noch erfolgen.


Apple wird keinen Druck empfinden, weil das dir gelieferte iPad ansonsten offenbar technisch einwandfrei funktioniert.

Wahrscheinlich wollen beide Seiten nur ungern eine Tauschaktion iPad in Serie. Beim MacBook Pro handelte es sich immer um dasselbe Gerät, nur stets um eine neue Tastatur.


Fristsetzung mit Ablehnungsandrohung könnte eine Option sein.

Geld zurück statt Austausch iSv Rückabwicklung des Kaufvertrages?

Sicherlich gibt es in zumutbarer Nähe zu dir eine Verbraucherschutzorganisation?!

Schlußendlich kann dich dazu jeder Anwalt deines Vertrauens beraten.

Du mußt ihn ja nicht sogleich auf Apple hetzen, sondern dir zunächst nur das "Rezept" geben lassen, in welchem Zusammenhang und in welcher Abfolge was und wie zu tun ist.


Fraglos erwarten Käufer bei Erwerb von Appleprodukten in jeder Hinsicht fehlerfreie Produkte.

Selbst Neuwagen können zurück gehen, wenn z.B. eine irreguläre Innenraumgeräuschkulisse vorhanden ist, die nicht zur hinnehmbaren Serienfertigungsbandbreite gehört und trotz maximaler Anzahl von Nachbesserungsversuchen nicht zu beseitigen ist.

Diese Unterhaltung geht noch weiter.

Alle Antworten lesen

Seiteninhalt wurde geladen

10. Jul. 2017, 09:44 als Antwort auf Smithy Als Antwort auf Smithy

Von so einem Problem habe ich bisher noch nicht gehört, aber Einzelfälle gibt es ja immer wieder. Ich hatte nun schon viele iPhones und iPads und bei keinem hatte ich bisher ein solches Problem. Ganz ausschliessen lässt es sich natürlich nie, aber wenn du AppleCare+ hast, werden die dir das iPad bestimmt so zurückgeben, dass es im Anschluss deinen Erwartungen entspricht.


Ob nun Reparatur oder Austausch, entscheidet beim Einsenden Apple selber, da hast du keinen Einfluss darauf. Und dass ein Austauschgerät kein neues Gerät ist, stimmt so auch nicht: Zumindest, würde selbst das Ersatzgerät makellos aussehen.

10. Jul. 2017, 09:44

Antworten Hilfreich

10. Jul. 2017, 10:01 als Antwort auf swisslu Als Antwort auf swisslu

Ich hatte auch schon einige iPhones und iPads und ebenfalls noch nie ein Problem. Mich hat es nur gewundert, als ich Google befragte, dass hier sehr viele User von solchen Problemen berichten.


Anscheinend ist es bei AppleCare+ aber so, dass ich mir das aussuchen kann ob Reparatur oder Austausch. Beim Austausch senden sie vorab schon ein iPad und ich habe dann 10 Tage Zeit das defekte zu retournieren. Zumindest wurde mir das so gesagt. Ob es wirklich klappt oder nicht weiß ich leider nicht, da Apple übers Wochenende Probleme hatte, meinen Fall anzulegen, werde es daher heute wieder versuchen.

10. Jul. 2017, 10:01

Antworten Hilfreich

13. Jul. 2017, 16:15 als Antwort auf malge Als Antwort auf malge

Ich habe mittlerweile auch 2 weitere iPad Pro 10.5 getestet und eines hat ebenfalls das knacken, das andere nicht.


Ich bin mittlerweile ziemlich sauer, denn die Qualität von Apple ist fast schon inakzeptabel. Ich habe bei meinem aktuellen MacBook Pro 2016 15 Zoll, mittlerweile die 5. Tastatur drinnen und der Fehler ist immer noch nicht weg. Aber egal, zurück zum iPad. Ich versuche bereits seit einer Woche einen Austausch über den Apple Support zu initiieren. Habe extra ein AppleCare+ dazu gekauft, somit sollte das in der Theorie eigentlich eine schnelle Sache sein. (Express Austausch) Wäre es auch, aber der Apple Support schafft es seit Samstag nicht meinen Reparaturfall in ihren System einzugeben. Ich werde von Tag zu Tag vertröstet und geändert hat sich nichts. Anscheinend gibt es einen Error wenn sie den Fall im Austausch Programm anlegen möchten.


Ich finde das mittlerweile mehr als inakzeptabel, denn ich kaufe eine Support/Garantie Erweiterung und kann diese nicht in Anspruch nehmen, weil irgendein Apple System nicht das tut was es tun sollte. Somit warte ich weiter darauf, dass mein Austausch irgendwann einmal in die Wege geleitet werden kann.


Noch schlimmer, es gibt keine Möglichkeit den Fall zu eskalieren oder sich bei jemanden zu beschweren. Zumindest hätte ich auf den Apple Kontaktseiten nichts in der Art gefunden.

13. Jul. 2017, 16:15

Antworten Hilfreich
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

13. Jul. 2017, 20:02 als Antwort auf Smithy Als Antwort auf Smithy

Mein neues knackt nicht mehr ...

ich habe kein care+ sondern einfach nur bei der Hotline angerufen und das Problem geschildert. Das IPad war ca. 14 Tage alt. Ohne Diskussion wurde ein neues ausgelöst.

13. Jul. 2017, 20:02

Antworten Hilfreich (1)

18. Jul. 2017, 11:15 als Antwort auf Smithy Als Antwort auf Smithy

Auch ich habe dieses Problem. Ich habe den Support angerufen und bekomme ein neues Gerät. Ich gehe nicht davon aus, dass Apple "refurbished" Geräte verschickt, davon dürften wohl kaum welche vorhanden sein.

18. Jul. 2017, 11:15

Antworten Hilfreich

18. Jul. 2017, 22:36 als Antwort auf TomMie Als Antwort auf TomMie

Ich warte leider immer noch auf meinen Austausch. Das interne IT Problem bei Apple um meinen Austausch ins System einzugeben, funktioniert nach über einer Woche noch immer nicht. Mittlerweile frage ich mich wirklich warum ich ein Care+ gekauft habe, völlig sinnlos in dem Zusammenhang.


Apple hat mir zwar jetzt als kleine Wiedergutmachung angeboten, ich kann mir ein Zubehör aus dem Shop aussuchen, aber das ändert halt nichts daran, dass mein iPad immer noch knackt und nicht ausgetauscht werden kann, weil halt das System nicht mitspielt. Somit warte ich weiter...

18. Jul. 2017, 22:36

Antworten Hilfreich
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

20. Jul. 2017, 23:30 als Antwort auf Smithy Als Antwort auf Smithy

Smithy, glücklicherweise hat der Thread hervorgebracht, dass für einen Austausch bei der von dir geschilderten Symptomatik gar kein Care+ erforderlich ist, sondern der Austausch innerhalb der ersten 6 Monate nach Erwerb einfach auf Anzeige hin, einen "Knacki" geliefert bekommen zu haben, der problemlose Austausch erfolgt.


Ausweislich deiner Schilderungen befindest du dich unproblematisch innerhalb dieses Zeitraumes.

Dein Ansatz könnte daher sein, den Austausch über die ganz normale, gesetzliche Gewährleistung vornehmen und Care+ außen vor zu lassen. Wenn das Apple intern über Care+ laufen muss, kann bei Apple nach erfolgtem Austausch die Eingabe ins System immer noch erfolgen.


Apple wird keinen Druck empfinden, weil das dir gelieferte iPad ansonsten offenbar technisch einwandfrei funktioniert.

Wahrscheinlich wollen beide Seiten nur ungern eine Tauschaktion iPad in Serie. Beim MacBook Pro handelte es sich immer um dasselbe Gerät, nur stets um eine neue Tastatur.


Fristsetzung mit Ablehnungsandrohung könnte eine Option sein.

Geld zurück statt Austausch iSv Rückabwicklung des Kaufvertrages?

Sicherlich gibt es in zumutbarer Nähe zu dir eine Verbraucherschutzorganisation?!

Schlußendlich kann dich dazu jeder Anwalt deines Vertrauens beraten.

Du mußt ihn ja nicht sogleich auf Apple hetzen, sondern dir zunächst nur das "Rezept" geben lassen, in welchem Zusammenhang und in welcher Abfolge was und wie zu tun ist.


Fraglos erwarten Käufer bei Erwerb von Appleprodukten in jeder Hinsicht fehlerfreie Produkte.

Selbst Neuwagen können zurück gehen, wenn z.B. eine irreguläre Innenraumgeräuschkulisse vorhanden ist, die nicht zur hinnehmbaren Serienfertigungsbandbreite gehört und trotz maximaler Anzahl von Nachbesserungsversuchen nicht zu beseitigen ist.

20. Jul. 2017, 23:30

Antworten Hilfreich (1)

20. Jul. 2017, 23:30 als Antwort auf Hawkeye Als Antwort auf Hawkeye

Es gibt diesmal ein positives Update zu dem Thema.

Nach erneuten Anruf beim Support, wieder das gleiche Prozedere. Austausch kann nicht eingegeben werden, wird aber an die IT weitergegeben. Wird allerdings dauern und man kann mir nicht sagen wann es klappen würde. Darauf bin ich diesmal nicht mehr eingegangen, schließlich warte ich schon seit 13 Tagen auf eine positive Erledigung meines Problems.


Ich hab dann dem Mitarbeiter vorgeschlagen, sie sollen einfach mein iPad, obwohl länger als 14 Tage her, einfach retour nehmen und ich kaufe ein neues. Daraufhin bin ich dann zum Verkauf weiterverbunden worden und dort wurde mir dann endlich geholfen. Mein defektes ist heute schon abgeholt worden und sobald das bei Apple eingelangt ist, schicken die das neue los. Habe jetzt zwar ein paar Tage kein iPad, aber immerhin passiert etwas.

20. Jul. 2017, 23:30

Antworten Hilfreich

26. Sep. 2017, 01:43 als Antwort auf Smithy Als Antwort auf Smithy

Hallo,


nachdem mein 10.5“ iPad seit ein paar Tagen auch knackt am Display, bin ich bei der Recherche auf diesen Thread gestoßen.

Haben denn mittlerweile noch mehr dieses Problem umd wie konntet ihr es lösen?


Ich hab das Gefühl, dass das Geräusch temperaturabhängig ist und es schlimmer wird, wenn man es länger in der Hand hält, es also wärmer wird. Kann das jemand bestätigen?


Ich würde das iPad eigentlich ungern tauschen wollen, da das ja doch mit dementsprechend Aufwand verbunden ist. Andererseits sollte man diese mangelnde Qualität (das Geräusch ist wirklich nervig!!) in dieser Preisklasse nicht so einfach hinnehmen. Von Apple gleich zweimal nicht!!


Ich warte die nächsten Tage mal und beobachte. Vielleicht legt es sich ja wieder?!


Gruß,

Christian



PS: Nach zwei Jahren iPhone 6S stünde eigentlich der Kauf des iPhone 8 an und auch mit der Apple Watch 3 hätte ich geliebäugelt, aber die zwei Geräte sind erstmal in die Warteschleife verbannt worden. In gut fünfzehn Jahren Apple nahmen die Besuche im Apple-Store aufgrund Problemen bzw. Rückrufen immer mehr zu. Service und Austausch zwar immer sehr gut und zufriedenstellend, aber auf Dauer doch ziemlich nervig.

26. Sep. 2017, 01:43

Antworten Hilfreich

26. Sep. 2017, 08:25 als Antwort auf ChrisAl Als Antwort auf ChrisAl

Wahrscheinlich ist das Display in allen seinen Schichten nicht so „fest gebacken“ worden, wie es erforderlich gewesen wäre, damit bei Druckausübung auf dem Display nichts knirscht und knackt.

Dann kann sich nichts mit der Zeit geben, das knackt und knirscht dauerhaft.

Es kann nicht ausgeschlossen werden, daß sich dadurch - zumindest partiell - eine nicht vorgesehene, exorbitante Abnutzung ergibt, die zu weitergehenden Schäden führen kann - eintretend am besten erst nach der Garantie.

Bei einem neuen Gerät innerhalb von Garantie und Gewährleistung sollten kundenseitig keinerlei Experimente veranstaltet werden.

Der Umgang von Apple mit Smithy war bereits äußerst grenzwertig - um es noch ganz höflich auszudrücken.

“Knackige“ iPad Pro Geräte entsprechen keinen iPad Pro Geräten mittlerer Art und Güte.

Die Soll-Beschaffenheit weicht von der Ist-Beschaffenheit zum Nachteil des Kunden ab.

Das hat nichts mehr mit Fertigungstoleranzen zu tun.

Das stellt einen Mangel dar.

Also schnellstmöglich austauschen lassen - nötigenfalls so oft, bis kein „Knacki“ mehr ankommt.

26. Sep. 2017, 08:25

Antworten Hilfreich

27. Nov. 2017, 17:23 als Antwort auf Smithy Als Antwort auf Smithy

Hallo,


reden wir denn hier von einem Knacken, so laut und deutlich wie es hier zu hören ist?

https://www.youtube.com/watch?v=s1ZbI4PJcrk


Denn mein iPad knack auch leicht bei Druck auf das Display in der Nähe der Kamera, aber lange nicht so laut. Auch habe ich das Gefühl, das es nach längerer Zeit ohne Benutzung lauter knackt. Wenn ich jetzt drücke ist es doch recht leise.


Jetzt weiß ich ob ich damit in einen Apple Shop gehen sollte...

27. Nov. 2017, 17:23

Antworten Hilfreich

27. Nov. 2017, 17:31 als Antwort auf Manz Als Antwort auf Manz

Mein erstes Gerät knackte deutlich leiser, aber vernehmbar. Gerät wurde ausgetauscht, Tauschgerät knackt auch wieder, zwar weniger als das erste, aber vernehmbar, ebenfalls mit dem Effekt lauter nach längerer Nichtbenutzung. Das gleichzeitig mit dem ersten Gerät gekaufte Gerät meiner Frau zeigt diesen Mangel nicht. Ich werde versuchen, nochmals zu tauschen, denn dieser Fehler könnte Probleme beim Verkauf bringen.

27. Nov. 2017, 17:31

Antworten Hilfreich (1)
Benutzerprofil für Benutzer: Smithy

Frage: iPad Pro 10.5 Display knackt