Frage:

Frage: iPad Pro Backup nicht möglich (Verbindung getrennt)

Hallo,


Ich habe ein Problem mit meinem kürzlich gekauften iPad Pro (2017): Ich kann einfach kein Backup erstellen.
Es kommt immer (nach knapp unter 50 % laut Fortschrittsbalken) folgende Fehlermeldung:

Vom Benutzer hochgeladene Datei

Bei meinen beiden iPhones und meinem iPad Air, die ich alle schon länger habe, funktioniert das Backup problemlos, nach wie vor. Ich habe auch schon den kompletten Backup-Ordner gelöscht und konnte die Backups von meinen älteren Geräten ohne Fehler neu erstellen, nur beim iPad Pro kam wieder die gleiche Fehlermeldung.


Lustigerweise lässt sich das iPad Pro ohne Probleme synchronisieren und auch Einkäufe oder Photos auf den Rechner übertragen ist möglich. Trotzdem habe ich schon mehrere verschiedene USB-Ports (alle direkt, kein USB-Hub oder ähnliches dazwischengeschaltet) ausprobiert und auch ein Backup über WLAN (sehr gute Verbindungsqualität) versucht. Auch hier bricht das Backup mit der gleichen Fehlermeldung bei etwas weniger als der Hälfte ab. Natürlich habe ich auch schon Rechner und iPad neugestartet und andere Methoden ausprobiert, die ich im Netz gefunden habe, z.B. den Flugzeug-Modus einschalten oder die automatischen Aktualisierungen deaktivieren (und auch beides gleichzeitig), auch das hat leider nichts gebracht.


Es wird übrigens im Backup-Ordner erst gar kein Unterordner für das iPad Pro eingerichtet.


Ich verwende Windows 10 Pro 64-bit und die neuste iTunes-Version 12.6.2. Alle meine Apple-Geräte sind auf dem aktuellen Stand mit iOS 10.3.3.


Wäre super, wenn jemand von euch noch Ideen hat.


Grüße,

en_wo

iPad Pro, iOS 10.3.3

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

29. Aug. 2017, 15:32 als Antwort auf en_wo Als Antwort auf en_wo

Soweit ersichtlich besteht zunächst eine Verbindung, die jedoch nicht über die gesamte Dauer des BackUp's fortbesteht.


Hast du die Energiesparfunktionen von W10P 64bit überprüft?

Gerne ist die Abschaltung des bzw. der USB-Anschlüsse zum Zweck der Energieeinsparung aktiv.

In diesem Fall kann es vorkommen, dass trotz aktiver BackUp-Erstellung - also einer aktiven Nutzung - der verwendete Port einfach abgeschaltet wird, weil diese aktive Nutzung - aus welchen Gründen auch immer - nicht mehr erkannt wird.


Wenn du dir die Community in jüngerer Zeit ansiehst, gab es das Problem bereits.

Leider ohne Rückmeldung, ob es an der Energiesparfunktion gelegen hat.

Betraf nach meiner Erinnerung ein aktuelles iPad Pro und W10.

Ältere Äpfel hatten das Problem ebenfalls nicht.

Bei den neuesten Äpfeln könnte daher das in Arbeit befindliche BackUp in der vorbezeichneten Konfiguration "mittendrin" tatsächlich nicht mehr erkannt werden.


Wäre toll, wenn du Feedback geben magst.

Frage gekennzeichnet als Hilfreich

29. Aug. 2017, 15:32 als Antwort auf en_wo Als Antwort auf en_wo

Durch deine ergänzenden Ausführungen sind wir einen Schritt weiter.

Versuchen wir, das Problem im Rahmen der Community-Ferndiagnose weiter einzugrenzen.

W10 schließt "zum Schutz des Kunden" viel mehr sichtbar und "unter der Haube" aus, als Nutzern lieb sein kann und als sie von den vorherigen Versionen gewohnt waren.


- Grundsätzlich: Firewalleinstellungen geprüft? Sicherheitssoftware? W10 "Schutz"funktionen?

- Funktioniert das BackUp in die iCloud?

- Hast du die Windows Software "iDevice Manager" ausprobiert, ggfls. mit welchem Ergebnis?

Diese Unterhaltung geht noch weiter.

Alle Antworten lesen

Seiteninhalt wurde geladen

Frage gekennzeichnet als Hilfreich

29. Aug. 2017, 15:32 als Antwort auf en_wo Als Antwort auf en_wo

Soweit ersichtlich besteht zunächst eine Verbindung, die jedoch nicht über die gesamte Dauer des BackUp's fortbesteht.


Hast du die Energiesparfunktionen von W10P 64bit überprüft?

Gerne ist die Abschaltung des bzw. der USB-Anschlüsse zum Zweck der Energieeinsparung aktiv.

In diesem Fall kann es vorkommen, dass trotz aktiver BackUp-Erstellung - also einer aktiven Nutzung - der verwendete Port einfach abgeschaltet wird, weil diese aktive Nutzung - aus welchen Gründen auch immer - nicht mehr erkannt wird.


Wenn du dir die Community in jüngerer Zeit ansiehst, gab es das Problem bereits.

Leider ohne Rückmeldung, ob es an der Energiesparfunktion gelegen hat.

Betraf nach meiner Erinnerung ein aktuelles iPad Pro und W10.

Ältere Äpfel hatten das Problem ebenfalls nicht.

Bei den neuesten Äpfeln könnte daher das in Arbeit befindliche BackUp in der vorbezeichneten Konfiguration "mittendrin" tatsächlich nicht mehr erkannt werden.


Wäre toll, wenn du Feedback geben magst.

29. Aug. 2017, 15:32

Antworten Hilfreich (1)

28. Aug. 2017, 20:49 als Antwort auf en_wo Als Antwort auf en_wo

Hallo und danke für deine Antwort.


Die Energiesparfunktionen bei den USB-Ports habe ich schon länger komplett ausgeschaltet, weil das schonmal in anderem Zusammenhang Probleme gemacht hat. Und bleibt es ja beim Backup-Versuch per WLAN an der gleichen Stelle mit der gleichen Meldung hängen.


Habe mittlerweile übrigens noch einen Backup-Versuch mit imazing unternommen mit dem Ergebnis, dass es immer bei 15 % abbricht und dann neu startet.


Grüße,

en.wo

28. Aug. 2017, 20:49

Antworten Hilfreich (1)
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

29. Aug. 2017, 15:32 als Antwort auf en_wo Als Antwort auf en_wo

Durch deine ergänzenden Ausführungen sind wir einen Schritt weiter.

Versuchen wir, das Problem im Rahmen der Community-Ferndiagnose weiter einzugrenzen.

W10 schließt "zum Schutz des Kunden" viel mehr sichtbar und "unter der Haube" aus, als Nutzern lieb sein kann und als sie von den vorherigen Versionen gewohnt waren.


- Grundsätzlich: Firewalleinstellungen geprüft? Sicherheitssoftware? W10 "Schutz"funktionen?

- Funktioniert das BackUp in die iCloud?

- Hast du die Windows Software "iDevice Manager" ausprobiert, ggfls. mit welchem Ergebnis?

29. Aug. 2017, 15:32

Antworten Hilfreich (1)

29. Aug. 2017, 15:31 als Antwort auf en_wo Als Antwort auf en_wo

Also, mit deaktivierter Virensoftware einschließlich Firewall (Kaspersky Internet Security 17) habe ich es schon versucht, hat nichts gebracht. Windows Defender und Firewall sind sowieso deaktiviert, Benutzerkontensteuerung auch.

Das iCloud-Backup bricht wegen zu wenig Speicherplatz ab.

iDevice-Manager habe ich noch nicht probiert.


Ich habe mal ein Log der imazing-Konsole gespeichert. Vielleicht kann damit ja jemand etwas anfangen?! Der Übersichtlichkeit wegen poste ich es nicht direkt hier, sondern bei TextUploader.com (hier im Forum kann man ja keine Textdateien hochladen, oder?): http://textuploader.com/d6cex

Das sollte so ziemlich der Punkt sein, an dem der Fehler auftritt (100% weiß ich es nicht, dafür ist zu viel geloggt worden). Komischerweise bricht es heute erst bei 18 statt 15 % ab, warum auch immer ...


Grüße,

en_wo

29. Aug. 2017, 15:31

Antworten Hilfreich

29. Aug. 2017, 15:43 als Antwort auf en_wo Als Antwort auf en_wo

Ich hatte dasselbe Problem über einen geraumen Zeitpunkt und seit Wochen nicht mehr (iMac27, iPhone 7 plus, iPad Air, immer aktuelle iTunes-Version).


Zuerst einmal grenzte ich ein, dass es am WLAN liegen konnte. Ergo: Synchronisation und BackUp via USB. Ging so, aber nicht perfekt. USB-Kabel getauscht, nachdem ich dieses als zu alt und vielleicht schon als "abgelutscht" angesehen habe, und siehe da: es funktionierte wieder besser, aber nicht perfekt. Dann habe ich beobachtet, dass dieses Phänomen immer dann auftritt, wenn parallel ein automatisches iCloud-backup ausgeführt wird. Gleichzeitig habe ich festgestellt, dass es erhebliche aus iFoto heraus resultierende Dateistandsunterschiede gibt (bis zu 5 GB Daten Unterschied zwischen iTunes-Anzeige und den Gerätedaten). Nachdem ich diese Daten mit einem enormen Zeitaufwand bereinigt hatte stimmen die Datenanzeigen der jeweiligen Geräte versus iTunes jetzt wieder einigermaßen.


Und siehe da: die Fehlermeldung taucht nicht mehr auf. Das soll jetzt nur meinen "Leidensweg" und vielleicht Lösungsansätze jenseits von großen technischen Eingriffen aufzeigen.

29. Aug. 2017, 15:43

Antworten Hilfreich

29. Aug. 2017, 19:27 als Antwort auf en_wo Als Antwort auf en_wo

Ad hoc erschließt sich mir aus dem Log nicht, weswegen das BackUp abbricht.

Interessant, dass der Fortschritt variieren kann, bis es "kracht".


Den iDevice Manager gibt es in der Grundversion kostenlos.

Über diese Windows-Software wollte ich "aus der Ferne" ausprobiert wissen, ob die USB-Verbindung damit erhalten bleibt. Alles, was nicht mehr abbricht, kann der Fehlerursacheneingrenzung dienen, insbesondere, wenn es sich um sehr große Dateien und/oder sehr viele kleinere handelt, die versuchsweise hin und her geschickt werden.


Nahziel ist aus meiner Sicht, wenigstens eine Variante zu finden, die stabil bleibt.

29. Aug. 2017, 19:27

Antworten Hilfreich

30. Aug. 2017, 10:20 als Antwort auf en_wo Als Antwort auf en_wo

Ich habe das gleiche Problem und schließe mich daher hier an. Die genau gleiche Fehlermeldung an aktuellem Windows 10 PC mit iPad Pro 10.5.


An dem iMac meines Sohnes erscheint die gleiche Fehlermeldung, insofern schließe ich die Rechner als Fehlerquelle aus. Zwei iPhones werden am iMac problemlos gesichert. Nach derzeitigem Stand scheint der Fehler am iPad Pro 10.5 zu liegen. Ich hoffe, mit IOS 11 verschwindet das Problem. Nach tagelangem Suchen möchte ich meine Geräte nun wieder produktiv verwenden ;-) .


Gruß

stones

30. Aug. 2017, 10:20

Antworten Hilfreich

30. Aug. 2017, 10:37 als Antwort auf Stones Als Antwort auf Stones

Am iMac auch?

Das wäre ein ganz übler Bug beim iPad 10,5".

Funktioniert bei dir das BackUp in die Cloud?


Du hast es mit dem "iDevice Manager" am W10 PC (noch) nicht ausprobiert?

Das ist keine Software, die Wunder vollbringen kann.


Vor dem Hintergrund eines u.U. kolossalen Bugs erscheint es von Interesse herauszufinden, ob es irgendeine funktionierende Verbindung zwischen W10 PC und dem in Rede stehenden iPad gibt, die über den erforderlichen Zeitraum hält. Aus welchen Gründen auch immer.

30. Aug. 2017, 10:37

Antworten Hilfreich

30. Aug. 2017, 11:09 als Antwort auf Hawkeye Als Antwort auf Hawkeye

Hallo Hawkeye,


ja, am iMac leider das gleiche Problem mit der gleichen Fehlermeldung. Die Fehlermeldung kommt an meinem iPad auch bei Sicherung in die Cloud. iDevice Manager kenne ich noch nicht, werde ich mal ausprobieren.


Merkwürdig ist aber, dass die Sicherung nach dem Kauf am 14.06.17 ja zunächst funktionierte. Die Probleme gibt es erst seit ca. Mitte August. An einen evtl. Zusammenhang mit dem letzten Update am iPad erinnere ich mich nicht. Die letzte Sicherung in die Cloud (habe gerade nachgesehen) datiert vom 24.08.17. Da funktionierte aber die lokale Sicherung auf den Rechner schon nicht mehr.


Gruß

stones

30. Aug. 2017, 11:09

Antworten Hilfreich

30. Aug. 2017, 15:04 als Antwort auf Stones Als Antwort auf Stones

Ich habe es jetzt mal mit iDeviceManager versucht. Zunächst habe ich die Fehlermeldung erhalten, die Sicherung in iTunes sei verschlüsselt, Sicherung nicht möglich.


Dann habe ich die lokale Sicherung gelöscht und es noch einmal über iDevice versucht. Der Statusbalken suggeriert eine Sicherung, erzeugt aber keine Sicherungsdatei.


Anschließend habe ich es noch einmal über iTunes probiert, lokal und Cloud, aber die im Eingangspost gezeigte Fehlermeldung erscheint weiter.


Jetzt habe ich keine Lust mehr zur Fehlersuche und möchte meine Zeit wieder sinnvoller nutzen. Ich hoffe mal auf IOS 11 😮.


Gruß

stones

30. Aug. 2017, 15:04

Antworten Hilfreich

30. Aug. 2017, 15:10 als Antwort auf en_wo Als Antwort auf en_wo

Habe es ebenfalls mit dem iDevice-Manager versucht: Eine Verbindung kann er herstellen, wenn ich danach auf "Erstelle neues Backup" klicke, ist auch unten zu lesen, dass er ein Backup erstellt. Nach kurzer Zeit steht dann aber unten wieder nur "Verbindung hergestellt" und ein Backup ist nicht zu finden.

30. Aug. 2017, 15:10

Antworten Hilfreich

31. Aug. 2017, 05:39 als Antwort auf en_wo Als Antwort auf en_wo

en_wo und Stones, ich selbst kann das Problem nicht nachvollziehen, weil die hier Verwendung findende Hard- und Software in allen Fallvarianten fehlerfrei funktioniert. Glücklicherweise ist das sich in unsere Androiden- und Industriestandardhochburg "verirrt" 😉 habende Ipad Pro 12,9" aus 2016 - das trifft ebenso für das bereits erforderlich gewesene Austauschgerät im Rahmen von Garantie bzw. Care+ zu.


Im Freundes- und Bekanntenkreis gibt es die Kombinationen mit iPad's (2017), wie ihr sie verwendet.

Deren Erfahrungen werde ich "anzapfen".


Bleibt abzuwarten, ob sich eine Lösung mit dem alsbald erscheinenden iOS 11 schneller ergibt.

Dass die Problematik in der Hardware aus 2017 begründet liegen könnte, ist jedenfalls noch nicht ausgechlossen.

31. Aug. 2017, 05:39

Antworten Hilfreich (1)

31. Aug. 2017, 14:43 als Antwort auf en_wo Als Antwort auf en_wo

Hier noch ein entsprechendes iTunes-Log, wenn der Fehler auftritt:

http://textuploader.com/d6gdp

Vielleicht entdeckst ja jemand zufällig noch was. Es sieht jedenfalls deutlich anders aus als der Konsolen-Log.


Gruß und danke fürs Dranbleiben,

en_wo

31. Aug. 2017, 14:43

Antworten Hilfreich

31. Aug. 2017, 18:08 als Antwort auf Hawkeye Als Antwort auf Hawkeye

Auf jeden Fall vielen Dank für Deine Bemühungen, Hawkeye (M.A.S.H.?). ➕


Ich hoffe mal, dass sich eine Lösung finden wird. Auch wenn ich niemanden diese Fehler wünsche, möchte ich doch nicht, dass en_wo und ich die einzigen mit diesem Bug sind und es evtl. Probleme gibt, dies bei Apple zu reklamieren.


Gruß

Uwe

31. Aug. 2017, 18:08

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: en_wo

Frage: iPad Pro Backup nicht möglich (Verbindung getrennt)